Dubliner

Dubliner

Übers. v. Dieter E. Zimmer

Buch (Taschenbuch)

Fr.14.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Dubliner

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 15.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 12.90
eBook

eBook

ab Fr. 8.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 49.90
weitere Ausführungen

weitere Ausführungen

ab Fr. 108.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


In einer ersten Rezension las man im Juni 1914 im Manchester Guardian: »Eine Vielzahl kleiner Sünden verbirgt sich in diesen Skizzen des Dubliner Lebens. Durch James Joyce' Texte zieht langsam eine Prozession deprimierter Gestalten, kleine Angestellte, Saufbrüder, Dienstmädchen, Pensionswirtinnen, die alle ihre Fröhlichkeit durch die Sünde oder den Gedanken an die Sünde bewahren. In der ersten Skizze ist ein Priester übergeschnappt, weil er einmal einen Abendmahlskelch fallen liess . . . Dann liebt ein Bankkassierer eine verheiratete Frau, unterdrückt seine Liebe und lässt es zu, dass die Frau dem Trunk verfällt. Ein verkommener Schmarotzer schwatzt einem Dienstmädchen zehn Schilling ab. Ein Angestellter wird dazu gebracht, die Tochter seiner Wirtin zu heiraten. Das sind die Geschichten des Mr. Joyce, aber sie sind mit echter Kunstfertigkeit geschrieben, die weder beschönigt noch verdammt, die nicht einmal moralisch abwägt. Diese Dinge sind so.«

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.05.1995

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

17.6/10.6/1.4 cm

Gewicht

148 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.05.1995

Verlag

Suhrkamp

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

17.6/10.6/1.4 cm

Gewicht

148 g

Auflage

10

Originaltitel

Dubliners

Übersetzer

Dieter E. Zimmer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-518-38954-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

12 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Fünfzehn Erzählungen

Zitronenblau am 02.05.2009

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit Joyce' "Dubliners" kehrt der Lesende in ein Dublin der Jahrhundertwende ein. Seine Geschichten sind vor allem Karikaturen, ein Auf-die-Schippe-Nehmen der Dubliner jener Zeit. Dabei bleibt er stilistisch (noch) recht konventionell, die Storys sind teils mitreißend, teils eben einfach nur Dubliner Bilder und "The Dead" ist eine abschließende Satire über die Unfähigkeit des Miteinanders im Allzumenschlichen. Seinerzeit sicher provozierend und ebnend für Joyce' Opus Magnum "Ulysses" - daher wichtig für den Einstieg ins Werk, aber im Relativen doch eher gewöhnlich.

Fünfzehn Erzählungen

Zitronenblau am 02.05.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit Joyce' "Dubliners" kehrt der Lesende in ein Dublin der Jahrhundertwende ein. Seine Geschichten sind vor allem Karikaturen, ein Auf-die-Schippe-Nehmen der Dubliner jener Zeit. Dabei bleibt er stilistisch (noch) recht konventionell, die Storys sind teils mitreißend, teils eben einfach nur Dubliner Bilder und "The Dead" ist eine abschließende Satire über die Unfähigkeit des Miteinanders im Allzumenschlichen. Seinerzeit sicher provozierend und ebnend für Joyce' Opus Magnum "Ulysses" - daher wichtig für den Einstieg ins Werk, aber im Relativen doch eher gewöhnlich.

Für mich definitiv ein kleines Lesehighlight!

Gedankenlabor am 12.03.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

>>Ins Dunkel hinaufstarrend, erblickte ich mich selbst als ein Geschöpf, getrieben und verspottet vor Pein und Zorn.<< "Dubliner" von James Joyce ist eine wie ich finde ganz wunderbare Klassiker-Kurzgeschichtensammlung, neu gekleidet vom Manesse Verlag in ein sehr sehr schönes und hochwertiges Gewand! Die einzelnen Geschichten waren für mich wie Bilder, die James Joyce in mir malte vom Land, von den Leuten und der Mentalität der grünen Insel und dem Leben in und rund um Dublin. Gleichzeitig reist man hier eben auch ein bisschen in der Zeit zurück, was für mich jedes von James Joyce erschaffene Bild noch eindrucksvoller, atmosphärischer und bedeutsamer für mich machte. Die Geschichten spiegeln nicht nur das Besondere wieder, die Schönheit, die im ganzen liegt, sondern eben auch die Schattenseiten und das manchmal beinahe roh, kalt und doch eben immer mit diesem einzigartigen Hauch dieses faszinierenden Landes und seiner Bewohner. Für mich definitiv ein kleines Lesehighlight und ein Buch, das ich noch oft in die Hand nehmen werde!

Für mich definitiv ein kleines Lesehighlight!

Gedankenlabor am 12.03.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

>>Ins Dunkel hinaufstarrend, erblickte ich mich selbst als ein Geschöpf, getrieben und verspottet vor Pein und Zorn.<< "Dubliner" von James Joyce ist eine wie ich finde ganz wunderbare Klassiker-Kurzgeschichtensammlung, neu gekleidet vom Manesse Verlag in ein sehr sehr schönes und hochwertiges Gewand! Die einzelnen Geschichten waren für mich wie Bilder, die James Joyce in mir malte vom Land, von den Leuten und der Mentalität der grünen Insel und dem Leben in und rund um Dublin. Gleichzeitig reist man hier eben auch ein bisschen in der Zeit zurück, was für mich jedes von James Joyce erschaffene Bild noch eindrucksvoller, atmosphärischer und bedeutsamer für mich machte. Die Geschichten spiegeln nicht nur das Besondere wieder, die Schönheit, die im ganzen liegt, sondern eben auch die Schattenseiten und das manchmal beinahe roh, kalt und doch eben immer mit diesem einzigartigen Hauch dieses faszinierenden Landes und seiner Bewohner. Für mich definitiv ein kleines Lesehighlight und ein Buch, das ich noch oft in die Hand nehmen werde!

Unsere Kund*innen meinen

Dubliner

von James Joyce

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dubliner