Gestalttherapie als kreativer Prozess

Inhaltsverzeichnis

Erlaubnis zur Kreativität Aspekte kreativer Therapie Der kreative Sprung Das Wertschätzen des Prozesses Widerstand: Stabilität versus Veränderung Die kreative Haltung Blockierung der Kreativität Wurzeln und grundlegende Annahmen Die Befriedigung von Bedürfnissen: Der Zyklus Gewahrsein - Erregung - Kontakt Ziele und Bestrebungen Das Überbrücken von Unterbrechungen in dem Zyklus Gewahrsein - Erregung - Kontakt Metabedürfnisse und Metatherapieziele Das Experiment Die Eleganz von Experimenten Gruppen als kreative Gemeinschaften Gruppenprozessmodelle: Ihre Absichten und ihre Grenzen Prinzipien des Gestaltgruppenprozesses Polaritäten und Konflikte Polaritäten: Grundlagenarbeit für das Verstehen von Konflikten Arbeit an Konflikten Kunst in der Gestalttherapie Bewegung, Rhythmus und "Erden" (Grounding) Castanedasche Visionen

Gestalttherapie als kreativer Prozess

Buch (Taschenbuch)

Fr.41.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Psychotherapie soll dem Patienten helfen, unglückliche und festgefahrene Situationen zu überwinden und im Alltag wieder zu neuer Sinngebung und zu einem gesunden, freudigen Leben zu gelangen. Dies wird jedoch nicht über eine Anwendung von "richtigen" Techniken erreicht. Joseph Zinker versteht die Therapie vielmehr als eine kreative Kunst. Jede Therapiesitzung wird so zu einem innovativen Bemühen und führt zu neuen, überraschenden Erfahrungen - für die Patienten wie für den Therapeuten. Die schöpferische Neugestaltung von therapeutischen Interventionen ist damit nie abgeschlossen. In diesem Band wird die Gestalttherapie als eine kreative Integration von Phänomenologie und Verhaltenswissenschaft vorgestellt. Zugleich aber wird gezeigt, wie sich konkretes Verhalten verändern lässt; das Experimentieren mit neuen Verhaltensweisen ist dabei für Zinker die grundlegende therapeutische Methode. Dies wird in zahlreichen Falldarstellungen illustriert. "Dieses Buch ist nicht zuletzt ein Kunstwerk, eine erfolgreiche Integration der Erfahrungen, Einsichten und Fertigkeiten des Autors mit Leidenschaftlichkeit, Ausgelassenheit und Humor." - Lore Perls

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.02.1993

Verlag

Junfermann

Seitenzahl

268

Maße (L/B/H)

21.8/14.1/2 cm

Gewicht

355 g

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.02.1993

Verlag

Junfermann

Seitenzahl

268

Maße (L/B/H)

21.8/14.1/2 cm

Gewicht

355 g

Auflage

7. Auflage

Originaltitel

Creative Process in Gestalt Therapy

Übersetzer

Thea Brandt

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-87387-189-2

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Sehr empfehlenswert!

Bewertung am 02.10.2009

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Psychotherapie soll dem Patienten helfen, unglückliche und festgefahrene Situationen zu überwinden und im Alltag wieder zu neuer Sinngebung und zu einem gesunden, freudigen Leben zu gelangen. Dies wird jedoch nicht über eine Anwendung von "richtigen" Techniken erreicht. Joseph Zinker versteht die Therapie vielmehr als eine kreative Kunst. Jede Therapiesitzung wird so zu einem innovativen Bemühen und führt zu neuen, überraschenden Erfahrungen - für die Patienten wie für den Therapeuten. Die schöpferische Neugestaltung von therapeutischen Interventionen ist damit nie abgeschlossen. In diesem Band wird die Gestalttherapie als eine kreative Integration von Phänomenologie und Verhaltenswissenschaft vorgestellt. Zugleich aber wird gezeigt, wie sich konkretes Verhalten verändern läßt; das Experimentieren mit neuen Verhaltensweisen ist dabei für Zinker die grundlegende therapeutische Methode. Dies wird in zahlreichen Falldarstellungen illustriert.

Sehr empfehlenswert!

Bewertung am 02.10.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Psychotherapie soll dem Patienten helfen, unglückliche und festgefahrene Situationen zu überwinden und im Alltag wieder zu neuer Sinngebung und zu einem gesunden, freudigen Leben zu gelangen. Dies wird jedoch nicht über eine Anwendung von "richtigen" Techniken erreicht. Joseph Zinker versteht die Therapie vielmehr als eine kreative Kunst. Jede Therapiesitzung wird so zu einem innovativen Bemühen und führt zu neuen, überraschenden Erfahrungen - für die Patienten wie für den Therapeuten. Die schöpferische Neugestaltung von therapeutischen Interventionen ist damit nie abgeschlossen. In diesem Band wird die Gestalttherapie als eine kreative Integration von Phänomenologie und Verhaltenswissenschaft vorgestellt. Zugleich aber wird gezeigt, wie sich konkretes Verhalten verändern läßt; das Experimentieren mit neuen Verhaltensweisen ist dabei für Zinker die grundlegende therapeutische Methode. Dies wird in zahlreichen Falldarstellungen illustriert.

Unsere Kund*innen meinen

Gestalttherapie als kreativer Prozess

von Joseph Zinker

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Gestalttherapie als kreativer Prozess
  • Erlaubnis zur Kreativität Aspekte kreativer Therapie Der kreative Sprung Das Wertschätzen des Prozesses Widerstand: Stabilität versus Veränderung Die kreative Haltung Blockierung der Kreativität Wurzeln und grundlegende Annahmen Die Befriedigung von Bedürfnissen: Der Zyklus Gewahrsein - Erregung - Kontakt Ziele und Bestrebungen Das Überbrücken von Unterbrechungen in dem Zyklus Gewahrsein - Erregung - Kontakt Metabedürfnisse und Metatherapieziele Das Experiment Die Eleganz von Experimenten Gruppen als kreative Gemeinschaften Gruppenprozessmodelle: Ihre Absichten und ihre Grenzen Prinzipien des Gestaltgruppenprozesses Polaritäten und Konflikte Polaritäten: Grundlagenarbeit für das Verstehen von Konflikten Arbeit an Konflikten Kunst in der Gestalttherapie Bewegung, Rhythmus und "Erden" (Grounding) Castanedasche Visionen