Das Bild der Pflanze in Wissenschaft und Kunst

Das Bild der Pflanze in Wissenschaft und Kunst

Bei Aristoteles und Goethe, der botanischen Morphologie des 19. und 20. Jahrhunderts und bei den Künstlern Paul Klee und Joseph Beuys

Buch (Taschenbuch)

Fr.37.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Natur – ist das immer nur das Gewordene, oder nicht auch das Werdende, Wirkende? Wie kommt das ins Bild? Eine Frage, die Künstler und Forscher gleichermassen bewegt und bewegt hat. Von der Antike bis in die Moderne zeigt der Autor, wie die Pflanze zur Lehrmeisterin des Forschergeistes geworden ist: Goethes Naturbetrachtungen, vor allem seine Auffassung der Metamorphose als lebendiges Gestaltprinzip der Pflanze wirkt in verschiedenen faszinierenden künstlerischen Positionen des 20. Jahrhunderts – wie etwa in den Werken Paul Klees und Joseph Beuys – und befruchtete von hier aus wiederum die Morphologie der Botanik. Das Buch zeigt, wie durch Kunst die Naturanschauung erweitert wird und wie Morphologie als wissenschaftliche Disziplin in der Kunst eine Steigerung erfährt: Vom Abbild zum Urbild, vom Urbild zum Bild oder zur Zeichnung.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2004

Verlag

Info 3

Seitenzahl

236

Maße (L/B/H)

23.6/20/2.3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.07.2004

Verlag

Info 3

Seitenzahl

236

Maße (L/B/H)

23.6/20/2.3 cm

Gewicht

875 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-932386-59-6

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Das Bild der Pflanze in Wissenschaft und Kunst