Konkursbuch. Zeitschrift für Vernunftkritik / Auto

Essays, Erzählungen, Auto-Biografien, Liebeserklärungen & Aversionen, Technisches, Historisches & Zukunft

Konkursbuch. Zeitschrift für Vernunftkritik Band 42

Gerburg Treusch-Dieter, Ronald Düker

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Soziologie versus Poesie des Autos.
„Mein Leben im Auto" - Auto-Biografien.
"Ich fahre gern Auto."
"Haus auf Rädern."
„Menschen verändern sich, wenn sie ins Auto steigen."
"Zeig mir Dein Auto, und ich sage Dir, wer Du bist."
Automarken als Leitstern
Er-Fahrungen. "Generation Golf"
BeifahrerInnen-Probleme.
Die Automobilität der Götter.
Autodesign und Körperphantasien.
Auto als „Hort des Privaten" (in diesem „Uterus" kann ich in der Nase bohren, den Vogel zeigen etc.)
Totem von Communities: sei es Ente, Trabi, Fiat multiple.
„Animal rationale" Ross und Reiter zugleich, seine Stärke wird noch immer in Pferdekraft gerechnet.
Das blaue Auto im Kinderkarussell.
Das Traumauto
Erotik der Kotflügel.
Einbahnstrassen des Geschlechtsverkehrs.
„Es gibt keine Alternative zum Auto"?!
U.v.a.

Gerburg Treusch-Dieter, Jg. 1939, ist Professorin für Soziologie. Sie lehrt an der Freien Universität Berlin und an der Universität Wien. Außerdem ist sie Mitherausgeberin der Wochenzeitschrift "Freitag". Arbeitsschwerpunkte: Reproduktionstechnologien und moderne Mythen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 24.03.2004
Herausgeber Claudia Gehrke, Gerburg Treusch-Dieter, Ronald Düker
Verlag Konkursbuch
Seitenzahl 288
Maße 21.3/14.9/2.2 cm
Gewicht 459 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-88769-242-1

Weitere Bände von Konkursbuch. Zeitschrift für Vernunftkritik

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0