Unvollständige Akteure

Inhaltsverzeichnis

1. Die Entscheidungsdimension.- 1.1 Unvollständige Situationen: ‚Rational choice ‘ in multiplen Kontexten: Kontextwechsel und Entscheidungsänderung.- 1.2 Unvollständige Gewissheit: Epistemologische Probleme ökonomischer Entscheidungsbildung.- 2. Die Innovationsdimension.- 2.1 Unvollständiger homo oeconomicus: Hayek-Akteure und ‚rational actors‘. Abriss einer synthetischen Theorie der Ökonomie.- 2.2 Possible World: Das Neue. Epistemologische Skizze zur Ökonomie (mit Alihan Kabalak).- 3. Die institutionelle Dimension.- 3.1 Regelbefolgen und institutionelle Unvollständigkeit.- 3.2 Modernes Vertrauen: Unvollständige Bindung und Wechsel.- 4. Die moralische Dimension.- 4.1 Moral entrepreneurship und unvollständige Akteure. Über die Differenz von Versprechen und Vertrag (mit Alihan Kabalak).- 4.2 Unvollständige Orientierung: Moral als Ressource.- 5. Die kommunikative Dimension.- 5.1 Unvollständige Kommunikation: „communication of the constraints on action“: K. J. Arrow.- 5.2 Netzwerke: kommunikative Unvollständigkeit.- 5.3 Transaktion, Netzwerk, Kommunikation: Kommunikative Governance von Märkten.- Literatur.

Unvollständige Akteure

Komplexer werdende Ökonomie

Buch (Taschenbuch)

Fr.71.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Unvollständige Akteure

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 71.90
eBook

eBook

ab Fr. 46.90

Beschreibung

Die Ökonomie klärt sich auf vielen Ebenen über sich selbst auf: in der institutional economcis, in der evolutionary economics, in der neueren Rationalitätsdiskussion etc. Die Fähigkeit der Akteure, rational zu entscheiden, ist nicht kontextunabhängig. Neuere Theorien sind gefragt und zu erörtern, vor allem die epistemologische Leistungsfähigkeit verschiedener ökonomischer Theorien. Die Lage ist offen. Der Perfektionismus des methodologischen Individuums (aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts) ist einer Zulassung von bounded rationality gewichen. Aber bounded rationality ist nur eine beschränktere Sichtweise des rational choice. Sind solche Formen der choices legitim? nützlich? Das Buch untersucht verschiedene Möglichkeiten. Eine interessante Variante ist die der ‚kommunikativen Steuerung'. ‚Unvollständige Akteure' sind komplettierungsoffen. Hier lassen sich Marktszenen ‚steuern'. ‚Unvollständige Akteure' sind adaptionsoffen. Sie leben riskant. Sie sind ‚legalisierte Wildheit', deswegen faszinierend.

Prof. Dr. Birger P. Priddat hat den Lehrstuhl für Politische Ökonomie im Studium Fundamentale der Universität Witten/Herdecke inne.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.09.2005

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

273

Maße (L/B/H)

21/14.8/1.5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.09.2005

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

273

Maße (L/B/H)

21/14.8/1.5 cm

Gewicht

371 g

Auflage

2005

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-14262-3

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Unvollständige Akteure
  • 1. Die Entscheidungsdimension.- 1.1 Unvollständige Situationen: ‚Rational choice ‘ in multiplen Kontexten: Kontextwechsel und Entscheidungsänderung.- 1.2 Unvollständige Gewissheit: Epistemologische Probleme ökonomischer Entscheidungsbildung.- 2. Die Innovationsdimension.- 2.1 Unvollständiger homo oeconomicus: Hayek-Akteure und ‚rational actors‘. Abriss einer synthetischen Theorie der Ökonomie.- 2.2 Possible World: Das Neue. Epistemologische Skizze zur Ökonomie (mit Alihan Kabalak).- 3. Die institutionelle Dimension.- 3.1 Regelbefolgen und institutionelle Unvollständigkeit.- 3.2 Modernes Vertrauen: Unvollständige Bindung und Wechsel.- 4. Die moralische Dimension.- 4.1 Moral entrepreneurship und unvollständige Akteure. Über die Differenz von Versprechen und Vertrag (mit Alihan Kabalak).- 4.2 Unvollständige Orientierung: Moral als Ressource.- 5. Die kommunikative Dimension.- 5.1 Unvollständige Kommunikation: „communication of the constraints on action“: K. J. Arrow.- 5.2 Netzwerke: kommunikative Unvollständigkeit.- 5.3 Transaktion, Netzwerk, Kommunikation: Kommunikative Governance von Märkten.- Literatur.