Sprache und mehr

Inhaltsverzeichnis

Inhalt: Angelika Linke/Hanspeter Ortner/Paul R. Portmann-Tselikas, Jakobsons Huhn oder die Frage nach dem Gegenstand der Linguistik. - I. Mehr als Sprache, eine Annäherung: Hanspeter Ortner/Horst Sitta, Was ist der Gegenstand der Sprachwissenschaft? - II. Gegenstandskonturierung, top down: Ludwig Jäger, Erkenntnisobjekt Sprache. Probleme der linguistischen Gegenstandskonstitution. - Clemens Knobloch, Das Ende als Anfang. Vom unglücklichen Verhältnis der Linguistik zur Realität der sprachlichen Kommunikation. - Fritz Hermanns, Linguistische Hermeneutik. Überlegungen zur überfälligen Einrichtung eines in der Linguistik bislang fehlenden Teilfaches. - Rudi Keller, Zu einer Theorie der semiotischen Kompetenz. - Peter Auer, Realistische Sprachwissenschaft. - Susanne Günthner, Eine Sprachwissenschaft der >lebendigen Rede<. Ansätze einer Anthropologischen Linguistik. - Helmuth Feilke, Textroutine, Textsemantik und sprachliches Wissen. - Dieter Cherubim, Sprache als historischer Gegenstand? - Konrad Ehlich, Thesen zum Verhältnis der Sprachwissenschaft zu Literatur und Literaturwissenschaft. - III. Gegenstandskonturierung, bottom up: 1. Heidrun Kämper, Zeitreflexion und Sprachgeschichte. Ein Konzept zur Erforschung des Nachkriegsdeutschen. - Jörg Kilian, Vom WALFISCH oder: Plädoyer für eine kritische Semantik. - Helmut Henne, Literarische Sprache in Bewegung. Monatsnamen à la Morgenstern. - 2. Albert Bremerich-Vos, Sprachdidaktik und Sprachwissenschaft. Anmerkungen zu einem prekären Verhältnis und seiner Zukunft. - Hanspeter Ortner, Der Sprachbegriff in der Schreibberatung. - Ann Peyer, Language Awareness: Neugier und Norm. - Wolfgang Boettcher, Gesprächsforschung, Gesprächsschulung. - 3. Andreas Gardt, Rhetorik und Stilistik. Ihre Aufgaben in der Sprachwissenschaft. - Jürgen Schiewe, Über die Ausgliederung der Sprachwissenschaft aus der Sprachkritik. Wissenschaftsgeschichtliche Überlegungen zum Verhältnis von Normsetzung, Normreflexion und Normverzicht. - Rainer Wimmer, Wie kann man Sprachkritik begründen? - Götz Beck, Über Sprachkritik und Sprachpflege. - IV. Mehr als Sprache, Ausblick: Gerd Antos, Wie kann sich die Linguistik Öffentlichkeit >schaffen

Band 245
Reihe Germanistische Linguistik Band 245

Sprache und mehr

Ansichten einer Linguistik der sprachlichen Praxis

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.241.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Sprache und mehr

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 241.00
eBook

eBook

ab Fr. 248.90

Beschreibung

Schon seit ihrer Gründung in den 1970er-Jahren ist die Reihe Germanistische Linguistik (RGL) exponiertes Forum des Faches, dessen Namen sie im Titel führt. Hinsichtlich der thematischen Breite (Sprachebenen, Varietäten, Kommunikationsformen, Epochen), der Forschungsperspektiven (Theorie und Empirie, Grundlagenforschung und Anwendung, Inter- und Transdisziplinarität) und des methodologischen Spektrums ist die Reihe offen angelegt. Das Aufgreifen neuer Trends hat in ihr ebenso Platz wie das Fortführen von Bewährtem. Die Publikationsformen reichen von Monographien und Sammelbänden bis zu Wörterbüchern. Wissenschaftlicher Beirat (ab November 2011): Prof. Dr. Karin Donhauser (Berlin)Prof. Dr. Stephan Elspass (Augsburg)Prof. Dr. Helmuth Feilke (Giessen)Prof. Dr. Jürg Fleischer (Marburg)Prof. Dr. Stephan Habscheid (Siegen)Prof. Dr. Rüdiger Harnisch (Passau)

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.10.2003

Herausgeber

Angelika Linke + weitere

Verlag

De Gruyter

Seitenzahl

504

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.10.2003

Herausgeber

Verlag

De Gruyter

Seitenzahl

504

Maße (L/B/H)

23.6/16/3.1 cm

Gewicht

844 g

Auflage

Reprint 2012

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-484-31245-6

Weitere Bände von Reihe Germanistische Linguistik

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Sprache und mehr
  • Inhalt: Angelika Linke/Hanspeter Ortner/Paul R. Portmann-Tselikas, Jakobsons Huhn oder die Frage nach dem Gegenstand der Linguistik. - I. Mehr als Sprache, eine Annäherung: Hanspeter Ortner/Horst Sitta, Was ist der Gegenstand der Sprachwissenschaft? - II. Gegenstandskonturierung, top down: Ludwig Jäger, Erkenntnisobjekt Sprache. Probleme der linguistischen Gegenstandskonstitution. - Clemens Knobloch, Das Ende als Anfang. Vom unglücklichen Verhältnis der Linguistik zur Realität der sprachlichen Kommunikation. - Fritz Hermanns, Linguistische Hermeneutik. Überlegungen zur überfälligen Einrichtung eines in der Linguistik bislang fehlenden Teilfaches. - Rudi Keller, Zu einer Theorie der semiotischen Kompetenz. - Peter Auer, Realistische Sprachwissenschaft. - Susanne Günthner, Eine Sprachwissenschaft der >lebendigen Rede<. Ansätze einer Anthropologischen Linguistik. - Helmuth Feilke, Textroutine, Textsemantik und sprachliches Wissen. - Dieter Cherubim, Sprache als historischer Gegenstand? - Konrad Ehlich, Thesen zum Verhältnis der Sprachwissenschaft zu Literatur und Literaturwissenschaft. - III. Gegenstandskonturierung, bottom up: 1. Heidrun Kämper, Zeitreflexion und Sprachgeschichte. Ein Konzept zur Erforschung des Nachkriegsdeutschen. - Jörg Kilian, Vom WALFISCH oder: Plädoyer für eine kritische Semantik. - Helmut Henne, Literarische Sprache in Bewegung. Monatsnamen à la Morgenstern. - 2. Albert Bremerich-Vos, Sprachdidaktik und Sprachwissenschaft. Anmerkungen zu einem prekären Verhältnis und seiner Zukunft. - Hanspeter Ortner, Der Sprachbegriff in der Schreibberatung. - Ann Peyer, Language Awareness: Neugier und Norm. - Wolfgang Boettcher, Gesprächsforschung, Gesprächsschulung. - 3. Andreas Gardt, Rhetorik und Stilistik. Ihre Aufgaben in der Sprachwissenschaft. - Jürgen Schiewe, Über die Ausgliederung der Sprachwissenschaft aus der Sprachkritik. Wissenschaftsgeschichtliche Überlegungen zum Verhältnis von Normsetzung, Normreflexion und Normverzicht. - Rainer Wimmer, Wie kann man Sprachkritik begründen? - Götz Beck, Über Sprachkritik und Sprachpflege. - IV. Mehr als Sprache, Ausblick: Gerd Antos, Wie kann sich die Linguistik Öffentlichkeit >schaffen