Handbuch Medienselbstkontrolle

Inhaltsverzeichnis

Deutscher Presserat - FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft) - FSM (Freiwille Selbstkontrolle Multimedia) - FSF (Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen) - LMA (Landesmedienanstalten) - ZDF - WDR (Rundfunkrat) - Werberat - PR-Rat - USK (Unterhaltungssoftware-Selbstkontrolle) - DT-Control (Freiwillige Selbstkontrolle im Pressevertrieb)

Handbuch Medienselbstkontrolle

Buch (Taschenbuch)

Fr.117.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Handbuch Medienselbstkontrolle

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 117.00
eBook

eBook

ab Fr. 76.90

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2005

Herausgeber

Achim Baum + weitere

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

564

Beschreibung

Rezension

"[...] [es] steht bereits durch die quantitative Gewichtung der Beiträge - zwei Drittel, ein Drittel - der praktische Nutzwert im Vordergrund. Und das ist gut so. Denn Baum und Kollegen schliessen so mustergültig eine Lücke in der kommunikationswissenschaftlichen Literatur: Ein Griff ins Bücherregal kann künftig einen verlässlichen und handlungsorientierten Überblick zu Einrichtungen und Grundlagen der Medienselbstkontrolle bieten." Publizistik, 02/2008

"Insgesamt ist das [...] Handbuch ein verdienstvolles Unternehmen. Und natürlich kommt man an ihm nicht vorbei, wenn man sich mit dem Thema Medienselbstkontrolle beschäftigt." Communicatio Socialis, 04/2007

"In seiner Kombination aus Selbstdarstellungen, kritischen Anmerkungen und Materialien ist das Handbuch Medienselbstkontrolle ein vielfältig einsetzbares Kompendium zur Selbstkontrolle in Deutschland, geeignet, um sich einen kompakten Überblick zu verschaffen und zum Weiterdenken anzuregen." tv diskurs, 02/2007

"Der Band liefert [...] einen substanziellen Beitrag zum ethischen und zum medienpolitischen Diskurs. Er konsolidiert die Basis, auf der manche hektische, tagesaktuelle Medienkritik eigentlich fundiert sein müsste." MEDIENwissenschaft, 03/2006

"Sorgfältig diskutieren fachkundige Autoren die Kritik an den einzelnen Gremien und machen konstruktive Verbesserungsvorschläge." Medienspiegel, 07/2006

"[...] wo hört die Presse- und Meinungsfreiheit auf, und wo wird die Grenze zu anderen Rechtsgütern überschritten? [...] Der Selbstkontrolle, der freiwilligen wie der regulierten, kommt da eine wichtige Funktion zu, die in diesem Buch sehr fundiert und allgemeinverständlich beschrieben wird." Kress Report, 02/2006

"[...] die Kontrolleure gelten als zahnlose Tiger. Was sich ändern sollte, um die Selbstkontrolle zu optimieren, beschreiben vier Wissenschaftler in diesem Handbuch." IW Medienspiegel, 01/2006

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.12.2005

Herausgeber

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

564

Maße (L/B/H)

21/14.8/3.1 cm

Gewicht

734 g

Auflage

2005

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-14821-2

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Handbuch Medienselbstkontrolle
  • Deutscher Presserat - FSK (Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft) - FSM (Freiwille Selbstkontrolle Multimedia) - FSF (Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen) - LMA (Landesmedienanstalten) - ZDF - WDR (Rundfunkrat) - Werberat - PR-Rat - USK (Unterhaltungssoftware-Selbstkontrolle) - DT-Control (Freiwillige Selbstkontrolle im Pressevertrieb)