Henry van de Velde
Vorbesteller

Henry van de Velde

Architekt und Designer des Jugendstils

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.48.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der Architekt und Designer Henry van de Velde (1863-1957) gehört zu den vielseitigsten und bedeutendsten Künstlern des Jugendstils. Er war universell und europaweit tätig als Architekt, streitbarer Publizist und Designer. Mit seinen revolutionären Gestaltungsideen gilt er noch heute als grosser Neuerer und Impulsgeber einer ganzen Generation moderner Künstler. Anhand zahlreicher, vielfach unveröffentlichter Primärquellen aus Briefen und Aufzeichnungen sowie umfangreichem Bildmaterial untersucht Thomas Föhl auf anschauliche Weise die massgebliche Rolle und das Wirken Henry van de Veldes während seiner Weimarer Zeit von 1902 bis 1917. Vor dem Hintergrund des Aufbruchs mit der Bewegung des Neuen Weimar um Harry Graf Kessler und das Nietzsche-Archiv, beschreibt der Autor sowohl die Rückschläge und die Missachtung bei der Vergabe von öffentlichen Bauprojekten als auch die Erfolge des Künstlers bei einer Fülle von Privataufträgen, die ihm in Weimar und ausserhalb der Stadt zuteil wurden. Ein Hauptkapitel ist der Gründung der Kunstgewerbeschule van de Veldes gewidmet, die von 1907/08 bis zur erzwungenen Schliessung 1915 eine breite Wirksamkeit entfalten konnte. Als deren erster Direktor gelang es van de Velde, die Klassikerstadt Weimar in ein modernes Zeitalter zu führen.

Dr. Thomas Föhl, 1954 in Schorndorf/Württemberg geboren. Nach dem Studium der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte an der Freien Universität Berlin 1979 Abschluss über jüdische Bankhäuser in Berlin. Anschliessend Aufbaustudium der Kunstgeschichte, Neueren Geschichte und Bibliothekswissenschaften, 1983 Abschluss der Dissertation. Von 1984-1993 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berlin Museum. Daneben Autor zahlreicher Aufsätze , Bücher und Kataloge zur Architektur- und Designgeschichte, zur Malerei, Grafik und Buchkunst des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. 1993-2001 stellv., danach amtierender Direktor der Kunstsammlungenzu Weimar. 2003-2005 Koordinator und Hauptkustos Neue Sammlung; 2006-2010 stellv., danach amtierender Direktor Schlösser, Gärten und Bauten der Klassik Stiftung Weimar; seit 2010 Sonderkoordinator Masterplan und Sonderaufgaben im Bereich des Präsidenten. Seit 2001 ist der Leiter des DFG-Forschungsprojektes zur Erarbeitung des Werkverzeichnisses der kunstgewerblichen und raumkünstlerischen Arbeiten Henry van de Veldes.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.05.2013

Verlag

Weimarer Verlagsgesellschaft ein Imprint von Verlagshaus Römerweg

Seitenzahl

424

Maße (L/B/H)

23.1/15.6/4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.05.2013

Verlag

Weimarer Verlagsgesellschaft ein Imprint von Verlagshaus Römerweg

Seitenzahl

424

Maße (L/B/H)

23.1/15.6/4 cm

Gewicht

788 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-939964-02-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Henry van de Velde