• Otfried Preußler: Das kleine Gespenst
  • Otfried Preußler: Das kleine Gespenst
  • Otfried Preußler: Das kleine Gespenst
  • Otfried Preußler: Das kleine Gespenst
  • Otfried Preußler: Das kleine Gespenst

Otfried Preußler: Das kleine Gespenst

Kommentar und Kopiervorlagen für den Unterricht (Klasse 3 bis Klasse 4)

Schulbuch (Taschenbuch)

Fr.21.90

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

Fr. 16.00

Otfried Preußler: Das kleine Gespenst

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 14.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 11.90
eBook

eBook

ab Fr. 16.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 5.40
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Lernmaterialien für die Grundschule zur Schullektüre von Otfried Preusslers „Das kleine Gespenst“.

Mit diesen Unterrichtsmaterialien für das Fach Deutsch können Lehrerinnen und Lehrer die Arbeit mit der Schulausgabe von „Das kleine Gespenst“ in der 2. und 3. Grundschulklasse gestalten. Zu jedem Kapitel der Schullektüre gibt es Schulaufgaben, die die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler schärfen. Mit den Kopiervorlagen können die Kinder ein Lesetagebuch führen und somit sinnentnehmendes Lesen trainieren. Lesetests helfen bei der Einschätzung der Lesekompetenz zu Beginn und Leistungssteigerungen zum Ende der Unterrichtsreihe.

Weiteres enthaltenes Lehrermaterial:


  • Lesezeichen-Vorlage mit einer Übersicht erklärungsbedürftiger Begriffe

  • Fehlertexte

  • Kreuzworträtsel

  • Gitterrätsel

  • Lückentexte

  • Fragen zum Textverständnis

  • Fortsetzungsgeschichten

  • Übungen zu Adjektiven und Verben


 



Otfried Preussler wurde am 20. Oktober 1923 im nordböhmischen Reichenberg geboren. Nach dem Krieg und fünf Jahren in sowjetischer Gefangenschaft, kam er 1949 nach Oberbayern. Bevor er sich ganz der Schriftstellerei zuwandte, arbeitete er als Lehrer an einer Volksschule. "Der kleine Wassermann", sein erstes Kinderbuch, wurde 1956 veröffentlicht. Otfried Preussler hat über 35 Bücher geschrieben, die in mehr als 50 Sprachen übersetzt wurden und für die er viele Auszeichnungen erhalten hat. Die weltweite Gesamtauflage seiner Bücher beträgt rund 50 Millionen Exemplare. Otfried Preussler starb am 18. Februar 2013..
Björn Bauch wurde 1973 in Freiburg im Breisgau geboren und studierte für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen. Er lebt in Freiburg, arbeitet an einer Grundschule und ist Autor diverser Sprachbücher und Zusatzmaterialien für den Deutschunterricht. Um Kindern den Zugang zu wertvollen Klassikern unserer Kinderliteratur zu ermöglichen, hat er die Herausgabe der Schulausgaben von Otfried Preusslers „Die kleine Hexe“ und „Der kleine Wassermann“ übernommen. Gemeinsam mit den beiden Grundschulpädagogen Gabi Hinze und Sigi Müller hat er Zusatzmaterial konzipiert, das in einem modernen, entdeckenden und handlungsorientierten Deutschunterricht seinen Einsatz finden kann und praxisnahe, vielseitige Impulse liefert..
Franz Josef Tripp wurde am 7. Dezember 1915 in Essen geboren. Er arbeitete zunächst als Journalist und Schriftsteller, bis er kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs begann seine Texte selbst zu illustrieren. Nach dem Krieg entschloss er sich, bei der Malerei zu bleiben und ging beim Innsbrucker Maler und Grafiker Heinrich Berann in die Lehre. 1949 machte er sich als Grafiker selbstständig. Zunächst arbeitete er vor allem als Werbegrafiker, doch zunehmend gewann die Buchillustration für ihn an Bedeutung. 1960 erhielt er von Lotte Weitbrecht, der damaligen Verlegerin des Thienemann Verlags, den Auftrag, "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" von Michael Ende zu illustrieren. Aus der ursprünglichen Arbeitsbeziehung zwischen Autor und Illustrator entstand eine enge Freundschaft . Ausser den beiden „Jim Knopf-Bänden" illustrierte Tripp für den Thienemann Verlag „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" von Boy Lornsen sowie „Das kleine Gespenst" und die drei „Räuber Hotzenplotz"-Bücher von Otfried Preussler. Er starb am 18. Februar 1978..
Björn Bauch wurde 1973 in Freiburg im Breisgau geboren und studierte für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen. Er lebt in Freiburg, arbeitet an einer Grundschule und ist Autor diverser Sprachbücher und Zusatzmaterialien für den Deutschunterricht. Um Kindern den Zugang zu wertvollen Klassikern unserer Kinderliteratur zu ermöglichen, hat er die Herausgabe der Schulausgaben von Otfried Preusslers „Die kleine Hexe“ und „Der kleine Wassermann“ übernommen. Gemeinsam mit den beiden Grundschulpädagogen Gabi Hinze und Sigi Müller hat er Zusatzmaterial konzipiert, das in einem modernen, entdeckenden und handlungsorientierten Deutschunterricht seinen Einsatz finden kann und praxisnahe, vielseitige Impulse liefert.

Details

ISBN

978-3-522-17938-6

Auflage

6. Auflage

Erscheinungsdatum

14.07.2008

Klassenstufen

2. Klasse

Schulformen

Grundschule

Einband

Taschenbuch

Illustrator

F. J. Tripp

Beschreibung

Details

ISBN

978-3-522-17938-6

Auflage

6. Auflage

Erscheinungsdatum

14.07.2008

Klassenstufen

2. Klasse

Schulformen

Grundschule

Einband

Taschenbuch

Illustrator

F. J. Tripp

Herausgeber

Björn Bauch

Verlag

Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

Seitenzahl

48

Maße (L/B/H)

29.7/21.2/1 cm

Gewicht

212 g

Sprache

Deutsch

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

18 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Das kleine Gespenst

Bewertung am 13.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Habe dieses Buch für meinen 3 jährigen Sohn gekauft. Es ist aktuell sein Lieblingsbuch und ich muss es täglich vorlesen. Die Geschichte ist spannend, aber nicht zu sehr, sodass es auch abends noch gelesen werden kann. Die Illustrationen sind wirklich schön und kindgerecht gestaltet.

Das kleine Gespenst

Bewertung am 13.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Habe dieses Buch für meinen 3 jährigen Sohn gekauft. Es ist aktuell sein Lieblingsbuch und ich muss es täglich vorlesen. Die Geschichte ist spannend, aber nicht zu sehr, sodass es auch abends noch gelesen werden kann. Die Illustrationen sind wirklich schön und kindgerecht gestaltet.

Otfried Preußler - Das kleine Gespenst

BücherBummler am 06.07.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Schon seit vielen hunderten von Jahren lebt das kleine Gespenst auf Burg Eulenstein. In der Geisterstunde, zwischen Mitternacht und ein Uhr, sieht es in der Burg nach dem Rechten, erzählt den Porträts der einstigen Burgherren von alten Zeiten und plaudert mit seinem guten, vornehmen Freund, dem Uhu Schuhu. Eigentlich liebt das kleine Gespenst sein Leben so wie es ist, aber einen Wunsch hat es doch: Es möchte einmal die Welt bei Tageslicht sehen. Doch alle Versuche, jenseits der Geisterstunde wach zu bleiben, misslingen, Punkt ein Uhr fällt das kleine Gespenst in einen tiefen Schlaf. Doch dann passiert eines Tages das Wunder. Das kleine Gespenst wacht tatsächlich anstatt um Mitternacht zur Mittagsstunde auf. Aber das ist noch nicht alles. Als es in einen Sonnenstrahl gerät, wird es komplett schwarz. Auch die Erkundung des Städtchens Eulenberg, das am Fuße der Burg liegt, läuft nicht, wie erträumt. Die Bewohner haben Angst vor ihm und nennen es nur den „Schwarzen Unbekannten“. Schnell sehnt sich das kleine Gespenst nach seinem alten Leben zurück. Aber dafür braucht es Hilfe. Hilfe von neuen Freunden und von dem weisen Uhu Schuhu. Als Kind hatte ich ein paar Bücher von Otfried Preußler in meinem Bücherregal. „Der kleine Wassermann“, „Die kleine Hexe“, die drei Bände über den „Räuber Hotzenplotz“ und „Hörbe mit dem großen Hut“. Aber an „Das kleine Gespenst“ kann ich mich nicht wirklich erinnern, und so wurde es höchste Zeit, diese Lücke zu schließen. Ich bin mir sicher, dass das Buch ein großer Spaß für kleine Leser ist, aber für mich hat es nicht zu denen gehört, die auch für Erwachsene noch wunderbar sind. Es hatte relevante Themen, die ich in einem Kinderbuch erwarte, wie Freundschaft, das Erfüllen von Träumen, sein wahres Selbst erkennen etc., aber ich in der Umsetzung kam es mir schwächer vor, als Preußlers andere bekannte Werke, hat ein wenig an Originalität und Pfiff fehlen lassen. Außerdem kam es mir auch weniger zeitlos vor, als Werke zeitgenössischer Autoren von Preußler. Was für mich das Hörerlebnis dann aber doch noch zu einem solchen gemacht hat, war der Sprecher. Gelesen wird die neue Hörbuchversion nämlich von Jens Wawrczeck. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen. Die Stimmen, die er den verschiedenen Figuren gibt, Tempo, Betonung… Es stimmt einfach alles. Und hier können sich dann auch wirklich Groß und Klein amüsieren. Natürlich kann ich jetzt nicht mehr beurteilen, wie sich mir „Das kleine Gespenst“ eingeprägt hätte, wenn ich es mit sechs Jahren gelesen hätte. Aber mein Gefühl sagt mir, dass es nicht den gleichen Eindruck hinterlassen hätte, wie „Räuber Hotzenplotz“ oder „Der kleine Wassermann“. Trotzdem ein Klassiker, den jedes Kind kennen sollte.

Otfried Preußler - Das kleine Gespenst

BücherBummler am 06.07.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Schon seit vielen hunderten von Jahren lebt das kleine Gespenst auf Burg Eulenstein. In der Geisterstunde, zwischen Mitternacht und ein Uhr, sieht es in der Burg nach dem Rechten, erzählt den Porträts der einstigen Burgherren von alten Zeiten und plaudert mit seinem guten, vornehmen Freund, dem Uhu Schuhu. Eigentlich liebt das kleine Gespenst sein Leben so wie es ist, aber einen Wunsch hat es doch: Es möchte einmal die Welt bei Tageslicht sehen. Doch alle Versuche, jenseits der Geisterstunde wach zu bleiben, misslingen, Punkt ein Uhr fällt das kleine Gespenst in einen tiefen Schlaf. Doch dann passiert eines Tages das Wunder. Das kleine Gespenst wacht tatsächlich anstatt um Mitternacht zur Mittagsstunde auf. Aber das ist noch nicht alles. Als es in einen Sonnenstrahl gerät, wird es komplett schwarz. Auch die Erkundung des Städtchens Eulenberg, das am Fuße der Burg liegt, läuft nicht, wie erträumt. Die Bewohner haben Angst vor ihm und nennen es nur den „Schwarzen Unbekannten“. Schnell sehnt sich das kleine Gespenst nach seinem alten Leben zurück. Aber dafür braucht es Hilfe. Hilfe von neuen Freunden und von dem weisen Uhu Schuhu. Als Kind hatte ich ein paar Bücher von Otfried Preußler in meinem Bücherregal. „Der kleine Wassermann“, „Die kleine Hexe“, die drei Bände über den „Räuber Hotzenplotz“ und „Hörbe mit dem großen Hut“. Aber an „Das kleine Gespenst“ kann ich mich nicht wirklich erinnern, und so wurde es höchste Zeit, diese Lücke zu schließen. Ich bin mir sicher, dass das Buch ein großer Spaß für kleine Leser ist, aber für mich hat es nicht zu denen gehört, die auch für Erwachsene noch wunderbar sind. Es hatte relevante Themen, die ich in einem Kinderbuch erwarte, wie Freundschaft, das Erfüllen von Träumen, sein wahres Selbst erkennen etc., aber ich in der Umsetzung kam es mir schwächer vor, als Preußlers andere bekannte Werke, hat ein wenig an Originalität und Pfiff fehlen lassen. Außerdem kam es mir auch weniger zeitlos vor, als Werke zeitgenössischer Autoren von Preußler. Was für mich das Hörerlebnis dann aber doch noch zu einem solchen gemacht hat, war der Sprecher. Gelesen wird die neue Hörbuchversion nämlich von Jens Wawrczeck. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen. Die Stimmen, die er den verschiedenen Figuren gibt, Tempo, Betonung… Es stimmt einfach alles. Und hier können sich dann auch wirklich Groß und Klein amüsieren. Natürlich kann ich jetzt nicht mehr beurteilen, wie sich mir „Das kleine Gespenst“ eingeprägt hätte, wenn ich es mit sechs Jahren gelesen hätte. Aber mein Gefühl sagt mir, dass es nicht den gleichen Eindruck hinterlassen hätte, wie „Räuber Hotzenplotz“ oder „Der kleine Wassermann“. Trotzdem ein Klassiker, den jedes Kind kennen sollte.

Unsere Kund*innen meinen

Das kleine Gespenst

von Otfried Preußler, Susanne Preussler-Bitsch

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Otfried Preußler: Das kleine Gespenst
  • Otfried Preußler: Das kleine Gespenst
  • Otfried Preußler: Das kleine Gespenst
  • Otfried Preußler: Das kleine Gespenst
  • Otfried Preußler: Das kleine Gespenst