Programmieren mit R

Inhaltsverzeichnis

1 Einleitung
1.1 Die Geschichte
1.2 Warum R?
1.3 Überblick 2 Grundlagen
2.1 R als Taschenrechner
2.2 Zuweisungen
2.3 Objekte
2.4 Hilfe
2.4.1 Das integrierte Hilfesystem
2.4.2 Handbücher und weiterführende Literatur
2.4.3 Mailinglisten
2.5 Eine Beispielsitzung
2.6 Workspace - der Arbeitsplatz
2.7 Logik und fehlende Werte
2.8 Datentypen
2.9 Datenstrukturen und deren Behandlung
2.9.1 Vektoren
2.9.2 Matrizen
2.9.3 Arrays
2.9.4 Listen
2.9.5 Datensätze - data frames
2.9.6 Objekte für formale S4 Klassen
2.10 Konstrukte
2.10.1 Bedingte Anweisungen
2.10.2 Schleifen
2.11 Zeichenketten 3 Ein­ und Ausgabe von Daten
3.1 ASCII-Dateien
3.2 Binär-Dateien
3.3 R Objekte lesen und schreiben
3.4 Spezielle Datenformate
3.5 Zugriff auf Datenbanken
3.6 Zugriff auf Excel­Daten 4 Die Sprache im Detail
4.1 Funktionen
4.1.1 Funktionsaufruf
4.1.2 Eigene Funktionen definieren
4.2 Verzögerte Auswertung - Lazy Evaluation
4.3 Umgebungen und deren Regeln - Environments und Scoping Rules
4.4 Finden und Beseitigen von Fehlern - Debugging
4.5 Rekursion
4.6 Umgang mit Sprachobjekten 5 Effizientes Programmieren
5.1 Programmierstil
5.2 Vektorwertiges Programmieren und Schleifen
5.2.1 Sinnvolles Benutzen von Schleifen
5.2.2 Vektorwertiges Programmieren - mit apply() und Co
5.3 Hilfsmittel zur Effzienzanalyse
5.3.1 Laufzeitanalyse - Profiling 6 Objektorientiertes Programmieren
6.1 OOP mit S3­Methoden und ­Klassen
6.2 OOP mit S4­Methoden und ­Klassen
6.2.1 Beispiel: Eine Klasse Wave und Methoden 7 Statistik mit R
7.1 Grundlegende Funktionen
7.2 Verteilungen und Stichproben
7.3 Zufallszahlen
7.4 Formelnotation
7.5 Lineare Modelle
7.6 Überblick: Weitere Verfahren 8 Grafik
8.1 Konventionelle Grafik
8.1.1 Ausgabe von Grafik - Devices
8.1.2 High levelGrafik
8.1.3 Konfigurierbarkeit - par()
8.1.4 Low level Grafik
8.1.5 Mathematische Beschriftung
8.1.6 Eigene Grafikfunktionen definieren
8.2 Trellis-Grafiken mit lattice
8.2.1 Unterschiede zu konventioneller Grafik
8.2.2 Ausgabe von Trellis Grafiken - trellis.device()
8.2.3 Formelinterface
8.2.4 Konfiguration und Erweiterbarkeit
8.3 Dynamische und interaktive Grafik 9 Erweiterungen
9.1 Einbinden von Quellcode: C, C++, Fortran
9.2 Integration
9.2.1 Integration anderer Programme in R
9.2.2 Integration von R in andere Programme
9.2.3 Omegahat
9.3 Der Batch Betrieb
9.4 Aufruf des Betriebsystems 10 Pakete
10.1 Warum Pakete?
10.2 Paketübersicht
10.2.1 Basis Pakete
10.2.2 Empfohlene Pakete
10.2.3 Weitere Pakete
10.3 Struktur von Paketen
10.4 Funktionen und Daten in Paketen
10.5 C, C++ und Fortran Quellcode in Paketen
10.6 Dokumentation
10.6.1 Das Rd Format
10.6.2 SWeave Anhang
A R installieren und benutzen
A.1 R herunterladen und installieren
A.2 R konfigurieren
A.3 R auf verschiedenen Betriebssystemen
B Editoren für R
B.1 Der Emacs mit ESS
B.2 WinEdt mit R­WinEdt
C Grafische Benutzeroberflächen (GUI) für R
C.1 tcltk
C.2 Der R Commander
C.3 Windows GUI
D Tabelle englischer und deutscher Begriffe Literaturverzeichnis Index

Programmieren mit R

Buch (Taschenbuch)

Fr. 47.90

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

Fr. 47.90

Programmieren mit R

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 47.90
eBook

eBook

ab Fr. 39.90

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.09.2008

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

251

Maße (L/B/H)

23.5/15.5/1.5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

10.09.2008

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

251

Maße (L/B/H)

23.5/15.5/1.5 cm

Gewicht

406 g

Auflage

3. überarbeitete u. erweiterte Auflage 2008

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-540-79997-9

Weitere Bände von Statistik und ihre Anwendungen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Programmieren mit R
  • 1 Einleitung
    1.1 Die Geschichte
    1.2 Warum R?
    1.3 Überblick 2 Grundlagen
    2.1 R als Taschenrechner
    2.2 Zuweisungen
    2.3 Objekte
    2.4 Hilfe
    2.4.1 Das integrierte Hilfesystem
    2.4.2 Handbücher und weiterführende Literatur
    2.4.3 Mailinglisten
    2.5 Eine Beispielsitzung
    2.6 Workspace - der Arbeitsplatz
    2.7 Logik und fehlende Werte
    2.8 Datentypen
    2.9 Datenstrukturen und deren Behandlung
    2.9.1 Vektoren
    2.9.2 Matrizen
    2.9.3 Arrays
    2.9.4 Listen
    2.9.5 Datensätze - data frames
    2.9.6 Objekte für formale S4 Klassen
    2.10 Konstrukte
    2.10.1 Bedingte Anweisungen
    2.10.2 Schleifen
    2.11 Zeichenketten 3 Ein­ und Ausgabe von Daten
    3.1 ASCII-Dateien
    3.2 Binär-Dateien
    3.3 R Objekte lesen und schreiben
    3.4 Spezielle Datenformate
    3.5 Zugriff auf Datenbanken
    3.6 Zugriff auf Excel­Daten 4 Die Sprache im Detail
    4.1 Funktionen
    4.1.1 Funktionsaufruf
    4.1.2 Eigene Funktionen definieren
    4.2 Verzögerte Auswertung - Lazy Evaluation
    4.3 Umgebungen und deren Regeln - Environments und Scoping Rules
    4.4 Finden und Beseitigen von Fehlern - Debugging
    4.5 Rekursion
    4.6 Umgang mit Sprachobjekten 5 Effizientes Programmieren
    5.1 Programmierstil
    5.2 Vektorwertiges Programmieren und Schleifen
    5.2.1 Sinnvolles Benutzen von Schleifen
    5.2.2 Vektorwertiges Programmieren - mit apply() und Co
    5.3 Hilfsmittel zur Effzienzanalyse
    5.3.1 Laufzeitanalyse - Profiling 6 Objektorientiertes Programmieren
    6.1 OOP mit S3­Methoden und ­Klassen
    6.2 OOP mit S4­Methoden und ­Klassen
    6.2.1 Beispiel: Eine Klasse Wave und Methoden 7 Statistik mit R
    7.1 Grundlegende Funktionen
    7.2 Verteilungen und Stichproben
    7.3 Zufallszahlen
    7.4 Formelnotation
    7.5 Lineare Modelle
    7.6 Überblick: Weitere Verfahren 8 Grafik
    8.1 Konventionelle Grafik
    8.1.1 Ausgabe von Grafik - Devices
    8.1.2 High levelGrafik
    8.1.3 Konfigurierbarkeit - par()
    8.1.4 Low level Grafik
    8.1.5 Mathematische Beschriftung
    8.1.6 Eigene Grafikfunktionen definieren
    8.2 Trellis-Grafiken mit lattice
    8.2.1 Unterschiede zu konventioneller Grafik
    8.2.2 Ausgabe von Trellis Grafiken - trellis.device()
    8.2.3 Formelinterface
    8.2.4 Konfiguration und Erweiterbarkeit
    8.3 Dynamische und interaktive Grafik 9 Erweiterungen
    9.1 Einbinden von Quellcode: C, C++, Fortran
    9.2 Integration
    9.2.1 Integration anderer Programme in R
    9.2.2 Integration von R in andere Programme
    9.2.3 Omegahat
    9.3 Der Batch Betrieb
    9.4 Aufruf des Betriebsystems 10 Pakete
    10.1 Warum Pakete?
    10.2 Paketübersicht
    10.2.1 Basis Pakete
    10.2.2 Empfohlene Pakete
    10.2.3 Weitere Pakete
    10.3 Struktur von Paketen
    10.4 Funktionen und Daten in Paketen
    10.5 C, C++ und Fortran Quellcode in Paketen
    10.6 Dokumentation
    10.6.1 Das Rd Format
    10.6.2 SWeave Anhang
    A R installieren und benutzen
    A.1 R herunterladen und installieren
    A.2 R konfigurieren
    A.3 R auf verschiedenen Betriebssystemen
    B Editoren für R
    B.1 Der Emacs mit ESS
    B.2 WinEdt mit R­WinEdt
    C Grafische Benutzeroberflächen (GUI) für R
    C.1 tcltk
    C.2 Der R Commander
    C.3 Windows GUI
    D Tabelle englischer und deutscher Begriffe Literaturverzeichnis Index