Etorena, J: Zwischen Glaube und Häresie

Etorena, J: Zwischen Glaube und Häresie

Die religiöse Konstruktion politischer Macht

Buch (Taschenbuch)

Fr.71.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Die Entwicklungen auf der geopolitischen Weltbühne seit 2001 haben sowohl in den Medien als auch in den politischen Wissenschaften immer wieder die Frage aufgeworfen, wie religiöse Weltbilder zur Konstruktion politischer Macht genutzt werden und zunehmend auch in den so genannten "demokratischen Sekulärgesellschaften" politisch relevant werden. Wie wird mittels religiöser Diskurse politischer Glaube geschaffen? Und umgekehrt die Frage nach der politischen Häresie: welche Möglichkeiten erschliessen sich für Individuum und Gesellschaft, sich diesen Strategien religiös-politischer Machtkonstruktion zu entziehen? Diesen Fragen geht der Autor nach, indem er Religion und Politik als sich gegenseitig stützende Sozialsysteme beschreibt, die mittels spezifischer Kommunikationcodes Macht schaffen und verfestigen. Dabei führt er den Leser entlang verschiedenster Ansätze, vom Strukturalismus über die Semiotik zur Postmoderne, um an Beispielen religiöse wie politische Kommunikationsschemata vergleichend und kritisch zu analysieren. Somit ist versteht sich dieses Buch nicht nur als theoretischer Text, sondern auch als Aufforderung zum "teilnehmenden politischen Unglauben".

Etorena, Joaquin
Der Autor ist 1977 in Montevideo/Uruguay geboren und in Deutschland aufgewachsen.
Er hat sein Studium der Kommunikationswissenschaften in Münster absolviert.
Er ist Übersetzer ins Spanische der Autoren Aby Warburg, Klaus Offe, Hans Kelsen und Friedrich Nietzsche bei renommierten Verlagen Lateinamerikas.
Zur Zeit lebt er in Buenos Aires.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.10.2013

Verlag

VDM

Seitenzahl

156

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.10.2013

Verlag

VDM

Seitenzahl

156

Maße (L/B/H)

22/15/0.9 cm

Gewicht

249 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-639-03929-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Etorena, J: Zwischen Glaube und Häresie