Pink Floyd: Pulse

Pink Floyd

Musik (CD)
Musik (CD)
Fr. 36.90
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt Versandkostenfrei
wird besorgt, Lieferzeit unbekannt
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Nach dem sensationellen Erfolg der "P.U.L.S.E." 2DVD erscheint jetzt die entsprechende Live 2CD von "P.U.L.S.E." im handlichen Juwelcase Format. Die Produkt-Ausstattung entspricht dem ÃŒblichen PINK FLOYD Standard: 24 Seiten-Booklet, farbiger Labeldruck und Sticker.

Produktdetails

Medium CD
Anzahl 2
Hersteller Warner Music
Genre Pop/Rock
Sprache Deutsch
Komponist Pink Floyd
Erscheinungsdatum 10.08.2006
EAN 0724349143623

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gut bis sehr gut

Bewertung aus Basel am 27.01.2021

Bewertet: Musik (CD)

Meiner Meinung nach nicht ganz so gut wie "The Delicate.. (ebenfalls Doppel-Live-CD), aber noch immer gut bis sehr gut. Besonders toll, die ganze "The Dark..." ist hier in "live" vertretten. Ausserdem natürlich Highlights wie "Sorrow", "High Hopes" (spätere Schaffensphase, ohne Waters), wie die Klassiker: "Comfortabely...", "Wish...", etc. (aus der "Waters-"Zeit).

Gut bis sehr gut

Bewertung aus Basel am 27.01.2021
Bewertet: Musik (CD)

Meiner Meinung nach nicht ganz so gut wie "The Delicate.. (ebenfalls Doppel-Live-CD), aber noch immer gut bis sehr gut. Besonders toll, die ganze "The Dark..." ist hier in "live" vertretten. Ausserdem natürlich Highlights wie "Sorrow", "High Hopes" (spätere Schaffensphase, ohne Waters), wie die Klassiker: "Comfortabely...", "Wish...", etc. (aus der "Waters-"Zeit).

Klassiker und Überraschungen

Thomas Zörner aus Lentia am 27.01.2021

Bewertet: Musik (CD)

Man hatte sich von Roger Waters getrennt. Man hatte einen unschönen Rechtsstreit über den Bandnamen ausgetragen. Man hatte ´"The Division Bell" veröffenticht. Und man war immer Pink Floyd gewesen. Nun scheiden sich natürlich die Geister darüber, wer Pínk Floyd in seinem Dasein darstellte: "The Wall" Erschaffer Roger Waters oder Sänger und Ausnahmegitarist David Gilmour, der sich für einige der größten Hits der Band verantwortlich nennen darf. Liebhaber dieser Live CD bleibt wohl kaum etwas anderes übrig, als letzteres zu akzeptieren, denn Bassist Waters fehlt hier und dementsprechend wenige Nummern aus "The Wall" oder gar "The Final Cut" finden ihren Weg in die Setlist. Wie von den Briten gekannt gibt es in der ersten Konzerthälfte reichlich neues Material zu hören, während in der zweiten die Klassiker bedient werden. Diesmal wird der erste Teil aber durch einige Überraschungen aufgelockert, wie "Astronomy Domine", das noch aus der Zeit mit Syd Barret stammt, sowie die "The Wall" Stücke "Hey You" und natürlich "Another Brick in the Wall (Part 2)". Besonders schön wird das Album auf CD 2, wenn die Mannen das komplette "Dark Side of the Moon" Album durchspielen, da es ein entsprechendes Jubiläum zu feiern gab. Allerdings fällt "The Great Gig in the Sky" etwas ab, da die Gospel Sängerinnen hier nicht wirklich berauschende Leistungen zeigen. Nach diesem Exkurs in großartigem Songwriting gibt es für die Zugabe noch 3 Klassiker, die da wären "Wish You Were Here", das begeistert mitgesungen wird, "Comfortably Numb", bei dessen Soli Gilmour zeigen darf, weshalb er zu den besten seiner Kunst zählt und "Run Like Hell", das als Abschluss überrascht, aber auch überzeugt. "P.U.L.S.E." ist bis dato das sicher stärkste Live Album von Pink Floyd, da es nicht nur eine spannende, abwechslungsreiche Setlist bietet, sondern auch die Atmosphäre gekonnt einfängt.

Klassiker und Überraschungen

Thomas Zörner aus Lentia am 27.01.2021
Bewertet: Musik (CD)

Man hatte sich von Roger Waters getrennt. Man hatte einen unschönen Rechtsstreit über den Bandnamen ausgetragen. Man hatte ´"The Division Bell" veröffenticht. Und man war immer Pink Floyd gewesen. Nun scheiden sich natürlich die Geister darüber, wer Pínk Floyd in seinem Dasein darstellte: "The Wall" Erschaffer Roger Waters oder Sänger und Ausnahmegitarist David Gilmour, der sich für einige der größten Hits der Band verantwortlich nennen darf. Liebhaber dieser Live CD bleibt wohl kaum etwas anderes übrig, als letzteres zu akzeptieren, denn Bassist Waters fehlt hier und dementsprechend wenige Nummern aus "The Wall" oder gar "The Final Cut" finden ihren Weg in die Setlist. Wie von den Briten gekannt gibt es in der ersten Konzerthälfte reichlich neues Material zu hören, während in der zweiten die Klassiker bedient werden. Diesmal wird der erste Teil aber durch einige Überraschungen aufgelockert, wie "Astronomy Domine", das noch aus der Zeit mit Syd Barret stammt, sowie die "The Wall" Stücke "Hey You" und natürlich "Another Brick in the Wall (Part 2)". Besonders schön wird das Album auf CD 2, wenn die Mannen das komplette "Dark Side of the Moon" Album durchspielen, da es ein entsprechendes Jubiläum zu feiern gab. Allerdings fällt "The Great Gig in the Sky" etwas ab, da die Gospel Sängerinnen hier nicht wirklich berauschende Leistungen zeigen. Nach diesem Exkurs in großartigem Songwriting gibt es für die Zugabe noch 3 Klassiker, die da wären "Wish You Were Here", das begeistert mitgesungen wird, "Comfortably Numb", bei dessen Soli Gilmour zeigen darf, weshalb er zu den besten seiner Kunst zählt und "Run Like Hell", das als Abschluss überrascht, aber auch überzeugt. "P.U.L.S.E." ist bis dato das sicher stärkste Live Album von Pink Floyd, da es nicht nur eine spannende, abwechslungsreiche Setlist bietet, sondern auch die Atmosphäre gekonnt einfängt.

Unsere Kund*innen meinen

Pink Floyd: Pulse

4.5

0 Bewertungen filtern

  • Pink Floyd: Pulse
  • Shine On You Crazy Diamond (Live)
  • Speak To Me (Live)