Theorien der Sozialen Arbeit

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Vorwort
Zur Einführung
1. Zur Auswahl der Theorien der Sozialen Arbeit
2. Die Darstellung der Theorien in ihrem historischbiographischen Kontext
3. Die Auswahl der Theorien und die Gliederung des Buches
4. Ein paar selbstkritische Anmerkungen
Teil 1: Vom Armutsideal bis zur Gemeinschaftserziehung Frühe Theorien und Programme der Sozialen Arbeit
Einleitung
1. Gott und den Nächsten lieben Thomas von Aquin (1224 - 1274)
2. Arme unterstützen und durch Fordern fördern Juan Luis Vives (1492 - 1540)
3. Zur reinen Natur zurück Jean Jacques Rousseau (1712 - 1778)
4. Glück und Wohlstand für alle Adam Smith (1723 - 1790)
5. Für ein Leben in Armut erziehen Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827)
6. Das Entstehen von Armut verhindern Thomas Robert Malthus (1766 - 1834)
7. Hütten der Liebe bauen Johann Hinrich Wichern (1808 - 1881)
8. Arme absichern Otto von Bismarck (1815 - 1898)
9. In, durch und zur Gemeinschaft erziehen Paul Natorp (1854 - 1924)
Teil 2: Vom Kampf für Frieden und soziale Gerechtigkeit bis zum persönlichen Fürsorgen
Theorien der Sozialen Arbeit in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
Einleitung
1. Frieden und soziale Gerechtigkeit herstellen Jane Addams (1860 - 1935)
2. Bevormunden und leiten Christian Jasper Klumker (1868 - 1942)
3. Erziehen und Heilen Alfred Adler (1870 - 1937)
4. Frieden im Inneren und in der Welt gewinnen Alice Salomon (1872 - 1948)
5. Sich um gesellschaftlich notwendige Aufgaben kümmern Gertrud Bäumer (1873 - 1954)
6. Grundbedürfnisse befriedigen Ilse von Arlt (1876 - 1960)
7. Geistige Energien zur Behebung der Not wecken Herman Nohl (1879 - 1960)
8. Sozial-rassistisch auslesen und ausschalten Hans Muthesius (1885 - 1977)
9. Persönlich fürsorgen Hans Scherpner (1898 - 1959)
Teil 3: Von der Unterstützung von Menschen in ihrer sozialen Umwelt bis zum Relationieren von Wissen und Können
Theorien der Sozialen Arbeit ab der Mitte des 20. Jahrhunderts
Einleitung
1. Menschen in ihrer sozialen Umwelt entdecken und unterstützen Carel Bailey Germain (1916 - 1995) und Alex Gitterman (geb. 1938)
2. Anleiten, erwachsen zu werden Klaus Mollenhauer (1928 - 1998)
3. Engagierter Dialog Marianne Hege (geb. 1931)
4. Technologisch normalisieren Lutz Rössner (1932 - 1995)
5. Ausbeutung und Verelendung überwinden Karam Khella (geb. 1934)
6. Einen gelingenderen Alltag ermöglichen Hans Thiersch (geb. 1935)
7. Menschengerecht handeln Silvia Staub-Bernasconi ( 1936)
8. Persönliche und gesellschaftliche Krisen bewältigen Lothar Böhnisch (geb. 1944)
9. Wissen und Können relationieren Bernd Dewe (geb. 1950) und Hans-Uwe Otto (geb. 1940)
Zum Schluss
Literaturverzeichnis
Die Autoren
Vorbesteller

Theorien der Sozialen Arbeit

Eine Einführung

Buch (Taschenbuch)

Fr.39.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Theorien der Sozialen Arbeit

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 39.90
eBook

eBook

ab Fr. 25.00

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

Oktober 2009

Verlag

Lambertus-Verlag

Seitenzahl

527

Maße (L/B/H)

21/15.6/3.5 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

Oktober 2009

Verlag

Lambertus-Verlag

Seitenzahl

527

Maße (L/B/H)

21/15.6/3.5 cm

Gewicht

761 g

Auflage

5. überarbeitete, erweiterte Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7841-1933-5

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Theorien der Sozialen Arbeit
  • Aus dem Inhalt:
    Vorwort
    Zur Einführung
    1. Zur Auswahl der Theorien der Sozialen Arbeit
    2. Die Darstellung der Theorien in ihrem historischbiographischen Kontext
    3. Die Auswahl der Theorien und die Gliederung des Buches
    4. Ein paar selbstkritische Anmerkungen
    Teil 1: Vom Armutsideal bis zur Gemeinschaftserziehung Frühe Theorien und Programme der Sozialen Arbeit
    Einleitung
    1. Gott und den Nächsten lieben Thomas von Aquin (1224 - 1274)
    2. Arme unterstützen und durch Fordern fördern Juan Luis Vives (1492 - 1540)
    3. Zur reinen Natur zurück Jean Jacques Rousseau (1712 - 1778)
    4. Glück und Wohlstand für alle Adam Smith (1723 - 1790)
    5. Für ein Leben in Armut erziehen Johann Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827)
    6. Das Entstehen von Armut verhindern Thomas Robert Malthus (1766 - 1834)
    7. Hütten der Liebe bauen Johann Hinrich Wichern (1808 - 1881)
    8. Arme absichern Otto von Bismarck (1815 - 1898)
    9. In, durch und zur Gemeinschaft erziehen Paul Natorp (1854 - 1924)
    Teil 2: Vom Kampf für Frieden und soziale Gerechtigkeit bis zum persönlichen Fürsorgen
    Theorien der Sozialen Arbeit in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
    Einleitung
    1. Frieden und soziale Gerechtigkeit herstellen Jane Addams (1860 - 1935)
    2. Bevormunden und leiten Christian Jasper Klumker (1868 - 1942)
    3. Erziehen und Heilen Alfred Adler (1870 - 1937)
    4. Frieden im Inneren und in der Welt gewinnen Alice Salomon (1872 - 1948)
    5. Sich um gesellschaftlich notwendige Aufgaben kümmern Gertrud Bäumer (1873 - 1954)
    6. Grundbedürfnisse befriedigen Ilse von Arlt (1876 - 1960)
    7. Geistige Energien zur Behebung der Not wecken Herman Nohl (1879 - 1960)
    8. Sozial-rassistisch auslesen und ausschalten Hans Muthesius (1885 - 1977)
    9. Persönlich fürsorgen Hans Scherpner (1898 - 1959)
    Teil 3: Von der Unterstützung von Menschen in ihrer sozialen Umwelt bis zum Relationieren von Wissen und Können
    Theorien der Sozialen Arbeit ab der Mitte des 20. Jahrhunderts
    Einleitung
    1. Menschen in ihrer sozialen Umwelt entdecken und unterstützen Carel Bailey Germain (1916 - 1995) und Alex Gitterman (geb. 1938)
    2. Anleiten, erwachsen zu werden Klaus Mollenhauer (1928 - 1998)
    3. Engagierter Dialog Marianne Hege (geb. 1931)
    4. Technologisch normalisieren Lutz Rössner (1932 - 1995)
    5. Ausbeutung und Verelendung überwinden Karam Khella (geb. 1934)
    6. Einen gelingenderen Alltag ermöglichen Hans Thiersch (geb. 1935)
    7. Menschengerecht handeln Silvia Staub-Bernasconi ( 1936)
    8. Persönliche und gesellschaftliche Krisen bewältigen Lothar Böhnisch (geb. 1944)
    9. Wissen und Können relationieren Bernd Dewe (geb. 1950) und Hans-Uwe Otto (geb. 1940)
    Zum Schluss
    Literaturverzeichnis
    Die Autoren