Percy Jackson 03: Der Fluch des Titanen
Band 3
Percy Jackson Band 3

Percy Jackson 03: Der Fluch des Titanen

Der dritte Band der Bestsellerserie!

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.24.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Percy Jackson 03: Der Fluch des Titanen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 24.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 15.90
eBook

eBook

ab Fr. 13.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 9.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11295

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

10 - 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.01.2010

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22.1/15.5/3.7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

11295

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

10 - 18 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

20.01.2010

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22.1/15.5/3.7 cm

Gewicht

614 g

Auflage

14. Auflage

Originaltitel

Percy Jackson: Titan's Curse

Übersetzer

Gabriele Haefs

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-55554-0

Weitere Bände von Percy Jackson

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

37 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Eine Gute Fortsetzung

Karina aus Paderborn am 23.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein gutes Buch zur Percy Jackson Reihe und ein weiteres Abenteuer für den Demigott und seine Freunde. Dennoch: die ersten beiden Bücher fande ich persönlich besser. Gerade in der Mitte des Buches zieht sich die Story etwas, trotzdem freue ich mich auf den nächsten Band.

Eine Gute Fortsetzung

Karina aus Paderborn am 23.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein gutes Buch zur Percy Jackson Reihe und ein weiteres Abenteuer für den Demigott und seine Freunde. Dennoch: die ersten beiden Bücher fande ich persönlich besser. Gerade in der Mitte des Buches zieht sich die Story etwas, trotzdem freue ich mich auf den nächsten Band.

Actionreicher dritter Band um den sympathischen Helden Percy

Ida Ti aus Bad Oeynhausen am 25.07.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Percy Jackson – Der Fluch des Titanen von Rick Riordan schließt sich gut an die beiden Vorgänger an. Trotz der langen Abstände habe ich mich schnell eingefunden. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, klar verständliche Sätze, perfekt für ein Jugendbuch. Ich finde, Percy ist ein großartiger Protagonist und Held. Er ist mutig und hat ein gutes Herz und trotz all seiner phantastischen Abenteuer merkt man, dass er noch jung ist. In diesem Buch ist Percy 14, ein richtiger Teenie. Ihm sind viele Dinge peinlich, für andere zeigt er übermäßig viel Begeisterung. Er benimmt sich halt einfach wie ein Teenager – ein mutiger, toller Halbgott-Teenager, aber trotzdem. Ich finde es toll, in den Büchern nach und nach immer mehr Informationen über die griechischen Götter, Helden, Sagen, Mythen und Wesen zu bekommen. Natürlich nicht alles ganz wahrheitsgetreu, aber dennoch spannend. Man merkt, dass sich Percys Geschichte langsam aber sicher seinem Showdown entgegenneigt. Es wird düsterer, immer mehr dunkle Wolken und Bedrohungen brauen sich zusammen. Die Bücher sind sehr miteinander verbunden und auch in Der Fluch des Titanen gibt es noch viele lose Enden, die in den Folgebänden weiter zusammengeführt werden müssen. Ich freue mich auf die beiden letzten Bücher der Reihe.

Actionreicher dritter Band um den sympathischen Helden Percy

Ida Ti aus Bad Oeynhausen am 25.07.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Percy Jackson – Der Fluch des Titanen von Rick Riordan schließt sich gut an die beiden Vorgänger an. Trotz der langen Abstände habe ich mich schnell eingefunden. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, klar verständliche Sätze, perfekt für ein Jugendbuch. Ich finde, Percy ist ein großartiger Protagonist und Held. Er ist mutig und hat ein gutes Herz und trotz all seiner phantastischen Abenteuer merkt man, dass er noch jung ist. In diesem Buch ist Percy 14, ein richtiger Teenie. Ihm sind viele Dinge peinlich, für andere zeigt er übermäßig viel Begeisterung. Er benimmt sich halt einfach wie ein Teenager – ein mutiger, toller Halbgott-Teenager, aber trotzdem. Ich finde es toll, in den Büchern nach und nach immer mehr Informationen über die griechischen Götter, Helden, Sagen, Mythen und Wesen zu bekommen. Natürlich nicht alles ganz wahrheitsgetreu, aber dennoch spannend. Man merkt, dass sich Percys Geschichte langsam aber sicher seinem Showdown entgegenneigt. Es wird düsterer, immer mehr dunkle Wolken und Bedrohungen brauen sich zusammen. Die Bücher sind sehr miteinander verbunden und auch in Der Fluch des Titanen gibt es noch viele lose Enden, die in den Folgebänden weiter zusammengeführt werden müssen. Ich freue mich auf die beiden letzten Bücher der Reihe.

Unsere Kund*innen meinen

Percy Jackson 03: Der Fluch des Titanen

von Rick Riordan

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

3/5

Fazit: der bisher beste Band der Reihe

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt Das dritte Abenteuer von Percy Jackson. Ich weiss, sehr vage hahaha…. Persönliche Meinung Das war der erste Band der Reihe, den ich nicht als Film gesehen hatte. Wir bekommen neue Charaktere zu Gesicht z.B. Apollo, Artemis und Zoë, welche ich allesamt sehr toll fand. Und wir lernen auch Thalia besser kennen. Das hat mich riesig gefreut! All diese neuen Figuren haben mir mega gefallen!! Schon traurig, dass mir Nebencharaktere besser gefallen als die Hauptpersonen? Aber ich mag Annabeth und Grover einfach nicht soo…. Percy ist okay, der hat seine guten Momente. «„Wow“, murmelte Thalia. „Apollo ist ganz schön heiss.“ „Er ist der Sonnengott.“ Sagte ich. „So war das nicht gemeint.“» Wie auch schon in Band zwei, war ich anfangs etwas verwirrt und musste drei Mal nachschauen, ob es wirklich der dritte Band ist, da man einfach ins Geschehen geworfen wird. Dann dauert es zudem etwa 100 Seiten bis die Geschichte endlich mal losgeht. Was mich auch stört ist die Tatsache, dass die Charaktere jemanden verlieren, Percy einen Traum hatte, indem er die Pläne der Bösewichter erfährt etc und dann wird aber erstmal ein Wagenrennen gemacht, Capture the Flag gespielt usw.. WTF wieso? Bin ich zu alt für die Bücher? Dieses Mal gab es aber zum Glück nicht endlos lange Unterbrechungen von irgendwelchen Sagenfiguren, wie Medusa oder Circe, von denen man schon von weitem gerochen hat, dass da was faul ist. «Ich schaute hinüber. Irgendwie überraschte es mich nicht, den Obdachlosen vom Rangierbahnhof zu sehen. (…) er räusperte sich, dann hob er dramatisch die Hände. „Träume wie Podcast Laden Wahrheit herunter In meine Ohren.“ „Apollo?“, tippte ich, denn ich ging davon aus, dass niemandem sonst ein dermassen mieses Haiku gelingen könnte.» Das Buch hatte seinen gewohnten Sarkasmus und ich musste schon öfters lachen, aber grundsätzlich konnte es mich persönlich nicht wirklich packen. Bin aber überzeugt, dass ich dafür einfach zu alt bin. Darum gebe ich objektiv betrachtet mehr Punkte. Wem die ersten beiden Bücher gefallen haben, wird den dritten Band lieben. Wer sich fragt ob er die Reihe lesen soll: naja… wenn dir eher belanglose Geschehnisse egal sind und du nichts gegen einen kindlichen Schreibstil hast… «„Ophi-was?“ „Es ist Griechisch und bedeutet Schlangentier“ sagte Thalia. „Aber was will er hier?“ „Muuuuuuuh!“ „Er sagt, Percy sei sein Beschützer.“ Verkündete Grover. „Und er flieht vor den bösen Leuten. Er sagt, dass sie ganz in der Nähe sind.“ Ich fragte mich, wie man das alles aus einem einzigen „Muh“ heraushören konnte.» Fazit: der bisher beste Band der Reihe
3/5

Fazit: der bisher beste Band der Reihe

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt Das dritte Abenteuer von Percy Jackson. Ich weiss, sehr vage hahaha…. Persönliche Meinung Das war der erste Band der Reihe, den ich nicht als Film gesehen hatte. Wir bekommen neue Charaktere zu Gesicht z.B. Apollo, Artemis und Zoë, welche ich allesamt sehr toll fand. Und wir lernen auch Thalia besser kennen. Das hat mich riesig gefreut! All diese neuen Figuren haben mir mega gefallen!! Schon traurig, dass mir Nebencharaktere besser gefallen als die Hauptpersonen? Aber ich mag Annabeth und Grover einfach nicht soo…. Percy ist okay, der hat seine guten Momente. «„Wow“, murmelte Thalia. „Apollo ist ganz schön heiss.“ „Er ist der Sonnengott.“ Sagte ich. „So war das nicht gemeint.“» Wie auch schon in Band zwei, war ich anfangs etwas verwirrt und musste drei Mal nachschauen, ob es wirklich der dritte Band ist, da man einfach ins Geschehen geworfen wird. Dann dauert es zudem etwa 100 Seiten bis die Geschichte endlich mal losgeht. Was mich auch stört ist die Tatsache, dass die Charaktere jemanden verlieren, Percy einen Traum hatte, indem er die Pläne der Bösewichter erfährt etc und dann wird aber erstmal ein Wagenrennen gemacht, Capture the Flag gespielt usw.. WTF wieso? Bin ich zu alt für die Bücher? Dieses Mal gab es aber zum Glück nicht endlos lange Unterbrechungen von irgendwelchen Sagenfiguren, wie Medusa oder Circe, von denen man schon von weitem gerochen hat, dass da was faul ist. «Ich schaute hinüber. Irgendwie überraschte es mich nicht, den Obdachlosen vom Rangierbahnhof zu sehen. (…) er räusperte sich, dann hob er dramatisch die Hände. „Träume wie Podcast Laden Wahrheit herunter In meine Ohren.“ „Apollo?“, tippte ich, denn ich ging davon aus, dass niemandem sonst ein dermassen mieses Haiku gelingen könnte.» Das Buch hatte seinen gewohnten Sarkasmus und ich musste schon öfters lachen, aber grundsätzlich konnte es mich persönlich nicht wirklich packen. Bin aber überzeugt, dass ich dafür einfach zu alt bin. Darum gebe ich objektiv betrachtet mehr Punkte. Wem die ersten beiden Bücher gefallen haben, wird den dritten Band lieben. Wer sich fragt ob er die Reihe lesen soll: naja… wenn dir eher belanglose Geschehnisse egal sind und du nichts gegen einen kindlichen Schreibstil hast… «„Ophi-was?“ „Es ist Griechisch und bedeutet Schlangentier“ sagte Thalia. „Aber was will er hier?“ „Muuuuuuuh!“ „Er sagt, Percy sei sein Beschützer.“ Verkündete Grover. „Und er flieht vor den bösen Leuten. Er sagt, dass sie ganz in der Nähe sind.“ Ich fragte mich, wie man das alles aus einem einzigen „Muh“ heraushören konnte.» Fazit: der bisher beste Band der Reihe

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Percy Jackson 03: Der Fluch des Titanen

von Rick Riordan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Percy Jackson 03: Der Fluch des Titanen