Zuchart, P: Overconfidence Bias

Die Ursachen und Auswirkungen der Selbstüberschätzung am Wertpapiermarkt

Philipp Zuchart

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 62.90
Fr. 62.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 Wochen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Jahr 2008 war geprägt vom Zusammenbruch des amerikanischen Bankensystems und dem Beginn der weltweiten Finanzkrise. Wer war schuld? Modernste Computerprogramme unterstützten die Akteure am Finanzmarkt und gaben Verhaltensempfehlungen ab. Trotzdem brach der Wertpapiermarkt zusammen. Als Antwort auf die Frage nach dem Schuldigen kann man die menschlichen Eigenheiten und insbesondere die menschlichen Unzulänglichkeiten nennen. Im Bereich der Finanzmarktforschung lassen sich diese Phänomene unter dem Bereich der Behavioral Finance einordnen. Dort setzt dieses Buch an. Eine zentrale Schwäche des Menschen - die Selbstüberschätzung oder Overconfidence Bias - wird in diesem Werk analysiert. Die Wurzeln der Selbstüberschätzung werden freigelegt und einzeln betrachtet. Infolge davon versteht der Leser warum es zur Fehleinschätzung des Menschen hinsichtlich seiner eigenen Fähigkeiten kommt. Es wird erklärt, wie sich dieser Overconfidence Bias am Wertpapiermarkt beobachten lässt und welche Verhaltensweisen in dieser Schwäche begründet liegen. Darüber hinaus werden Marktbeispiele für die Selbstüberschätzung angeführt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 08.10.2009
Verlag VDM
Seitenzahl 104
Maße (L/B/H) 22/15/0.6 cm
Gewicht 174 g
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-639-20489-6

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0