Just Kids

Just Kids

Die Geschichte einer Freundschaft

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.28.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Just Kids

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 28.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 22.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 15.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.03.2010

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

14/21.8/3.8 cm

Beschreibung

Rezension

»Patti Smith führt uns mitten hinein in die aufregende Künstlerszene [...]. Die bewegende Geschichte zweier Seelenverwandter ist zugleich das authentische Portrait einer revolutionären Ära.« ("ARD ttt")
»Eine der seltenen humor- und eindrucksvollen Pop-Biographien.« ("Die Welt")
»Ein wunderbar lyrisch geschriebenes Buch, das von Armut und Hunger handelt, [...] vom Glück des Jungseins und von künstlerischer und erotischer Leidenschaft.« ("Der Spiegel")
»Das Buch ist eine zärtliche Innenaufnahme einer Liebe von zwei Menschen, die sich inspirieren.« ("Zeit Magazin")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.03.2010

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

352

Maße (L/B/H)

14/21.8/3.8 cm

Gewicht

538 g

Auflage

5. Auflage

Übersetzer

  • Clara Drechsler
  • Harald Hellmann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-04228-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Zwei Künstlerleben

Anke Wehrhoff aus Aschaffenburg am 18.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Patti Smith hat ein wundervolles Buch über ihre Freundschaft zu Robert Mapplethorpe geschrieben. Vom ersten Kennenlernen 1969 bis zu seinem Tod im Jahre 1989 können wir mit verfolgen, welche Stimmungen und Kultrichtungen in New York, besonders Ende der 60ziger Jahre vorherrschten. Ihnen begegnen Musikgrößen wie Jimi Hendriks, Janis Joplin und Lou Reed, sowie Kunst- und Literaturpersönlichkeiten wie Andy Warhol, Allen Ginsberg und William S. Burroughs. Beide, Patti und Robert treffen sich in einer Phase ihres Lebens, in der sie eine künstlerische Orientierung anstreben. Fehlt es ihnen am Anfang noch an Geld und den wichtigen Beziehungen, finden sie sich jedoch bald von Gleichgesinnten umgeben. Speziell während ihrer Zeit im berühmten Chelsea Hotel treffen sie Menschen, die für ihren weiteren Lebensweg von enormer Bedeutung sind. Patti Smith lässt uns mit ihren Erinnerungen daran teilhaben und schildert eindrucksvoll ihre musikalische und Roberts künstlerische Laufbahn. Sie zeigt uns aber auch, dass eine innere Berufung zum Künstler, je drängender sie ist, auch einen Weg in die Umsetzung findet. Somit ist es nicht nur für die 68er Generation, sondern gleichfalls für die heutige Jugend eine interessante und lesenswerte Lektüre.

Zwei Künstlerleben

Anke Wehrhoff aus Aschaffenburg am 18.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Patti Smith hat ein wundervolles Buch über ihre Freundschaft zu Robert Mapplethorpe geschrieben. Vom ersten Kennenlernen 1969 bis zu seinem Tod im Jahre 1989 können wir mit verfolgen, welche Stimmungen und Kultrichtungen in New York, besonders Ende der 60ziger Jahre vorherrschten. Ihnen begegnen Musikgrößen wie Jimi Hendriks, Janis Joplin und Lou Reed, sowie Kunst- und Literaturpersönlichkeiten wie Andy Warhol, Allen Ginsberg und William S. Burroughs. Beide, Patti und Robert treffen sich in einer Phase ihres Lebens, in der sie eine künstlerische Orientierung anstreben. Fehlt es ihnen am Anfang noch an Geld und den wichtigen Beziehungen, finden sie sich jedoch bald von Gleichgesinnten umgeben. Speziell während ihrer Zeit im berühmten Chelsea Hotel treffen sie Menschen, die für ihren weiteren Lebensweg von enormer Bedeutung sind. Patti Smith lässt uns mit ihren Erinnerungen daran teilhaben und schildert eindrucksvoll ihre musikalische und Roberts künstlerische Laufbahn. Sie zeigt uns aber auch, dass eine innere Berufung zum Künstler, je drängender sie ist, auch einen Weg in die Umsetzung findet. Somit ist es nicht nur für die 68er Generation, sondern gleichfalls für die heutige Jugend eine interessante und lesenswerte Lektüre.

Smith, Just Kids

Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 18.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Sommer 1967 haben sich Patti Smith (u.a. Sängerin) und Robert Mapplethorpe (u.a. Fotograf) in New York kennengelernt. Ein paar Jahre lang sind sie ein Liebespaar, das zusammen wohnt. Später wird eine Freundschaft daraus, in der zuerst auch noch zusammen gewohnt wird, aber diese Freundschaft existiert auch weiterhin bei räumlicher Trennung. Bis zu Roberts Tod 1989 dauert diese Beziehung, die in diesem Buch von Patti Smith mit unglaublichem Taktgefühl, Respekt, Zuneigung und Dankbarkeit geschildert wird. Beide suchten mit großer Beharrlichkeit seit 1967 ihren jeweils eigenen Weg als Künstler. Und R.Mapplethorpe suchte auch noch seinen eigenen sexuellen Weg. Wie diese Freundschaft geschildert wird, vermittelt nicht nur das Wissen über ein beneidenswert konkurrenzfreies Verhalten zweier starker Künstlerpersönlichkeiten, sondern auch ein sehr dichtes soziokulturelles Bild von New York und der gesamten Hippie-Drogen-Politik- und Kunstszene in den 60er und 70er Jahren. Beim Lesen werden Sie völlig in diese Geschichte eintauchen.Und ich behaupte, Sie werden sehr viel toleranter und mitfühlender wieder auftauchen!

Smith, Just Kids

Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 18.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Im Sommer 1967 haben sich Patti Smith (u.a. Sängerin) und Robert Mapplethorpe (u.a. Fotograf) in New York kennengelernt. Ein paar Jahre lang sind sie ein Liebespaar, das zusammen wohnt. Später wird eine Freundschaft daraus, in der zuerst auch noch zusammen gewohnt wird, aber diese Freundschaft existiert auch weiterhin bei räumlicher Trennung. Bis zu Roberts Tod 1989 dauert diese Beziehung, die in diesem Buch von Patti Smith mit unglaublichem Taktgefühl, Respekt, Zuneigung und Dankbarkeit geschildert wird. Beide suchten mit großer Beharrlichkeit seit 1967 ihren jeweils eigenen Weg als Künstler. Und R.Mapplethorpe suchte auch noch seinen eigenen sexuellen Weg. Wie diese Freundschaft geschildert wird, vermittelt nicht nur das Wissen über ein beneidenswert konkurrenzfreies Verhalten zweier starker Künstlerpersönlichkeiten, sondern auch ein sehr dichtes soziokulturelles Bild von New York und der gesamten Hippie-Drogen-Politik- und Kunstszene in den 60er und 70er Jahren. Beim Lesen werden Sie völlig in diese Geschichte eintauchen.Und ich behaupte, Sie werden sehr viel toleranter und mitfühlender wieder auftauchen!

Unsere Kund*innen meinen

Just Kids

von Patti Smith

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Just Kids