Handbuch der Grundrechte in Deutschland und Europa

Handbuch der Grundrechte in Deutschland und Europa

Band IV: Grundrechte in Deutschland - Einzelgrundrechte I

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.373.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Handbuch der Grundrechte in Deutschland und Europa

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 180.00

Beschreibung

Inhalt:
Band IV widmet sich – zusammen mit dem ebenfalls im Erscheinen begriffenen Band V – dem eigentlichen Kernbestand der Edition „Handbuch der Grundrechte“: unter dem Titel „Individuum und Familie“ erörtern insgesamt 24 Beiträge die verfassungsrechtlich verbürgten Einzelgrundrechte in Deutschland.
Zunächst werden die Freiheiten des Einzelnen behandelt (v.a. Schutz der Menschenwürde, Freiheit der Person, Bewegungsfreiheit); gerade das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, der Schutz der Wohnung, aber auch der Schutz des Fernmeldegeheimnisses gewinnt mit Blick auf die aktuelle Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zunehmend an Bedeutung.
Im Anschluss werden die kulturellen Freiheiten (z.B. Religionsfreiheit, Gewissensfreiheit, Kunstfreiheit) und die Kommunikationsgrundrechte (Meinungs- und Informationsfreiheit, Rundfunkfreiheit, Versammlungsfreiheit) näher untersucht.
Ein letztes Kapitel widmet sich schliesslich den ebenfalls sehr praxisrelevanten Themen wie dem Schutz von Ehe und Familie, dem elterlichen Erziehungsrecht sowie den schulischen Grundrechten. Abgerundet wird der Band durch ein ausführliches Personen- und Stichwortregister.

Der bald erscheinende Band V komplettiert die Einzelgrundrechte durch die wirtschaftlichen, politischen und Verfahrensrechte.

Der Band weist alle Vorzüge auf, die bereits gerühmt worden sind: hohes wissenschaftliches Niveau der Beiträge und exzellente Ausstattung des Buches.Prof. Dr. Hans-Werner Laubinger, in: Fachbuch-Journal 2/2013Band IV wendet sich - wie das Gesamtwerk - an die staatsrechtliche Praxis und Theorie. Als Nachschlagewerk für den gegenwärtigen Stand, die Entwicklung der Grundrechte und ihrer Dogmatik und zur Verdeutlichung der grundrechtlichen Wechselwirkungen ist es eine unerschöpfliche Fundgrube und schon deshalb unverzichtbar.Prof. Dr. Hans-Werner Rengeling, in: DVBl 4/2013Der besondere Wert dieses Handbuchs liegt darin, dass es sich die nötige kritische Distanz bewahrt und dort Einwendungen erhebt, wo sie der Sache wegen geboten sind, neue Entwicklungen in dogmatische Konstruktionen einordnet sowie an Grundlagen erinnert, die in der täglichen Rechtsprechungspraxis wohl notwendigerweise zu kurz kommen.RiSG Dr. Christian Burkiczak, in: Verwaltungsrundschau 1/2013

Herausgeber:
Professor Dr. Dr. Detlef Merten ist ehemaliger Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften.
Professor Dr. Dres. h.c. Hans-Jürgen Papier ist ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts (Karlsruhe) und Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.03.2012

Herausgeber

Detlef Merten

Verlag

Müller Jur.Vlg.C.F.

Seitenzahl

1543

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.03.2012

Herausgeber

Detlef Merten

Verlag

Müller Jur.Vlg.C.F.

Seitenzahl

1543

Maße (L/B/H)

25.5/19.5/7.4 cm

Gewicht

2258 g

Auflage

2011

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8114-4443-0

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Handbuch der Grundrechte in Deutschland und Europa