Gruber geht

Gruber geht

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.23.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Gruber geht

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 23.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 12.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 31.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

In Doris Knechts Debütroman geht es dem Karrieristen Gruber an den Kragen. Der Manager, Mitte dreissig, hat sich sein Leben zwischen Topjob, Flughafenlounges, Designappartement und Bettgeschichten hübsch eingerichtet. Er gefällt sich als zynischer Bescheidwisser, der seine Geliebte auch schon mal zum Weinen bringt, damit sie lernt, was die Realität von TV-Soaps unterscheidet. Dass er sich aber selbst mit einem coolen, sexy Superhelden verwechselt, dass er dann doch ein bisschen kleiner und schwächer ist als die Realität, das muss Gruber erfahren, als ein Tumor in seinem Bauch entdeckt wird. Gruber säuft, feiert durch und prügelt sich. Gruber macht Selbsterfahrung und Chemotherapie. Und Gruber verliebt sich. Schliesslich wird er wieder heil. Aber er ist am Ende kein besserer Mensch. Vielleicht nur ein bisschen offener, liebevoller und kompromissbereiter. Vielleicht.

Schmissig und pointenreich treibt Doris Knecht ihren höchst neurotischen und oft komischen Helden voran, bis in die Arme einer schlauen Berliner DJane – die in Gruber irgendetwas sieht, was nicht einmal Gruber selbst in sich sehen kann, und die sich ebenfalls mordsmässig verliebt ... Ein vielschichtiger Roman voller Witz und Wut. Und ein Held, in dem sich jeder wiedererkennt – auch wenn er gar nicht will.

Doris Knecht geboren in Vorarlberg, ist Kolumnistin («Standard», «Falter») und Schriftstellerin. Ihr erster Roman, «Gruber geht» (2011), war für den Deutschen Buchpreis nominiert und wurde fürs Kino verfilmt. Zuletzt erschienen die vielgelobten Romane «Wald» (2015) und «Alles über Beziehungen» (2017); letzterer wurde für den Österreichischen Buchpreis nominiert. Doris Knecht lebt in Wien und im Waldviertel.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.03.2011

Verlag

Rowohlt Berlin

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

21.2/13.6/2.3 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

11.03.2011

Verlag

Rowohlt Berlin

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

21.2/13.6/2.3 cm

Gewicht

330 g

Auflage

7. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-87134-691-0

Das meinen unsere Kund*innen

3.5

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Lesebegeisterte am 02.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

John Gruber, ein Mann der alles hat was sich Mann wünscht: einen tollen Job, einen Porsche, Partys und Frauen. Doch dann erhält er eine Schocknachricht. Toller Roman.

Lesebegeisterte am 02.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

John Gruber, ein Mann der alles hat was sich Mann wünscht: einen tollen Job, einen Porsche, Partys und Frauen. Doch dann erhält er eine Schocknachricht. Toller Roman.

Doris Knechts Romandebut

Barbara Loibnegger aus Wien am 17.11.2011

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Doris Knecht, die aus Falter, Kurier und anderen Medien bekannte Journalistin hat also ihren ersten Roman geschrieben. Die Geschichte um Lebemann John Gruber, der eine Krebsdiagnose bekommt ist wie bei Knecht üblich, leicht zu lesen, ein bisschen ironisch und süffisant und erdig durchwachsen österreichisch. I

Doris Knechts Romandebut

Barbara Loibnegger aus Wien am 17.11.2011
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Doris Knecht, die aus Falter, Kurier und anderen Medien bekannte Journalistin hat also ihren ersten Roman geschrieben. Die Geschichte um Lebemann John Gruber, der eine Krebsdiagnose bekommt ist wie bei Knecht üblich, leicht zu lesen, ein bisschen ironisch und süffisant und erdig durchwachsen österreichisch. I

Unsere Kund*innen meinen

Gruber geht

von Doris Knecht

3.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Gruber geht