Statische Beurteilung historischer Tragwerke

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
1 EINLEITUNG: Beurteilung historischer Tragwerke

2 DER GEMAUERTE BOGEN
2.1 Form und Konstruktion historischer Bogentragwerke
2.2 Materialeigenschaften historischen Bogen- und Gewölbemauerwerks
2.3 Tragverhalten biegebeanspruchter gemauerter Bögen
2.3.1 Schnittgrössen und Visualisierung mit Hilfe der "Stützlinie"
2.3.2 Tragverhalten bei klaffender Fuge und linear-elastischem Material
2.3.3 Tragverhalten bei klaffender Fuge und elastoplastischem Material
2.4. Berechnungsmethoden für Bögen
2.4.1 Kontinuumsmechanische Simulation mit diskreten "Fliessgelenken"
2.4.2 Literaturbericht zu kontinuumsmechanischen Analyseansätzen für Gewölbe
2.4.3 Starrkörpermodelle
2.4.4 Literaturbericht zu Starrkörperverfahren
2.4.5 Mechanismus-Analyse und Optimierungsalgorithmus
2.4.6 Grosse Verformungen
2.5 Bogenkonstruktionen und Tragverhalten
2.5.1 Allgemeine Angaben zu den Berechnungsbeispielen
2.5.2 Lastfall Eigengewicht
2.5.3 Lastfall Widerlagerverschiebung bzw. Temperaturänderung
2.5.4 Analyse gemauerter Bögen mit Standard-Statiksoftware
2.5.5 Konzentrierte Auflast
2.5.6 Stützlinie und Seillinie
2.5.7 Tragverhalten hinterfüllter Bögen
2.5.8 Nachrechnung eines Experimentes zum Tragverhalten von Brückenbögen
2.5.9 Bögen besonderer Form
2.5.10 Fazit: praktisches Vorgehen beim Standsicherheitsnachweis eines historischen Bogentragwerks

3 DAS GEWÖLBE
3.1 Material, Form und Herstellungsverfahren historischer Gewölbe
3.2 Das Tonnengewölbe
3.3 Das Kreuzgewölbe und die Ausführung auf Schalung oder in freihändiger Mauerung
3.4 Das Kreuzrippengewölbe und der Spitzbogen
3.5 Das Sterngewölbe
3.6 Tonnengewölbe mit Stichkappen
3.7 Neugotische Gewölbe

4 BEURTEILUNG DES TRAGVERHALTENS DER KREUZGEWÖLBE UND STICHKAPPENTONNEN
4.1 Beobachtungen am Bauwerk
4.1.1 Scheitelriss
4.1.2 Risse in Gewölbekappen
4.2 Grenzzustandsbetrachtungen an gerissenen Schiffswölbungen mit Kreuzgewölben oder Stichkappentonnen
4.2.1 Vorliegende Studien zum Tragverhalten von Kreuzgewölben
4.2.2 Baupraktische Verfahren zur Standsicherheitsbeurteilung
4.2.3 Besonderheiten von Rippengewölben
4.3 Einordnung einer Schiffswölbung in das Gesamtsystem des Gewölbebaus und Ertüchtigung

5 KUPPELN UND KUPPELIGE GEWÖLBE
5.1 Form und Konstruktion
5.2 Tragverhalten der Kuppel
5.2.1 Membrantragverhalten der rotationssymmetrischen Kuppel
5.2.2 Berechnung der Kuppel als Schalentragwerk mit nichtlinearen Materialeigenschaften
5.2.3 Traglastabschätzung mit Starrkörpermechanismen und Fazit

6 DIE STÜTZENDEN BAUTEILE: WÄNDE, PFEILER UND FUNDAMENTE
6.1 Form und Konstruktion
6.1.1 Mauerwerkswände und Pfeiler
6.1.2 Fundamentkonstruktionen
6.2 Berechnung historischer Wand- und Pfeilerkonstruktionen
6.2.1 Problemstellungen
6.2.2 Standsicherheitsnachweis
6.2.3 Querschnittswerte für elastische Berechnungen und Kernweiten
6.2.4 Nicht waagrecht verlaufende klaffende Fugen bzw. Risse
6.2.5 Tragfähigkeit ein- und mehrschaliger Wände geringer Schlankheit
7 Literaturverzeichnis
Stichwortverzeichnis
Band 1
Statische Beurteilung historischer Tragwerke Band 1

Statische Beurteilung historischer Tragwerke

Band 1: Mauerwerkskonstruktionen

Buch (Taschenbuch)

Fr.97.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Statische Beurteilung historischer Tragwerke

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 73.90
eBook

eBook

ab Fr. 60.00

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.08.2013

Verlag

Ernst & Sohn

Seitenzahl

322

Maße (L/B/H)

24.4/17.2/1.7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

21.08.2013

Verlag

Ernst & Sohn

Seitenzahl

322

Maße (L/B/H)

24.4/17.2/1.7 cm

Gewicht

564 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-433-02959-6

Weitere Bände von Statische Beurteilung historischer Tragwerke

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Statische Beurteilung historischer Tragwerke
  • Vorwort
    1 EINLEITUNG: Beurteilung historischer Tragwerke

    2 DER GEMAUERTE BOGEN
    2.1 Form und Konstruktion historischer Bogentragwerke
    2.2 Materialeigenschaften historischen Bogen- und Gewölbemauerwerks
    2.3 Tragverhalten biegebeanspruchter gemauerter Bögen
    2.3.1 Schnittgrössen und Visualisierung mit Hilfe der "Stützlinie"
    2.3.2 Tragverhalten bei klaffender Fuge und linear-elastischem Material
    2.3.3 Tragverhalten bei klaffender Fuge und elastoplastischem Material
    2.4. Berechnungsmethoden für Bögen
    2.4.1 Kontinuumsmechanische Simulation mit diskreten "Fliessgelenken"
    2.4.2 Literaturbericht zu kontinuumsmechanischen Analyseansätzen für Gewölbe
    2.4.3 Starrkörpermodelle
    2.4.4 Literaturbericht zu Starrkörperverfahren
    2.4.5 Mechanismus-Analyse und Optimierungsalgorithmus
    2.4.6 Grosse Verformungen
    2.5 Bogenkonstruktionen und Tragverhalten
    2.5.1 Allgemeine Angaben zu den Berechnungsbeispielen
    2.5.2 Lastfall Eigengewicht
    2.5.3 Lastfall Widerlagerverschiebung bzw. Temperaturänderung
    2.5.4 Analyse gemauerter Bögen mit Standard-Statiksoftware
    2.5.5 Konzentrierte Auflast
    2.5.6 Stützlinie und Seillinie
    2.5.7 Tragverhalten hinterfüllter Bögen
    2.5.8 Nachrechnung eines Experimentes zum Tragverhalten von Brückenbögen
    2.5.9 Bögen besonderer Form
    2.5.10 Fazit: praktisches Vorgehen beim Standsicherheitsnachweis eines historischen Bogentragwerks

    3 DAS GEWÖLBE
    3.1 Material, Form und Herstellungsverfahren historischer Gewölbe
    3.2 Das Tonnengewölbe
    3.3 Das Kreuzgewölbe und die Ausführung auf Schalung oder in freihändiger Mauerung
    3.4 Das Kreuzrippengewölbe und der Spitzbogen
    3.5 Das Sterngewölbe
    3.6 Tonnengewölbe mit Stichkappen
    3.7 Neugotische Gewölbe

    4 BEURTEILUNG DES TRAGVERHALTENS DER KREUZGEWÖLBE UND STICHKAPPENTONNEN
    4.1 Beobachtungen am Bauwerk
    4.1.1 Scheitelriss
    4.1.2 Risse in Gewölbekappen
    4.2 Grenzzustandsbetrachtungen an gerissenen Schiffswölbungen mit Kreuzgewölben oder Stichkappentonnen
    4.2.1 Vorliegende Studien zum Tragverhalten von Kreuzgewölben
    4.2.2 Baupraktische Verfahren zur Standsicherheitsbeurteilung
    4.2.3 Besonderheiten von Rippengewölben
    4.3 Einordnung einer Schiffswölbung in das Gesamtsystem des Gewölbebaus und Ertüchtigung

    5 KUPPELN UND KUPPELIGE GEWÖLBE
    5.1 Form und Konstruktion
    5.2 Tragverhalten der Kuppel
    5.2.1 Membrantragverhalten der rotationssymmetrischen Kuppel
    5.2.2 Berechnung der Kuppel als Schalentragwerk mit nichtlinearen Materialeigenschaften
    5.2.3 Traglastabschätzung mit Starrkörpermechanismen und Fazit

    6 DIE STÜTZENDEN BAUTEILE: WÄNDE, PFEILER UND FUNDAMENTE
    6.1 Form und Konstruktion
    6.1.1 Mauerwerkswände und Pfeiler
    6.1.2 Fundamentkonstruktionen
    6.2 Berechnung historischer Wand- und Pfeilerkonstruktionen
    6.2.1 Problemstellungen
    6.2.2 Standsicherheitsnachweis
    6.2.3 Querschnittswerte für elastische Berechnungen und Kernweiten
    6.2.4 Nicht waagrecht verlaufende klaffende Fugen bzw. Risse
    6.2.5 Tragfähigkeit ein- und mehrschaliger Wände geringer Schlankheit
    7 Literaturverzeichnis
    Stichwortverzeichnis