Kritische Differenzen — geteilte Perspektiven

Inhaltsverzeichnis

Kontextualisierungen.- Liberalismus-Marxismus-Postmoderne. Der Feminismus und seine glücklichen oder unglücklichen „Ehen“ mit verschiedenen Theorieströmungen im 20. Jahrhundert.- Feminismus und Postmoderne. Zur Notwendigkeit einer kulturhistorischen Verortung.- De/konstruktionen feministischer Politikbegriffe.- Postmoderner Feminismus und politische Praxis.- Dekonstruierte Identitätspolitik. Zum Verhältnis von Theorie, Praxis und Politik.- Parodistischer Ernst und politisches Spiel. Zur Politik in der GeschlechterParodie.- Trans/Disziplinierungen.- Grammatik als Ort von Geschlechterkonstruktion. Eine kritische Analyse.- Neo-Essentialismen oder die Utopie des subversiven Anderen. Cindy Sherman zwischen feministischer Kunstwissenschaft und postmoderner Theoriebildung.- „Hunting the dodo“: Anmerkungen zum Diskurs der Postmoderne.- Inexcitable Speech. Zum Verständnis von „Recht“ im postmodernen Feminismus am Beispiel von Judith Butlers „Excitable Speech“.- Inszenierte Perversionen. Geschlechterverhältnisse zwischen Pathologie und Normalität um die Jahrhundertwende.- AutorInnenverzeichnis.

Kritische Differenzen — geteilte Perspektiven

Zum Verhältnis von Feminismus und Postmoderne

Buch (Taschenbuch)

Fr.74.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Kritische Differenzen — geteilte Perspektiven

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 74.90
eBook

eBook

ab Fr. 46.90

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.07.1998

Herausgeber

Antje Hornscheidt + weitere

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

281

Beschreibung

Portrait

Gabriele Jähnert ist Geschäftsführerin am Zentrum Interdisziplinäre Frauenforschung der Humboldt-Universität Berlin. Antje Hornscheidt ist wissenschaftliche Assistentin für Linguistik am Nordeuropa Institut der Humboldt-Universität Berlin. Annette Schlichter ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Amerikanistik/Anglistik der Humboldt-Universität Berlin.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

30.07.1998

Herausgeber

Verlag

VS Verlag für Sozialwissenschaften

Seitenzahl

281

Maße (L/B/H)

22.9/15.2/1.5 cm

Gewicht

421 g

Auflage

1998

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-531-13184-9

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Kritische Differenzen — geteilte Perspektiven
  • Kontextualisierungen.- Liberalismus-Marxismus-Postmoderne. Der Feminismus und seine glücklichen oder unglücklichen „Ehen“ mit verschiedenen Theorieströmungen im 20. Jahrhundert.- Feminismus und Postmoderne. Zur Notwendigkeit einer kulturhistorischen Verortung.- De/konstruktionen feministischer Politikbegriffe.- Postmoderner Feminismus und politische Praxis.- Dekonstruierte Identitätspolitik. Zum Verhältnis von Theorie, Praxis und Politik.- Parodistischer Ernst und politisches Spiel. Zur Politik in der GeschlechterParodie.- Trans/Disziplinierungen.- Grammatik als Ort von Geschlechterkonstruktion. Eine kritische Analyse.- Neo-Essentialismen oder die Utopie des subversiven Anderen. Cindy Sherman zwischen feministischer Kunstwissenschaft und postmoderner Theoriebildung.- „Hunting the dodo“: Anmerkungen zum Diskurs der Postmoderne.- Inexcitable Speech. Zum Verständnis von „Recht“ im postmodernen Feminismus am Beispiel von Judith Butlers „Excitable Speech“.- Inszenierte Perversionen. Geschlechterverhältnisse zwischen Pathologie und Normalität um die Jahrhundertwende.- AutorInnenverzeichnis.