• Miss Daisy und ihr Chauffeur
  • Miss Daisy und ihr Chauffeur
  • Miss Daisy und ihr Chauffeur

Miss Daisy und ihr Chauffeur

Film (Blu-ray)

Fr.21.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Die alte Miss Daisy (Jessica Tandy) ist reich, exzentrisch und eine miserable Autofahrerin. Dass ihr Sohn (Dan Akroyd) gegen ihren Willen den farbigen Hoke als ihren Chauffeur engagiert, stimmt sie nicht gerade freundlich. Und in ihrer störrischen Art lösst sie den armen Kerl ihren Unwillen deutlich spüren. Aber mit Witz und Ironie, mit Schlagfertigkeit und Beharrlichkeit übersteht Hoke alle kleinen und grösseren Schikanen...

Das Bild (1,78:1; 1080p) mag die Qualität der alten DVD sicher übertrumpfen, aber dennoch sind Schwächen sichtbar. Gerade das deutliche Rauschen, was sicher auf die Körnigkeit des Filmmaterials zurückgeht, sorgt für Einbussen bei der Schärfe, die bestenfalls ein \"gut\" erreicht. Es fehlt doch an einer ausgeprägten Detailzeichnung, was die Bilder oft ein bisschen weich wirken lässt. Close-ups sehen aber besser aus als Totalen. Der Kontrast wurde bewusst etwas steil gewählt, weshalb es zu gelegentlichen leichten Überstrahlungen kommt. Die Farben sind kräftig und werden von warmen Farbtönen beherrscht. Die Kompression arbeitet ohne aufzufallen.

Die Extras bestehen aus einem Audiokommentar von Regisseur Bruce Beresford, Autor Alfred Uhry und Produzentin Lili Fini Zanuck, einem zeitgenössischen, kurzen und eher promolastigen Making of (ca. 6 min), den beiden Featurettes Miss Daisys Reise von der Bühne zum Film (ca. 19 min) und Jessica Tandy - Theaterlegende und Filmstar (ca. 7 min) sowie zwei Trailern (Deutsch und Englisch).

Die Extras liegen alle in Englisch mit optionalen deutschen Untertiteln vor.

Deutsch: DTS-HD Master Audio 5.1
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1

Der Ton bleibt trotz einer Abmischung in DTS HD-MA 5.1 doch eher frontlastig. Das liegt hauptsächlich daran, dass der Film eher auf Dialoge ausgelegt ist und es nicht viel Gelegenheiten für Surroundaktivitäten gibt. Die hinteren Lautsprecher werden aber immer wieder eingesetzt, wenn es etwas Musik (ein untypischer Score von Hans Zimmer) oder Umgebungsgeräusche (Grillen in der Nacht, Vogelgezwitscher, Strassenverkehr) gibt. So bleibt Raumklang eher eine Ausnahme, was aber nicht wirklich zum Nachteil gereicht.

Es gibt optionale deutsche Untertitel.

MISS DAISY UND IHR CHAUFFEUR bzw. DRIVING MISS DAISY (OT; USA, 1989), von Regisseur Bruce Beresford (auch: DOUBLE JEOPARDY - Doppelmord & THE CONTRACT) ist ein kleiner Indie-Film, der seinerzeit sieben Oscar-Nominierungen und vier Gewinne einstreichen konnte: Als Bester Film, für die Beste Hauptrolle, das Beste Drehbuch und das Beste Make-up. Dabei wollte im Vorfeld niemand diesen Film machen. Die Produzenten gingen lange hausieren, bis die Finanzierung stand. Immerhin konnte sich keiner vorstellen, dass ein Film über zwei alte Menschen auch nur annähernd gewinnbringend sein könnte. So kann man sich täuschen. Die ca. sieben Millionen Budget wurden in über 145 Millionen Dollar weltweites Kinoeinspiel verwandelt.

Das Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück von Alfred Uhry, der nicht nur auch das Drehbuch schrieb, sondern auch Erlebnisse aus seiner Familiengeschichte damit verewigte. Der Film glänzt mit sympathischen Charakteren, trockenem Humor und ganz besonders tollen schauspielerischen Leistungen. Jessica Tandy und Morgan Freeman spielen dermassen gut, dass es eine Freude ist zuzuschauen. Es geht um eine ältere jüdische Witwe, die ihren neuen schwarzen Fahrer ablehnt und gängelt, die immer etwas zu sehr auf bescheiden macht, aber dennoch sehr wohlhabend ist. Aus Ablehnung, diversen kleinen Seitenhieben, aber vor allem zahllosen Gesprächen, entsteht in vielen Jahren eine tiefe Freundschaft.

Obwohl in den Südstaaten angesiedelt, wird offener Rassismus aber kaum thematisiert. Das Thema ist unterschwellig und latent, aber immer da. Dafür setzt der Film mehr auf die Zweierbeziehung und weniger auf die Aussenwelt, die kaum vorkommt. Man konzentriert sich so mehr auf die aussergewöhnliche Freundschaft der beiden und das würdevolle Altern.

DRIVING MISS DAISY ist eine ausgesprochen gelungene, weil ausgewogene Mischung aus Komödie und Drama, die frei von Kitsch, schlichtem Pathos oder billigen, sentimentalen Anwandlungen daherkommt. Einfach wunderbar.

Details

Medium

Blu-ray

Anzahl

1

FSK

Freigegeben ab 12 Jahren

Studio

Concorde

Genre

Drama/Komödie

Spieldauer

99 Minuten

Originaltitel

Driving Miss Daisy

Sprache

Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)

Beschreibung

Details

Medium

Blu-ray

Anzahl

1

FSK

Freigegeben ab 12 Jahren

Studio

Concorde

Genre

Drama/Komödie

Spieldauer

99 Minuten

Originaltitel

Driving Miss Daisy

Sprache

Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)

Tonformat

Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1

Bildformat

16:9 (1,78:1), HD (1080p)

Regisseur

Bruce Beresford

Komponist

Hans Zimmer

Erscheinungsdatum

15.03.2012

Produktionsjahr

1989

EAN

4010324038418

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Miss Daisy und ihr Chauffeur
  • Miss Daisy und ihr Chauffeur
  • Miss Daisy und ihr Chauffeur