Unentschieden

Unentschieden

Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr. 14.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Unentschieden

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 8.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.2014

Verlag

dtv

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

18.8/11.9/2 cm

Beschreibung

Rezension

Eine lesenswerte Zeitreise. tip 20151004

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.2014

Verlag

dtv

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

18.8/11.9/2 cm

Gewicht

191 g

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-21485-8

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein Wiedersehen nach 25 Jahren

Manfred Orlick aus Halle (Saale) am 17.01.2021

Bewertungsnummer: 831201

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Iris Schubert ist promovierte Germanistikdozentin und alleinerziehende Mutter. Sie ist gerade auf dem Weg zu einer Radiosendung, wo sie in einem Streitgespräch als Vertreterin einer Bürgerinitiative gegen ein Erlebnisbad mitten im Naturschutzgebiet votieren will. Die Sache beginnt nicht sehr erfolgsversprechend. Bereits auf dem Parkplatz des Senders rammt sie ein fremdes Auto. Doch dann entpuppt sich ihr Gesprächspartner ausgerechnet als Ben Schäfer, ihr ehemaliger Freund aus der Kind- und Jugendzeit. Seit 25 Jahren haben sie sich nicht gesehen und nun als Kontrahenten in einer Radiosendung: Iris als Vertreterin der Bürgerinitiative S.O.S Heidenruh und Ben als Pressesprecher der Ferdinand-Mayer-AG. Eine Konstellation, die für die knapp 200 Seiten knisternde Spannung verspricht. Mit viel Humor und zahlreichen Rückblenden löst die Autorin dieses Versprechen mit ihrem Romandebüt auch ein.

Ein Wiedersehen nach 25 Jahren

Manfred Orlick aus Halle (Saale) am 17.01.2021
Bewertungsnummer: 831201
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Iris Schubert ist promovierte Germanistikdozentin und alleinerziehende Mutter. Sie ist gerade auf dem Weg zu einer Radiosendung, wo sie in einem Streitgespräch als Vertreterin einer Bürgerinitiative gegen ein Erlebnisbad mitten im Naturschutzgebiet votieren will. Die Sache beginnt nicht sehr erfolgsversprechend. Bereits auf dem Parkplatz des Senders rammt sie ein fremdes Auto. Doch dann entpuppt sich ihr Gesprächspartner ausgerechnet als Ben Schäfer, ihr ehemaliger Freund aus der Kind- und Jugendzeit. Seit 25 Jahren haben sie sich nicht gesehen und nun als Kontrahenten in einer Radiosendung: Iris als Vertreterin der Bürgerinitiative S.O.S Heidenruh und Ben als Pressesprecher der Ferdinand-Mayer-AG. Eine Konstellation, die für die knapp 200 Seiten knisternde Spannung verspricht. Mit viel Humor und zahlreichen Rückblenden löst die Autorin dieses Versprechen mit ihrem Romandebüt auch ein.

PLAYMOBIL und THE CURE

Bewertung am 04.04.2014

Bewertungsnummer: 266046

Bewertet: eBook (ePUB)

Iris, allein erziehende Mutter von Lara und Germanistikdozentin ist mehr oder weniger zufällig in die Bürgerbewegung Heidenruh geraten .Heidenruh hat sich der Rettung von Fröschen verschrieben und agiert gegen einen großen Chemiekonzern. Iris soll nun vertretungsweise in einer Radiosendung einen Disput mit einem Vertreter des Konzerns führen. Nun ist es aber ausgerechnet Ben, den sie im Sender antrifft,- Ben mit dem sie schon in Kindertagen spielte und mit dem sie sich in der Schülermitverwaltung heftigst gestritten hat. Außerdem gab es da auch noch eine Party bei Jürgen....die beinahe der Anfang von einem ganz anderen Lebensweg geworden wäre ! Ein schöner witziger Roman aus den 80iger Jahren, der alle damaligen Themen und Trends aufleben lässt und so manche Erinnerung weckt !

PLAYMOBIL und THE CURE

Bewertung am 04.04.2014
Bewertungsnummer: 266046
Bewertet: eBook (ePUB)

Iris, allein erziehende Mutter von Lara und Germanistikdozentin ist mehr oder weniger zufällig in die Bürgerbewegung Heidenruh geraten .Heidenruh hat sich der Rettung von Fröschen verschrieben und agiert gegen einen großen Chemiekonzern. Iris soll nun vertretungsweise in einer Radiosendung einen Disput mit einem Vertreter des Konzerns führen. Nun ist es aber ausgerechnet Ben, den sie im Sender antrifft,- Ben mit dem sie schon in Kindertagen spielte und mit dem sie sich in der Schülermitverwaltung heftigst gestritten hat. Außerdem gab es da auch noch eine Party bei Jürgen....die beinahe der Anfang von einem ganz anderen Lebensweg geworden wäre ! Ein schöner witziger Roman aus den 80iger Jahren, der alle damaligen Themen und Trends aufleben lässt und so manche Erinnerung weckt !

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Unentschieden

von Alexandra Maxeiner

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Unentschieden