Tintenwelt 1. Tintenherz

Hörspiel, ca. 160 Min.

Tintenwelt-Trilogie Band 1

Cornelia Funke, Lars Rudolph, Frank Gustavus, Leonie Landa, Simon Jäger, Markus Langer

Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab Fr. 16.90

Accordion öffnen
  • Tintenwelt 1. Tintenherz

    Dressler

    Erscheint demnächst

    Fr. 16.90

    Dressler
  • Tintenherz / Tintenwelt Trilogie Bd.1

    Oetinger

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    Oetinger

gebundene Ausgabe

Fr. 29.90

Accordion öffnen
  • Tintenwelt 1. Tintenherz

    Dressler

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 29.90

    Dressler

eBook (ePUB)

Fr. 10.90

Accordion öffnen

Hörbuch

ab Fr. 24.90

Accordion öffnen
  • Tintenwelt 1. Tintenherz

    2 CD (2013)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 24.90

    2 CD (2013)
  • Tintenherz

    16 CD (2005)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 39.90

    16 CD (2005)
  • Tintenherz (Limited Edition)

    16 CD (2005)

    Versandfertig innert 6 - 9 Werktagen

    Fr. 73.00

    16 CD (2005)

Hörbuch-Download

ab Fr. 14.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Warum liest Meggies Vater Mo ihr niemals vor? Und wohin ist ihre Mutter wirklich verschwunden? Erst als Meggie von Bösewicht Capricorn ge fangen genommen wird, erfährt sie die Wahrheit: Mo kann die Figuren aus den Büchern „herauslesen“, während reale Menschen darin verschwinden – so auch Meggies Mutter. Cornelia Funkes Welterfolg erstmals als Hörpiel!

Cornelia Funke ist die international erfolgreichste deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin. Viele ihrer Werke wurden ausgezeichnet und auch verfilmt. Cornelia Funke lebt in Volterra, Italien..
Leonie Landa ist in Film und Fernsehen zu sehen. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Synchron- und Hörspielrollen..
Robin Brosch ist neben Rollen in Theater und Musical in Fernsehserien und Filmen zu sehen und als Synchron- sowie Hörspielsprecher zu hören..
Peter Kaempfe ist ein erfolgreichen Sprecher und in mehr als 800 Fernsehdokumentationen sowie in über 300 Hörbüchern zu hören. Er war mehrfach für den Deutschen Hörbuchpreis und den BEO nominiert..
Cathlen Gawlich ist als Schauspielerin bekannt durch Film-, TV- und Theaterrollen. Als Sprecherin ist sie in vielen Hörbüchern, Hörspielen und Radiosendungen und im Synchron eine feste Grösse..
Cornelia Funke ist die international erfolgreichste deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin. Viele ihrer Werke wurden ausgezeichnet und auch verfilmt. Cornelia Funke lebt in Volterra, Italien.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Frank Gustavus, Frank Jordan, Tanja Geke, Kay Poppe, Peter Weis
Spieldauer 160 Minuten
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.08.2013
Verlag Oetinger Media GmbH
Anzahl 2
Hörtyp Hörspiel
Sprache Deutsch
EAN 9783837306378

Weitere Bände von Tintenwelt-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

129 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Ein Buch erwacht zum Leben!

Manja Teichner aus Krefeld am 15.01.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Kurzbeschreibung: Warum liest Meggies Vater Mo ihr niemals vor? Und wohin ist ihre Mutter wirklich verschwunden? Erst als Meggie von Bösewicht Capricorn gefangen genommen wird, erfährt sie die Wahrheit: Mo kann die Figuren aus den Büchern „herauslesen“, während reale Menschen darin verschwinden – so auch Meggies Mutter. (Quelle: Oetinger Audio) Meine Meinung: Meggie lebt bei ihrem Vater Mo. An ihre Mutter hat sie leider keinerlei Erinnerungen. Mo ist ein sogenannter „Bücherarzt“, er restauriert alte Bücher. Und obwohl sowohl Mo als auch Meggie Bücher über alles lieben liest Mo seiner Tochter niemals vor. Die beiden fahren eines Tage zu Tante Elinor, die selbst ein absoluter Büchernarr ist, um dort ein ganz bestimmtes Buch, das für Mo sehr wertvoll ist, sicher zu verstecken. Doch leider gelingt dies nicht, denn Capricorn, der ebenfalls hinter dem Buch her ist, bekommt davon Wind und lässt Mo mit samt dem Buch entführen. Tante Elinor und Meggie machen sich auf Mo zu retten. Das Abenteuer beginnt … Zum 10-jährigen Jubiläum von „Tintenherz“, das aus der Feder von Cornelia Funke stammt, hat Oetinger Audio dieses Hörspiel veröffentlicht. Bisher war mir die „Tintenwelt“ komplett unbekannt, ebenso wie das Thema Hörspiel. So betrat ich hier also vollkommenes Neuland und war dementsprechend gespannt was mich wohl erwarten würde. Die gewählten Stimmen für die „Tintenherz“-Figuren empfand ich als Hörerin sehr gut gewählt und es war angenehm ihnen zuzuhören. Besonders haben es mir Mo, Meggie und Elinor angetan. Aber auch der Bösewicht Capricorn wurde sehr gut rübergebracht. Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir die Musik, die zur Untermalung des Geschehens eingebaut wurde. Sie wirkt harmonisch und teilweise hatte ich richtige Gänsehaut beim Hören. Die Handlung an sich ist spannend und man kann ihr beim Zuhören sehr gut folgen. Es ist alles verständlich und nachvollziehbar. Jetzt muss ich nur noch meine „Lücke“ füllen und endlich auch mal das Buch „Tintenherz“ oder besser noch die komplette „Tintenwelt“-Trilogie endlich auch einmal lesen. Dies habe ich mir nach diesem Hörspiel fest vorgenommen. Fazit: „Tintenherz - Das Hörspiel“ nach dem gleichnamigen Buch von Cornelia Funke ist ein wirklich bemerkenswertes Hörspiel. Die sehr passend gewählten Stimmen und die spannende Umsetzung der Geschichte erwecken die Geschichte regelrecht zum Leben! Ganz klare Hörempfehlung!

Ein Buch erwacht zum Leben!

Manja Teichner aus Krefeld am 15.01.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Kurzbeschreibung: Warum liest Meggies Vater Mo ihr niemals vor? Und wohin ist ihre Mutter wirklich verschwunden? Erst als Meggie von Bösewicht Capricorn gefangen genommen wird, erfährt sie die Wahrheit: Mo kann die Figuren aus den Büchern „herauslesen“, während reale Menschen darin verschwinden – so auch Meggies Mutter. (Quelle: Oetinger Audio) Meine Meinung: Meggie lebt bei ihrem Vater Mo. An ihre Mutter hat sie leider keinerlei Erinnerungen. Mo ist ein sogenannter „Bücherarzt“, er restauriert alte Bücher. Und obwohl sowohl Mo als auch Meggie Bücher über alles lieben liest Mo seiner Tochter niemals vor. Die beiden fahren eines Tage zu Tante Elinor, die selbst ein absoluter Büchernarr ist, um dort ein ganz bestimmtes Buch, das für Mo sehr wertvoll ist, sicher zu verstecken. Doch leider gelingt dies nicht, denn Capricorn, der ebenfalls hinter dem Buch her ist, bekommt davon Wind und lässt Mo mit samt dem Buch entführen. Tante Elinor und Meggie machen sich auf Mo zu retten. Das Abenteuer beginnt … Zum 10-jährigen Jubiläum von „Tintenherz“, das aus der Feder von Cornelia Funke stammt, hat Oetinger Audio dieses Hörspiel veröffentlicht. Bisher war mir die „Tintenwelt“ komplett unbekannt, ebenso wie das Thema Hörspiel. So betrat ich hier also vollkommenes Neuland und war dementsprechend gespannt was mich wohl erwarten würde. Die gewählten Stimmen für die „Tintenherz“-Figuren empfand ich als Hörerin sehr gut gewählt und es war angenehm ihnen zuzuhören. Besonders haben es mir Mo, Meggie und Elinor angetan. Aber auch der Bösewicht Capricorn wurde sehr gut rübergebracht. Ebenfalls sehr gut gefallen hat mir die Musik, die zur Untermalung des Geschehens eingebaut wurde. Sie wirkt harmonisch und teilweise hatte ich richtige Gänsehaut beim Hören. Die Handlung an sich ist spannend und man kann ihr beim Zuhören sehr gut folgen. Es ist alles verständlich und nachvollziehbar. Jetzt muss ich nur noch meine „Lücke“ füllen und endlich auch mal das Buch „Tintenherz“ oder besser noch die komplette „Tintenwelt“-Trilogie endlich auch einmal lesen. Dies habe ich mir nach diesem Hörspiel fest vorgenommen. Fazit: „Tintenherz - Das Hörspiel“ nach dem gleichnamigen Buch von Cornelia Funke ist ein wirklich bemerkenswertes Hörspiel. Die sehr passend gewählten Stimmen und die spannende Umsetzung der Geschichte erwecken die Geschichte regelrecht zum Leben! Ganz klare Hörempfehlung!

Sehr gelungenes Hörspiel

Eli am 15.01.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Klappentext: In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt Mo vor einem Mann namens Capricorn. So beginnt das unglaubliche, magische und atemberaubende Abenteuer um ein Buch, das Tintenherz heißt und das Meggie, Mo und ihre Freunde in die zauberhafte, wunderschöne und grausame Tintenwelt führt. (Quelle: Oetinger Audio) Meine Meinung: Tintenherz empfinde ich als ein Hörspiel, das für viele geeignet ist. Es ist spannend, wie das Buch und doch nicht so lang, wie das Hörbuch und somit eher auch für ungeduldige Kinder geeignet;) (Hörbuch: 18Std; Hörspiel: 160min). Und es ist wohlgemerkt gut gekürzt! Mir hat es so gut gefallen, dass es eigentlich schon fast zu schnell vorbei war. Und wem das Hörspiel eben nicht reicht, der liest das Buch und bekommt dadurch noch mehr Input. Das Hörspiel wird lebendig durch eine Vielzahl an tollen Sprechern und Geräuschen. Zudem wird es auch noch untermalt mit passender Musik. Wir bekommen also genügend Informationen und dennoch kann unsere Phantasie den Rest erledigen. Somit ist es vielleicht auch ein idealer Kompromiss für diejenigen, die den Film nicht gucken möchten oder ihn nicht gut fanden. Mein einziger Kritikpunkt war zuerst Staubfingers Stimme. Denn die ist älter als ich angenommen hatte. Aber eventuell war ich einfach schon zu stark an die Stimme des Film-Synchronsprechers gewöhnt. Denn im Endeffekt habe ich mich auch an diese Stimme gewöhnt und finde sie gar nicht mehr so unpassend. Ganz begeistert war ich von Anfang an von dem Erzähler, den ich wirklich so gut fand, dass ich ihn jetzt nochmal extra erwähnen muss. Wirklich klasse!;) Fazit: Ich denke dieses Hörspiel kann Tintenherz-Fans und auch Neulinge gleichermaßen begeistern.

Sehr gelungenes Hörspiel

Eli am 15.01.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Klappentext: In einer stürmischen Nacht taucht ein unheimlicher Gast bei Meggie und ihrem Vater Mo auf. Er warnt Mo vor einem Mann namens Capricorn. So beginnt das unglaubliche, magische und atemberaubende Abenteuer um ein Buch, das Tintenherz heißt und das Meggie, Mo und ihre Freunde in die zauberhafte, wunderschöne und grausame Tintenwelt führt. (Quelle: Oetinger Audio) Meine Meinung: Tintenherz empfinde ich als ein Hörspiel, das für viele geeignet ist. Es ist spannend, wie das Buch und doch nicht so lang, wie das Hörbuch und somit eher auch für ungeduldige Kinder geeignet;) (Hörbuch: 18Std; Hörspiel: 160min). Und es ist wohlgemerkt gut gekürzt! Mir hat es so gut gefallen, dass es eigentlich schon fast zu schnell vorbei war. Und wem das Hörspiel eben nicht reicht, der liest das Buch und bekommt dadurch noch mehr Input. Das Hörspiel wird lebendig durch eine Vielzahl an tollen Sprechern und Geräuschen. Zudem wird es auch noch untermalt mit passender Musik. Wir bekommen also genügend Informationen und dennoch kann unsere Phantasie den Rest erledigen. Somit ist es vielleicht auch ein idealer Kompromiss für diejenigen, die den Film nicht gucken möchten oder ihn nicht gut fanden. Mein einziger Kritikpunkt war zuerst Staubfingers Stimme. Denn die ist älter als ich angenommen hatte. Aber eventuell war ich einfach schon zu stark an die Stimme des Film-Synchronsprechers gewöhnt. Denn im Endeffekt habe ich mich auch an diese Stimme gewöhnt und finde sie gar nicht mehr so unpassend. Ganz begeistert war ich von Anfang an von dem Erzähler, den ich wirklich so gut fand, dass ich ihn jetzt nochmal extra erwähnen muss. Wirklich klasse!;) Fazit: Ich denke dieses Hörspiel kann Tintenherz-Fans und auch Neulinge gleichermaßen begeistern.

Unsere Kund*innen meinen

Tintenwelt 1. Tintenherz

von Cornelia Funke

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Tintenwelt 1. Tintenherz
  • Tintenwelt 1. Tintenherz