Evaluierung von Ansätzen zur Steuerung immaterieller Werte

Michael Graser

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 17.90
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Rechnungswesen, Bilanzierung, Steuern, Note: 1,7, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Lehrstuhl für Controlling und Wirtschaftsprüfung), Veranstaltung: Internationale Rechnungslegung und Controlling, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zuge der immer kürzer werdenden Innovationszyklen und der Globalisierung wird
es für Unternehmen immer schwieriger Wettbewerbsvorteile gegenüber Mitbewerbern
zu erzielen. Alle Unternehmen haben theoretisch den gleichen Zugang zu den
klassischen Produktionsfaktoren und können die Endprodukte auf den gleichen Märkten
absetzen. Vor diesem Hintergrund ist es für Unternehmen besonders wichtig, sich der
Bedeutung von immateriellen Werten bewusst zu werden. Hierunter lassen sich unter
anderem Begriffe wie Wissen, Kompetenz, Kundenbeziehungen oder Netzwerke
zusammenfassen.1 Durch das Management dieser Werte können Unternehmen
effizienter arbeiten (z.B. durch die Nutzung von Datenbanken) und somit erheblich
Kosten sparen.2 Zukünftig wird es zu einer zentralen Aufgabe des Controlling,
wesentliche immaterielle Werttreiber und deren Wirkung auf den Unternehmenswert zu
identifizieren.3
Ziel dieser Arbeit ist es ausgewählte Ansätze zur Steuerung von immateriellen Werten
vorzustellen. Dazu werden zunächst in dem folgenden Kapitel einige Grundlagen
erörtert. Auf diese Basis aufbauend werden in Kapitel 3 die verschiedenen
Steuerungskonzepte kategorisiert, beschrieben und analysiert. Die Bewertung erfolgt
anhand von selbst entwickelten Anforderungskriterien. Dabei wird nicht nur die
Tauglichkeit als Steuerungsinstrument bewertet, sondern auch deren praktische
Anwendbarkeit. Abschliessend wird in dem Fazit eine zusammenfassende Würdigung
erstellt. Darüber hinaus wird in Form eines Ausblicks erörtert, wo noch
Handlungsbedarf besteht.
2. Grundlagen
Im Folgenden werden die Bergriffe "Immaterielle Werte" und "Steuerung" definiert.
Des weiteren erfolgt eine Kategorisierung von immateriellen Werten sowie die
Ableitung von Anforderungskriterien für die Bewertung von Steuerungskonzepten.

1 Vgl. HALLER, A./DIETRICH, R. (2001), S. 1045 f.
2 Vgl. im Internet: FRAUNHOFER IPK BERLIN (2003).
3 Vgl. STOI, R. (2003), S. 181.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 29.08.2003
Verlag GRIN
Seitenzahl 21 (Printausgabe)
Dateigröße 502 KB
Auflage 1. Auflage
Sprache Deutsch
EAN 9783638212533

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

  • artikelbild-0