Buchkritik als Kulturkritik

Jacob Burckhardt-Gespräche auf Castelen Band 28

Michael Hagner

Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Beschreibung

Längst vor der Erfindung von Internet, E-Book und Open Access ist das Ende Gutenberg-Galaxis prophezeit worden, und auch heute wird dem gedruckten Buch immer wieder der Totenschein ausgestellt. Auch wenn man sich solche Untergangsphantasien nicht zu eigen macht, kann man nicht übersehen, dass das geisteswissenschaftliche Buch unter Druck geraten ist. In dem vorliegenden Essay werde ich einige Bedingungen für die gegenwärtige Lage analysieren und die These vertreten, dass gerade diejenigen, die das Ende des gedruckten Buches herbeireden, eine Art von Kulturkritik betreiben, die weit hinter das digitale Zeitalter zurückreicht. Paradigmatisch ist diese Kulturkritik insofern, als in jeder Phase von kultureller Unübersichtlichkeit und Desorientierung grundsätzliche Zweifel auftauchen, die sich entweder in einer pessimistischen Geschichtsphilosophie oder in einer medialen Heilserwartung entladen.

Michael Hagner, Studium der Medizin und Philosophie an der Freien Universität Berlin. 1987 Promotion zum Dr. med. 1994 Habilitation an der Georg-August Universität Göttingen. Ab 1995 am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin. Seit 2003 Professor für Wissenschaftsforschung an der ETH Zürich. 2008 Sigmund-Freud-Preis. Forschungsschwerpunkte: Wissenschaft und Demokratie, Geschichte der Neurowissenschaften, Buchgeschichte, Visualisierung in den Wissenschaften.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Erscheinungsdatum 18.02.2014
Verlag Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag
Seitenzahl 56
Maße (L/B/H) 21.1/13.3/0.7 cm
Gewicht 92 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7965-3315-0

Weitere Bände von Jacob Burckhardt-Gespräche auf Castelen

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Buchkritik als Kulturkritik
  • Buchkritik als Kulturkritik