Das Leuchten der Stille
Artikelbild von Das Leuchten der Stille
Nicholas Sparks

1. Das Leuchten der Stille

Das Leuchten der Stille

Hörbuch-Download (MP3)

eBook

eBook

Fr. 12.90
Hörbuch

Hörbuch

Fr. 22.90

Das Leuchten der Stille

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 22.90

Beschreibung

Als er Savannah trifft, weiss John, dass sie die Frau seines Lebens ist. Zum ersten Mal hat er ein klares Ziel vor Augen: seinen Militärdienst ableisten und danach eine Familie gründen. Doch dann erschüttern die Anschläge vom 11. September Amerika und er fühlt sich verpflichtet, seinen Militärdienst zu verlängern. Als er endlich heimkehrt, ist Savannah verheiratet. Darf er jetzt noch um sie kämpfen?

Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in über 50 Sprachen erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen..
Alexander Wussow, geboren 1964, begann seine Schauspielkarriere am Theater in der Josefstadt. Seit den 1980er-Jahren spielt er in zahlreichen TV-Filmen und -Serien (u. a. „Traumschiff”). Als Hörbuchsprecher leiht er seit 2005 den Romanen von Nicholas Sparks seine gefühlvolle Stimme.

Details

Sprecher

Alexander Wussow

Spieldauer

7 Stunden

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Erscheinungsdatum

03.05.2007

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Alexander Wussow

Spieldauer

7 Stunden

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

03.05.2007

Verlag

Random House Audio

Hörtyp

Lesung

Originaltitel

Dear John (Warner)

Übersetzer

Adelheid Zöfel

Sprache

Deutsch

EAN

9783837174038

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

35 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Das Leuchten der Stille

Bewertung aus Wünnewil am 09.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gibt es die ewige Liebe, die allen Widrigkeiten trotzt? John ist davon überzeugt. Nichts kann seine Beziehung zu Savannah gefährden, auch nicht der Umstand, dass er mehrere Jahre lang ins Ausland muss. Umso erschütterter ist er, als er ihren Abschiedsbrief empfängt – der ihn vor die schwerste Entscheidung seines Lebens stellt. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, von der ersten Seite an bin ich an das Buch gefesselt und kann es kaum zur Seite legen. Sowohl John wie auch Savannah schliesse ich sofort in mein Herz, beide sind unglaublich gutmütige und sympathische Menschen. Savannah ist manchmal vielleicht ein bisschen naiv, hat das Herz aber am rechten Fleck. Es ist wunderbar zu lesen, wie sich Savannah und John innert einer Woche ineinander verlieben, und den Kontakt trotz der Umstände beibehalten, sich ihre Liebe zueinander noch verstärkt. Trotzdem ist das Buch nicht übermässig kitschig, sondern einfach nur schön zu lesen. Ein nicht unwesentlicher Teil der Geschichte nimmt auch die Beziehung zwischen John und seinem Vater. Auch diese Abschnitte gehen einem richtig ans Herz. Wunderbare Geschichte darüber was es heisst, jemanden wirklich zu lieben.  

Das Leuchten der Stille

Bewertung aus Wünnewil am 09.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gibt es die ewige Liebe, die allen Widrigkeiten trotzt? John ist davon überzeugt. Nichts kann seine Beziehung zu Savannah gefährden, auch nicht der Umstand, dass er mehrere Jahre lang ins Ausland muss. Umso erschütterter ist er, als er ihren Abschiedsbrief empfängt – der ihn vor die schwerste Entscheidung seines Lebens stellt. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, von der ersten Seite an bin ich an das Buch gefesselt und kann es kaum zur Seite legen. Sowohl John wie auch Savannah schliesse ich sofort in mein Herz, beide sind unglaublich gutmütige und sympathische Menschen. Savannah ist manchmal vielleicht ein bisschen naiv, hat das Herz aber am rechten Fleck. Es ist wunderbar zu lesen, wie sich Savannah und John innert einer Woche ineinander verlieben, und den Kontakt trotz der Umstände beibehalten, sich ihre Liebe zueinander noch verstärkt. Trotzdem ist das Buch nicht übermässig kitschig, sondern einfach nur schön zu lesen. Ein nicht unwesentlicher Teil der Geschichte nimmt auch die Beziehung zwischen John und seinem Vater. Auch diese Abschnitte gehen einem richtig ans Herz. Wunderbare Geschichte darüber was es heisst, jemanden wirklich zu lieben.  

Ein schönes Buch

Bewertung aus Mülheim am 18.08.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zwei Wochen. Länger brauchen John und Savannah nicht, um sich ineinander zu verlieben. Doch so wundervoll ihre ersten zwei Wochen sind, so anstrengender werden die Jahre die darauf folgen. Denn die beiden trennen Kontinente und trotz ihrer Bemühungen, aneinander festzuhalten, müssen sie bald feststellen, dass eine von Entfernungen geprägte Beziehungen große Herausforderungen bereithält. Das Leuchten der Stille war eins der wenigen Bücher, bei denen ich den Film zuerst geschaut habe (hauptsächlich weil ich nicht wusste dass es ein Buch gibt) und dementsprechend wusste ich ungefähr, was mich erwartet. Die Art wie sich Savannah und John kennenlernen, erscheint auf den ersten Blick zwar unglaublich zufällig und süß, auf den zweiten Blick aber wird man dann doch etwas stutzig und muss das eine oder andere Mal die Augen verdrehen. Ich fands halt doch irgendwie kitschig. Dafür, was man im späteren Verlauf alles über Savannah erfährt, war sie mir doch viel zu direkt und forsch. Die Naivität, die immer wieder angesprochen wird, hat sie meiner Meinung gar nicht ausgestrahlt. John... ihn als Charakter fand ich sehr interessant und viele seiner Gedankengänge und Gefühle konnte ich gut ziemlich gut nachvollziehen. Die Art, wie sein Leben verlaufen ist, macht seine emotionale Stimmungslage zumindest ein wenig verständlich. Wobei ich auch bei ihm sagen muss, dass seine teilweisen Wutausbrüche und Zickereien (anders kann ich das gar nicht beschreiben) viel zu abrupt und übertrieben waren; fast schon als hätte man versucht, künstlich Probleme zu erzeugen. Was die Beziehung der beiden angeht, ja, es ist eine von Schwierigkeiten und Distanzen geprägte Beziehung, die über verschiedene Kontinente läuft und als hauptsächliches Medium die Post hat. Das widerrum hat mir gefallen, da ich grundsätzlich ein Fan von Briefen bin und die Art, wie diese dargestellt wurden, war um einiges authentischer als der Rest des Buches. Ich fand, dass es im Buch so gesehen keinen richtigen Höhepunkt gab. Es gab zwar Auf und Abs aber keinen so richtigen Punkt, auf den hingearbeitet wurde. Was mich überrascht hat war das Ende, das sich von dem im Film unterschieden hat. So hatte ich am Ende nochmal einen für mich kleinen Wendepunkt, der mir so viel besser gefallen als im Film. Insgesamt war es ein ganz schönes Buch, das sowohl seine positiven als auch zu kritisierenden Seiten hatte.

Ein schönes Buch

Bewertung aus Mülheim am 18.08.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zwei Wochen. Länger brauchen John und Savannah nicht, um sich ineinander zu verlieben. Doch so wundervoll ihre ersten zwei Wochen sind, so anstrengender werden die Jahre die darauf folgen. Denn die beiden trennen Kontinente und trotz ihrer Bemühungen, aneinander festzuhalten, müssen sie bald feststellen, dass eine von Entfernungen geprägte Beziehungen große Herausforderungen bereithält. Das Leuchten der Stille war eins der wenigen Bücher, bei denen ich den Film zuerst geschaut habe (hauptsächlich weil ich nicht wusste dass es ein Buch gibt) und dementsprechend wusste ich ungefähr, was mich erwartet. Die Art wie sich Savannah und John kennenlernen, erscheint auf den ersten Blick zwar unglaublich zufällig und süß, auf den zweiten Blick aber wird man dann doch etwas stutzig und muss das eine oder andere Mal die Augen verdrehen. Ich fands halt doch irgendwie kitschig. Dafür, was man im späteren Verlauf alles über Savannah erfährt, war sie mir doch viel zu direkt und forsch. Die Naivität, die immer wieder angesprochen wird, hat sie meiner Meinung gar nicht ausgestrahlt. John... ihn als Charakter fand ich sehr interessant und viele seiner Gedankengänge und Gefühle konnte ich gut ziemlich gut nachvollziehen. Die Art, wie sein Leben verlaufen ist, macht seine emotionale Stimmungslage zumindest ein wenig verständlich. Wobei ich auch bei ihm sagen muss, dass seine teilweisen Wutausbrüche und Zickereien (anders kann ich das gar nicht beschreiben) viel zu abrupt und übertrieben waren; fast schon als hätte man versucht, künstlich Probleme zu erzeugen. Was die Beziehung der beiden angeht, ja, es ist eine von Schwierigkeiten und Distanzen geprägte Beziehung, die über verschiedene Kontinente läuft und als hauptsächliches Medium die Post hat. Das widerrum hat mir gefallen, da ich grundsätzlich ein Fan von Briefen bin und die Art, wie diese dargestellt wurden, war um einiges authentischer als der Rest des Buches. Ich fand, dass es im Buch so gesehen keinen richtigen Höhepunkt gab. Es gab zwar Auf und Abs aber keinen so richtigen Punkt, auf den hingearbeitet wurde. Was mich überrascht hat war das Ende, das sich von dem im Film unterschieden hat. So hatte ich am Ende nochmal einen für mich kleinen Wendepunkt, der mir so viel besser gefallen als im Film. Insgesamt war es ein ganz schönes Buch, das sowohl seine positiven als auch zu kritisierenden Seiten hatte.

Unsere Kund*innen meinen

Das Leuchten der Stille

von Nicholas Sparks

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Leuchten der Stille