Totenhaus / Totenfrau-Trilogie Bd.2
Band 2
Totenfrau-Trilogie Band 2

Totenhaus / Totenfrau-Trilogie Bd.2

Thriller

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.28.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Totenhaus / Totenfrau-Trilogie Bd.2

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 28.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 12.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 15.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Bei einer Exhumierung auf einem Innsbrucker Friedhof werden in einem Sarg zwei Köpfe und vier Beine gefunden. Schnell wird klar, dass es sich um ein Verbrechen handeln muss, dass hier die Leichenteile eines vor einem Jahr spurlos verschwundenen Schauspielers liegen. Nur eine Person kommt als Täterin in Frage: die Bestatterin, die die Verstorbene damals versorgt und eingebettet hat. Es gibt keinen Zweifel daran, dass Brünhilde Blum den Schauspieler getötet hat. Doch die ist wie vom Erdboden verschluckt …

"Bernhard Aichner schreibt rasant. Sein atemloser Stil mit kurzen, prägnanten Sätzen sorgt für Tempo und Spannung." Kester Schlenz, stern

Details

Verkaufsrang

17870

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.08.2015

Verlag

btb

Seitenzahl

416

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

17870

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

17.08.2015

Verlag

btb

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

22.2/14.7/4 cm

Gewicht

667 g

Reihe

Die Totenfrau-Trilogie 2

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-442-75455-7

Weitere Bände von Totenfrau-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

26 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Geniale Fortsetzung!!!

Jasmin Henseleit aus Wuppertal am 27.01.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Teil 2 der Totenfrau-Trilogie "Totenhaus " von Bernhard Aichner hat mich nicht enttäuscht,denn es ging wie gewohnt rasant,packend,spannend und mörderisch gut weiter. Keine unnötigen Handlungen,hier wird das Leben von Brünhilde Blum wieder auf den Punkt gebracht,ihre Verzweiflung und ihr Lebenswille ist weiterhin stark vorhanden,obwohl sie fliehen muss. Weg,weg aus Innsbruck und ihren Kindern,einen neuen Plan überlegen und herausfinden, was an dem Zeitungsartikel wahr ist,den sie zufällig entdeckt hat. Deckt sie ein Familiengeheimniss auf? Warum ist ihre Neugier grösser als ihre Vernunft? Wem kann sie vertrauen,wem nicht? Hier werden wieder Protagonisten vorgestellt,deren gestörte Seelen erschreckend sind und sich extrem gut verstellen können. Selbst Blum ist hin und hergerissen,wem sie vertrauen kann und wem nicht. Doch ihr Bauchgefühl lässt sie nicht im Stich und sie deckt in einem leerstehendem Hotel erschreckende Zustände auf. Hier wurde ich als Leserin sehr gut zum mitraten aufgefordert,wer gut und wer böse ist. Einige überraschende Wendungen haben den Thriller zum reinen Lesevergnügen gemacht. Kurze und spannende Dialoge waren wie gewohnt einzigartig. Obwohl es hier wieder Leichen gab,hat Blum sich zurück gehalten. Ich finde,dass Blum eine perfekt erstellte Protagonisten ist. Eine einfühlsame und fürsorglichen Mutter,die rot sieht wenn es sein muss. Eine starke Frau,die Selbstjustiz begann,um den Mord an ihrem Mann zu rächen. Eine Bestatterin,die ihre eigenen Leichen in ihrem Institut hat verschwinden lassen. Ein dummer Zufall hat ihre Taten verraten und ich war vertieft in Blums Flucht aus Innsbruck. Ein genialer und hochspannender Thriller!!!!!!

Geniale Fortsetzung!!!

Jasmin Henseleit aus Wuppertal am 27.01.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Teil 2 der Totenfrau-Trilogie "Totenhaus " von Bernhard Aichner hat mich nicht enttäuscht,denn es ging wie gewohnt rasant,packend,spannend und mörderisch gut weiter. Keine unnötigen Handlungen,hier wird das Leben von Brünhilde Blum wieder auf den Punkt gebracht,ihre Verzweiflung und ihr Lebenswille ist weiterhin stark vorhanden,obwohl sie fliehen muss. Weg,weg aus Innsbruck und ihren Kindern,einen neuen Plan überlegen und herausfinden, was an dem Zeitungsartikel wahr ist,den sie zufällig entdeckt hat. Deckt sie ein Familiengeheimniss auf? Warum ist ihre Neugier grösser als ihre Vernunft? Wem kann sie vertrauen,wem nicht? Hier werden wieder Protagonisten vorgestellt,deren gestörte Seelen erschreckend sind und sich extrem gut verstellen können. Selbst Blum ist hin und hergerissen,wem sie vertrauen kann und wem nicht. Doch ihr Bauchgefühl lässt sie nicht im Stich und sie deckt in einem leerstehendem Hotel erschreckende Zustände auf. Hier wurde ich als Leserin sehr gut zum mitraten aufgefordert,wer gut und wer böse ist. Einige überraschende Wendungen haben den Thriller zum reinen Lesevergnügen gemacht. Kurze und spannende Dialoge waren wie gewohnt einzigartig. Obwohl es hier wieder Leichen gab,hat Blum sich zurück gehalten. Ich finde,dass Blum eine perfekt erstellte Protagonisten ist. Eine einfühlsame und fürsorglichen Mutter,die rot sieht wenn es sein muss. Eine starke Frau,die Selbstjustiz begann,um den Mord an ihrem Mann zu rächen. Eine Bestatterin,die ihre eigenen Leichen in ihrem Institut hat verschwinden lassen. Ein dummer Zufall hat ihre Taten verraten und ich war vertieft in Blums Flucht aus Innsbruck. Ein genialer und hochspannender Thriller!!!!!!

Gelungene Fortsetzung!!!

Bewertung am 04.06.2018

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch diesen 2.Band der Totenfrau-Trilogie konnte ich wieder nicht aus der Hand legen -sehr spannend und flüssig geschrieben. Die Bestatterin und Mutter Brundhilde Blüm, die im ersten Teil den Tod ihres Mannes gnadenlos gerächt hat, wird dieses Mal selbst zur Gejagten - sie muss die Konsequenzen für ihre Taten tragen und lebt sehr gefährlich..... Der 3. Band liegt schon bereit!!!

Gelungene Fortsetzung!!!

Bewertung am 04.06.2018
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Auch diesen 2.Band der Totenfrau-Trilogie konnte ich wieder nicht aus der Hand legen -sehr spannend und flüssig geschrieben. Die Bestatterin und Mutter Brundhilde Blüm, die im ersten Teil den Tod ihres Mannes gnadenlos gerächt hat, wird dieses Mal selbst zur Gejagten - sie muss die Konsequenzen für ihre Taten tragen und lebt sehr gefährlich..... Der 3. Band liegt schon bereit!!!

Unsere Kund*innen meinen

Totenhaus / Totenfrau-Trilogie Bd.2

von Bernhard Aichner

4.1

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Bianca Schiller

Bianca Schiller

Orell Füssli Schaffhausen

Zum Portrait

3/5

Blums Flucht

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Flucht vor sich selbst und Flucht vor den anderen. Damit wird Blum im zweiten Band konfrontiert. Es beginnt mit einer Zeitschrift,in der für eine Kunstausstellung geworben wird und Blum ein Bild von ihrer Doppelgängerin entdeckt. Die Idee gefiel mir gut,allerdings hat mir der weitere Verlauf nicht so gut gefallen. Ich hätte mir eine andere,spannendere Erklärung für all das gewünscht,auch die Figur Leo und Ingmar waren unausgegoren, teils unglaubwürdig und ihr Handeln zum Teil befremdlich. Eine intensivere Verknüpfung zum ersten Band und den alten Toten hätte mich viel mehr überzeugt und abgeholt (haben Leo und Ingmar etwa etwas mit den toten Männern zu tun?). Schade eigentlich,denn die Figur Blum reizt mich immernoch und ist nach wie vor spannend. Sprachlich gut und zackig geschrieben,kann man gut am einem Tag weglesen :)
3/5

Blums Flucht

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Flucht vor sich selbst und Flucht vor den anderen. Damit wird Blum im zweiten Band konfrontiert. Es beginnt mit einer Zeitschrift,in der für eine Kunstausstellung geworben wird und Blum ein Bild von ihrer Doppelgängerin entdeckt. Die Idee gefiel mir gut,allerdings hat mir der weitere Verlauf nicht so gut gefallen. Ich hätte mir eine andere,spannendere Erklärung für all das gewünscht,auch die Figur Leo und Ingmar waren unausgegoren, teils unglaubwürdig und ihr Handeln zum Teil befremdlich. Eine intensivere Verknüpfung zum ersten Band und den alten Toten hätte mich viel mehr überzeugt und abgeholt (haben Leo und Ingmar etwa etwas mit den toten Männern zu tun?). Schade eigentlich,denn die Figur Blum reizt mich immernoch und ist nach wie vor spannend. Sprachlich gut und zackig geschrieben,kann man gut am einem Tag weglesen :)

Bianca Schiller
  • Bianca Schiller
  • Buchhändler*in

Unsere Buchhändler*innen meinen

Totenhaus / Totenfrau-Trilogie Bd.2

von Bernhard Aichner

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Totenhaus / Totenfrau-Trilogie Bd.2