Die Akte Vaterland
Artikelbild von Die Akte Vaterland
Volker Kutscher

1. Die Akte Vaterland - Gereon Raths vierter Fall

Die Akte Vaterland

Gereon Raths vierter Fall

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

Fr. 18.90
eBook

eBook

Fr. 10.00
Variante: Hörbuch-Download (2013)

Die Akte Vaterland

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 18.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 7.90

Beschreibung

Details

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

7 Stunden und 19 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

David Nathan

Spieldauer

7 Stunden und 19 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

01.02.2013

Verlag

Argon Verlag

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783732411931

Weitere Bände von Die Gereon-Rath-Romane

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Hochspannung bis zur letzten Seite

Bewertung am 16.06.2022

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch hat mich von den ersten Seiten an gefesselt. Ist dem ersten Band "Der nasse Fisch" fast ebenbürtig. Vor allem die Ermittlungen in Masuren sind für mich ein Highlight des Romans. Kutscher ist es gelungen, den Charakteren an diesem Handlungsort ausreichend Tiefe zu geben ohne dabei langatmig zu werden. Ebenso ist die politische Stimmung jener Zeit in dem Buch spürbar, ohne die eigentliche Handlung – die Aufklärung mehrerer Serienmorde – in den Hintergrund zu drängen. Wer packende, fiktive Kriminalromane mag oder bereits ein anderes Buch aus der Gereon Rath Reihe kennt und für gut befunden hat, dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Hochspannung bis zur letzten Seite

Bewertung am 16.06.2022
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Buch hat mich von den ersten Seiten an gefesselt. Ist dem ersten Band "Der nasse Fisch" fast ebenbürtig. Vor allem die Ermittlungen in Masuren sind für mich ein Highlight des Romans. Kutscher ist es gelungen, den Charakteren an diesem Handlungsort ausreichend Tiefe zu geben ohne dabei langatmig zu werden. Ebenso ist die politische Stimmung jener Zeit in dem Buch spürbar, ohne die eigentliche Handlung – die Aufklärung mehrerer Serienmorde – in den Hintergrund zu drängen. Wer packende, fiktive Kriminalromane mag oder bereits ein anderes Buch aus der Gereon Rath Reihe kennt und für gut befunden hat, dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Wieder spannend - erneut originell

Jakob aus Hannover am 13.01.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Nach der Lektüre von "Der nasse Fisch" und "Lunapark" der dritte Band aus der Gereon-Rath-Reihe, den ich gelesen habe - und mein allererstes eBook! Denn die Bücherregale sind überfüllt ... Das eBook-Erlebnis war angenehm, alles ließ sich gut und zügig lesen. Der Krimi selbst bot das erwartete Lesevergnügen ("Lunapark" und "Der Nasse Fisch" hatten mir ebenfalls gefallen). Der Schauplatz Ostpreußen (Heimat meines Opas mütterlicherseits), wo ein Teil der Handlung spielt, ist gut gewählt; es kommt der Story zugute, dass Gereon Rath und der Leser ein bisschen Abstand von Berlin gewinnen. Originell die Figur des Artur Radlewski, spannende, interessante Geschichte; allerdings etwas verwegen konstruiert der Schluss (nicht der Epilog, der ist dann wieder richtig stimmig). Mit den ostpreußischen Namen hat sich Volker Kutscher richtig Mühe gegeben - die sind sehr authentisch!

Wieder spannend - erneut originell

Jakob aus Hannover am 13.01.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Nach der Lektüre von "Der nasse Fisch" und "Lunapark" der dritte Band aus der Gereon-Rath-Reihe, den ich gelesen habe - und mein allererstes eBook! Denn die Bücherregale sind überfüllt ... Das eBook-Erlebnis war angenehm, alles ließ sich gut und zügig lesen. Der Krimi selbst bot das erwartete Lesevergnügen ("Lunapark" und "Der Nasse Fisch" hatten mir ebenfalls gefallen). Der Schauplatz Ostpreußen (Heimat meines Opas mütterlicherseits), wo ein Teil der Handlung spielt, ist gut gewählt; es kommt der Story zugute, dass Gereon Rath und der Leser ein bisschen Abstand von Berlin gewinnen. Originell die Figur des Artur Radlewski, spannende, interessante Geschichte; allerdings etwas verwegen konstruiert der Schluss (nicht der Epilog, der ist dann wieder richtig stimmig). Mit den ostpreußischen Namen hat sich Volker Kutscher richtig Mühe gegeben - die sind sehr authentisch!

Unsere Kund*innen meinen

Die Akte Vaterland

von Volker Kutscher

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die Akte Vaterland