Das Washington-Dekret
Artikelbild von Das Washington-Dekret
Jussi Adler-Olsen

1. Das Washington-Dekret

Das Washington-Dekret

Hörbuch-Download (MP3)

Taschenbuch

Taschenbuch

Fr. 17.90
eBook

eBook

Fr. 10.90
Variante: Hörbuch-Download (2013)

Das Washington-Dekret

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 23.90

Beschreibung

Details

Sprecher

Wolfram Koch

Spieldauer

11 Stunden und 16 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Wolfram Koch

Spieldauer

11 Stunden und 16 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.01.2013

Verlag

Der Audio Verlag

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

  • Marieke Heimburger
  • Hannes Thiess

Sprache

Deutsch

EAN

4056198082041

Das meinen unsere Kund*innen

3.9

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Interessante Idee mit langatmiger Ausarbeitung

Yonania aus Berlin am 27.10.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was passiert, wenn die geliebte Ehefrau sowie das ungeborene Kind des neu gewählten US-Präsidenten durch einen Schuss getötet wird und er alles miterlebt? Genau – keine Waffen mehr für die breite Bevölkerung! Und das in Amerika! Die Welt steht kopf! Die Bevölkerung spaltet und radikalisiert sich. Währenddessen versucht Doggie Rogers, Angestellte im Weißen Haus sowie Tochter des Hotelbesitzers, in dem die Frau des US-Präsidenten getötet wurde, einem Komplott auf die Spur zu kommen. Ich habe diese Geschichte gehört und bin auch sehr froh darüber, da mich die Dicke(645 Seiten) doch etwas abgeschreckt hat. Die Idee finde ich wahnsinnig interessant. Ein Amerika, in dem es strenge Waffengesetze bis hin zu Verboten gibt. Es geht noch weiter: Die Todesstrafe kommt zurück! Demokratische Grundsätze wie Presse- und Meinungsfreiheit werden unterbunden. Wie reagieren die Menschen, die mit genau diesen Freiheiten aufgewachsen sind und nichts anderes kennen? Da mich die Idee so faszinierte, war ich gespannt auf die Ausarbeitung. Die Ausarbeitung war jedoch leider etwas langatmig. Man lernt am Anfang viele Charaktere kennen, was mir persönlich zu viele auf einmal waren. Im Anschluss bilden sich mehrere Erzählstränge je nach Charakter. Ich fand die Zusammenführung der einzelnen Stränge gut gelungen, wie Puzzleteile, die nach und nach ein großes Ganzes ergeben. Zu Beginn wirkten sie jedoch sehr willkürlich, was es mir schwer machte, interessiert dabei zu bleiben. Durch die Masse der Charaktere konnte ich leider mit keinem so wirklich warm werden. Alles in allem: eine superinteressante Idee mit einer etwas schwachen Ausarbeitung. Die Geschichte konnte mich leider nicht so richtig abholen. Trotzdem lesenswert, ich werde es jedoch nicht behalten.

Interessante Idee mit langatmiger Ausarbeitung

Yonania aus Berlin am 27.10.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was passiert, wenn die geliebte Ehefrau sowie das ungeborene Kind des neu gewählten US-Präsidenten durch einen Schuss getötet wird und er alles miterlebt? Genau – keine Waffen mehr für die breite Bevölkerung! Und das in Amerika! Die Welt steht kopf! Die Bevölkerung spaltet und radikalisiert sich. Währenddessen versucht Doggie Rogers, Angestellte im Weißen Haus sowie Tochter des Hotelbesitzers, in dem die Frau des US-Präsidenten getötet wurde, einem Komplott auf die Spur zu kommen. Ich habe diese Geschichte gehört und bin auch sehr froh darüber, da mich die Dicke(645 Seiten) doch etwas abgeschreckt hat. Die Idee finde ich wahnsinnig interessant. Ein Amerika, in dem es strenge Waffengesetze bis hin zu Verboten gibt. Es geht noch weiter: Die Todesstrafe kommt zurück! Demokratische Grundsätze wie Presse- und Meinungsfreiheit werden unterbunden. Wie reagieren die Menschen, die mit genau diesen Freiheiten aufgewachsen sind und nichts anderes kennen? Da mich die Idee so faszinierte, war ich gespannt auf die Ausarbeitung. Die Ausarbeitung war jedoch leider etwas langatmig. Man lernt am Anfang viele Charaktere kennen, was mir persönlich zu viele auf einmal waren. Im Anschluss bilden sich mehrere Erzählstränge je nach Charakter. Ich fand die Zusammenführung der einzelnen Stränge gut gelungen, wie Puzzleteile, die nach und nach ein großes Ganzes ergeben. Zu Beginn wirkten sie jedoch sehr willkürlich, was es mir schwer machte, interessiert dabei zu bleiben. Durch die Masse der Charaktere konnte ich leider mit keinem so wirklich warm werden. Alles in allem: eine superinteressante Idee mit einer etwas schwachen Ausarbeitung. Die Geschichte konnte mich leider nicht so richtig abholen. Trotzdem lesenswert, ich werde es jedoch nicht behalten.

Spannend, realistisch, unheimlich

Bewertung aus Marburg am 25.03.2016

Bewertet: eBook (ePUB)

Nach seiner Wahl zum Präsidenten, wird seine Ehefrau ermordet. Der neue Präsident geht nun gegen die Gefahren der privaten Waffenbesitzer vor und verstrickt sein Land immer mehr in ein Kontrollsystem, aus dem sich selbst die engsten Mitarbeiter im Weißen Haus nicht befreien können. Ein dunkles Kabinettstückchen, wie aus einer Demokratie eine Diktatur wird, immer wieder verschlägt es einem den Atem. Ein ganz anderer Adler Olsen, Carl Mörck ist offenbar im Urlaub. Das zeigt einmal mehr, wie großartig da einer erzählen kann.

Spannend, realistisch, unheimlich

Bewertung aus Marburg am 25.03.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

Nach seiner Wahl zum Präsidenten, wird seine Ehefrau ermordet. Der neue Präsident geht nun gegen die Gefahren der privaten Waffenbesitzer vor und verstrickt sein Land immer mehr in ein Kontrollsystem, aus dem sich selbst die engsten Mitarbeiter im Weißen Haus nicht befreien können. Ein dunkles Kabinettstückchen, wie aus einer Demokratie eine Diktatur wird, immer wieder verschlägt es einem den Atem. Ein ganz anderer Adler Olsen, Carl Mörck ist offenbar im Urlaub. Das zeigt einmal mehr, wie großartig da einer erzählen kann.

Unsere Kund*innen meinen

Das Washington-Dekret

von Jussi Adler-Olsen

3.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Das Washington-Dekret