Der Nebel von gestern

Der Nebel von gestern

Mario Conde ermittelt in Havanna. Roman

eBook

Fr. 10.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Der Nebel von gestern

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 21.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

06.11.2015

Verlag

Unionsverlag

Beschreibung

Details

Format

ePUB 3

eBooks im ePUB 3-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

06.11.2015

Verlag

Unionsverlag

Seitenzahl

368 (Printausgabe)

Dateigröße

3202 KB

Auflage

1. Auflage

Übersetzt von

Hans-Joachim Hartstein

Sprache

Deutsch

EAN

9783293304840

Weitere Bände von metro

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Rückblick in die Zeit vor 1959

Bewertung aus Gockhausen am 14.04.2021

Bewertungsnummer: 1402710

Bewertet: eBook (ePUB 3)

Bin von Padura einfach immer begeistert! Die Art, wie hier zeitgenössische Geschichte über die aktuell letzte gescheiterte Menschheitsillusion aus der letzten Bastion dieser Illusion erzählt wird ist einzigartig!

Rückblick in die Zeit vor 1959

Bewertung aus Gockhausen am 14.04.2021
Bewertungsnummer: 1402710
Bewertet: eBook (ePUB 3)

Bin von Padura einfach immer begeistert! Die Art, wie hier zeitgenössische Geschichte über die aktuell letzte gescheiterte Menschheitsillusion aus der letzten Bastion dieser Illusion erzählt wird ist einzigartig!

Eine vergehende Generation!

F. Himmelstorfer aus Linz am 01.04.2020

Bewertungsnummer: 312272

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mario Conde schlägt sich als Antiquar durchs Leben. Als er auf einen bibliophilen Schatz stößt, wird er sehr schleichend in eine Geschichte der 50er Jahre gezogen, die auch seinen eigenen Vater gestreift hat. Wer hier einen rasanten Kriminalroman erwartet, wird auf das bitterlichste enttäuscht. Wer sich auf die subtile Stimme einer verbrauchten Generation einlässt, kann sich in ein vielfältiges Havanna entführen lassen. Leonardo Padura versteht es mühelos zwischen dem wilden Havanna unserer Vorstellung und dem Havanna von Heute zu pendeln. Ich muss zugeben, ich hatte gewisse Probleme herauszufinden, wo genau der Roman hinführen sollte, da sich Padura durchaus Zeit lässt die Geschichte zu erzählen. Aber wenn man sich auf die melancholisch anmutende Stimmung des Romans einlässt, spürt man die Stimme einer kubanischen Generation. Einer Generation, der viel versprochen wurde, aber nichts davon wurde eingehalten. Einer Generation, die viel durchgemacht und ertragen hat in der Hoffnung auf bessere Zeiten. Zum besseren Einstig empfehle ich das erste Buch des Havanna Quartetts „Ein perfektes Leben“ oder einen Titel außerhalb der Mario Conde Reihe. Abschließend kann ich sagen, dass mich dieser Abstecher in Paduras Havanna sehr neugierig gemacht hat. Sowohl auf andere Romane von ihm als auch auf Havanna.

Eine vergehende Generation!

F. Himmelstorfer aus Linz am 01.04.2020
Bewertungsnummer: 312272
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mario Conde schlägt sich als Antiquar durchs Leben. Als er auf einen bibliophilen Schatz stößt, wird er sehr schleichend in eine Geschichte der 50er Jahre gezogen, die auch seinen eigenen Vater gestreift hat. Wer hier einen rasanten Kriminalroman erwartet, wird auf das bitterlichste enttäuscht. Wer sich auf die subtile Stimme einer verbrauchten Generation einlässt, kann sich in ein vielfältiges Havanna entführen lassen. Leonardo Padura versteht es mühelos zwischen dem wilden Havanna unserer Vorstellung und dem Havanna von Heute zu pendeln. Ich muss zugeben, ich hatte gewisse Probleme herauszufinden, wo genau der Roman hinführen sollte, da sich Padura durchaus Zeit lässt die Geschichte zu erzählen. Aber wenn man sich auf die melancholisch anmutende Stimmung des Romans einlässt, spürt man die Stimme einer kubanischen Generation. Einer Generation, der viel versprochen wurde, aber nichts davon wurde eingehalten. Einer Generation, die viel durchgemacht und ertragen hat in der Hoffnung auf bessere Zeiten. Zum besseren Einstig empfehle ich das erste Buch des Havanna Quartetts „Ein perfektes Leben“ oder einen Titel außerhalb der Mario Conde Reihe. Abschließend kann ich sagen, dass mich dieser Abstecher in Paduras Havanna sehr neugierig gemacht hat. Sowohl auf andere Romane von ihm als auch auf Havanna.

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Der Nebel von gestern

von Leonardo Padura

4.5

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Nebel von gestern