• Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4
  • Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4
  • Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4
  • Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4
Band 4

Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4

Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr. 23.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 23.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

467

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.11.2016

Verlag

dtv

Seitenzahl

784

Maße (L/B/H)

19/13.6/4.8 cm

Beschreibung

Rezension

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten! ("büchersüchtiges-herz.de")
Ich liebe, liebe, liebe es. ("golden-paperstories.blogspot.de")

Details

Verkaufsrang

467

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

11.11.2016

Verlag

dtv

Seitenzahl

784

Maße (L/B/H)

19/13.6/4.8 cm

Gewicht

635 g

Auflage

11. Auflage

Reihe

Die Throne of Glass-Reihe 4

Originaltitel

Queen of Shadows

Übersetzt von

Tanja Ohlsen

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-423-71707-6

Weitere Bände von Throne of Glass

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.8

53 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

es wird immer besser!

Dani am 14.02.2024

Bewertungsnummer: 2131434

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

die Ideen der autorin sind grenzenlos- neue orte, neue Charaktere, neue Liebesgeschichten. Die Spannung steigt von anfang bis zum ende! diese reihe ist einfach nur empfehlenswert ( auch für keine regulären fantasy leser)

es wird immer besser!

Dani am 14.02.2024
Bewertungsnummer: 2131434
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

die Ideen der autorin sind grenzenlos- neue orte, neue Charaktere, neue Liebesgeschichten. Die Spannung steigt von anfang bis zum ende! diese reihe ist einfach nur empfehlenswert ( auch für keine regulären fantasy leser)

Bisher der beste Band!

Jenny Wons aus Bergheim am 17.01.2024

Bewertungsnummer: 2110864

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jedes Buch in der Throne von Glas-Saga ist besser als das vorherige. Sarah J. Maas schafft es immer wieder, mich mit unerwarteten Wendungen und Charakteren zu überraschen. Besonders beeindruckt hat mich die Entwicklung von Manon, den Dreizehn und den Hexen. Ich bin ein großer Fan. Wir haben ihre Geschichte seitenweise verschlungen, ohne wirklich zu wissen, wohin sie in Erbin des Feuers führt. Jetzt ergibt alles einen Sinn. Außerdem haben wir nicht nur die Handlungen von Manon und Asterin, sondern auch die von Elide, einer neuen Figur, die ich LIEBE, verfolgt. Ich brauche mehr von ihr und kann es kaum erwarten, das nächste Buch zu lesen. Natürlich haben wir Aelin. Sie bildet nach und nach ihren Hofstaat, mit feenhaften Figuren wie Rowan oder Aedion, die mit ihr eine interessante Dynamik erreichen. Außerdem bin ich total verliebt in Lysandra und ihre Beziehung zu Aelin im Laufe des Buches, das Tauziehen am Anfang und dann die Unterstützung.... All das, zusammen mit ihrem großen Geheimnis, macht sie zu einer meiner Lieblingsfiguren in der Saga. Es ist unbestreitbar, dass die Charakterentwicklung in diesen Büchern fantastisch ist. Von Anfang an sind sie alle auf ihre eigene Art und Weise gewachsen und haben auf der Grundlage ihrer Erfahrungen neue Versionen von sich selbst erschaffen. Einige werden unglaublich stark, während andere zeigen, dass sie nicht so stark waren, wie sie dargestellt wurden, und dass sie eine schwache Seite haben, die nach Hilfe schreit. Jede Figur hat viele Facetten und vermittelt Gefühle und Unsicherheiten. Eine der größten Errungenschaften dieser Saga ist der Aufbau jeder einzelnen Figur und die Art und Weise, wie Sarah J. Maas sie zu ihrer eigenen Entdeckung führt. Die Welt, die der Autoron geschaffen hat, ist faszinierend. Die lebendigen Schauplätze und das riesige Gebiet, in dem die Geschichte spielt, sind perfekt beschrieben und ermöglichen es dem Leser, sich in die Umgebung hineinzuversetzen. Im Laufe der Bücher wird immer deutlicher, wie düster Erilea sein kann. Wir erkunden mit den Figuren die verschiedenen Räume und Orte, die in diesem Land verborgen sind. Der Schauplatz einer Geschichte, insbesondere einer Fantasy-Geschichte, ist von großer Bedeutung. Sarah schafft es, eine Welt voller Geheimnisse zu erschaffen, die nicht nur von den Protagonisten, sondern auch von uns Lesern entdeckt werden möchte. Ich versuche nicht zu spoilern, aber ich hoffe, dass Empire of Storms die epische Essenz bewahrt, die mich von diesen Büchern besessen macht. Die Figuren sollen ein würdiges Ende bekommen und alles soll auf bestmögliche Weise gelöst werden, auch wenn wir kein Happy End bekommen. Die Geschichte verdient es, mit dem Grad an Realismus und Unvollkommenheit zu enden, den sie bis jetzt gezeigt hat. Obwohl ich meine Figuren liebe und sie um jeden Preis beschützen möchte, hoffe ich, dass die Autorin die Gefährlichkeit dieser Welt verdeutlicht und zeigt, dass niemand wirklich sicher ist. Andererseits muss ich zugeben, dass Charaktere, die ich in den ersten Büchern geliebt habe, wie Dorian oder Chaol, mir jetzt nicht mehr so wichtig sind. Ich habe Aelins Konflikt mit Dorian verstanden, aber er war mir an sich egal. Ich habe ihn in diesen beiden Teilen, in denen er kaum etwas zu sagen hatte, nicht allzu sehr vermisst. Sarah J. Maas hat erneut bewiesen, dass sie eine Meisterin des Fantasy-Genres ist. Mit einer traumhaften Welt, jenseitigen Charakteren und einer fantasievollen Handlung hat sie mich erneut begeistert. Obwohl ich ihre Fähigkeiten als Geschichtenerzählerin kenne, überrascht sie mich immer wieder mit jedem Buch, das sie schreibt. Ich habe alles bekommen, was ich mir gewünscht habe, sogar die Dinge, von denen ich dachte, dass sie unmöglich wahr werden können. Vielen Dank, SJM, für dieses hervorragende Buch. Fazit: Ich bin traurig, wenn ich mir die wenigen verbleibenden Bücher der Saga ansehe. Diese Bücher haben ohne es zu merken, ein großes Loch in mein Herz gerissen. Ich kann mir nicht vorstellen, mich von ihnen zu verabschieden. Ich liebe und hasse sie gleichzeitig, Sarah J. Maas. Mein bisheriges Lieblingsbuch der Saga. Es war perfekt für mich. Ich habe gelacht, geweint und war von der Handlung gefesselt. Die Charaktere, Situationen und Todesfälle waren großartig. Alles in allem war es ein erstaunliches Buch. 5 von 5 Sternen!

Bisher der beste Band!

Jenny Wons aus Bergheim am 17.01.2024
Bewertungsnummer: 2110864
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jedes Buch in der Throne von Glas-Saga ist besser als das vorherige. Sarah J. Maas schafft es immer wieder, mich mit unerwarteten Wendungen und Charakteren zu überraschen. Besonders beeindruckt hat mich die Entwicklung von Manon, den Dreizehn und den Hexen. Ich bin ein großer Fan. Wir haben ihre Geschichte seitenweise verschlungen, ohne wirklich zu wissen, wohin sie in Erbin des Feuers führt. Jetzt ergibt alles einen Sinn. Außerdem haben wir nicht nur die Handlungen von Manon und Asterin, sondern auch die von Elide, einer neuen Figur, die ich LIEBE, verfolgt. Ich brauche mehr von ihr und kann es kaum erwarten, das nächste Buch zu lesen. Natürlich haben wir Aelin. Sie bildet nach und nach ihren Hofstaat, mit feenhaften Figuren wie Rowan oder Aedion, die mit ihr eine interessante Dynamik erreichen. Außerdem bin ich total verliebt in Lysandra und ihre Beziehung zu Aelin im Laufe des Buches, das Tauziehen am Anfang und dann die Unterstützung.... All das, zusammen mit ihrem großen Geheimnis, macht sie zu einer meiner Lieblingsfiguren in der Saga. Es ist unbestreitbar, dass die Charakterentwicklung in diesen Büchern fantastisch ist. Von Anfang an sind sie alle auf ihre eigene Art und Weise gewachsen und haben auf der Grundlage ihrer Erfahrungen neue Versionen von sich selbst erschaffen. Einige werden unglaublich stark, während andere zeigen, dass sie nicht so stark waren, wie sie dargestellt wurden, und dass sie eine schwache Seite haben, die nach Hilfe schreit. Jede Figur hat viele Facetten und vermittelt Gefühle und Unsicherheiten. Eine der größten Errungenschaften dieser Saga ist der Aufbau jeder einzelnen Figur und die Art und Weise, wie Sarah J. Maas sie zu ihrer eigenen Entdeckung führt. Die Welt, die der Autoron geschaffen hat, ist faszinierend. Die lebendigen Schauplätze und das riesige Gebiet, in dem die Geschichte spielt, sind perfekt beschrieben und ermöglichen es dem Leser, sich in die Umgebung hineinzuversetzen. Im Laufe der Bücher wird immer deutlicher, wie düster Erilea sein kann. Wir erkunden mit den Figuren die verschiedenen Räume und Orte, die in diesem Land verborgen sind. Der Schauplatz einer Geschichte, insbesondere einer Fantasy-Geschichte, ist von großer Bedeutung. Sarah schafft es, eine Welt voller Geheimnisse zu erschaffen, die nicht nur von den Protagonisten, sondern auch von uns Lesern entdeckt werden möchte. Ich versuche nicht zu spoilern, aber ich hoffe, dass Empire of Storms die epische Essenz bewahrt, die mich von diesen Büchern besessen macht. Die Figuren sollen ein würdiges Ende bekommen und alles soll auf bestmögliche Weise gelöst werden, auch wenn wir kein Happy End bekommen. Die Geschichte verdient es, mit dem Grad an Realismus und Unvollkommenheit zu enden, den sie bis jetzt gezeigt hat. Obwohl ich meine Figuren liebe und sie um jeden Preis beschützen möchte, hoffe ich, dass die Autorin die Gefährlichkeit dieser Welt verdeutlicht und zeigt, dass niemand wirklich sicher ist. Andererseits muss ich zugeben, dass Charaktere, die ich in den ersten Büchern geliebt habe, wie Dorian oder Chaol, mir jetzt nicht mehr so wichtig sind. Ich habe Aelins Konflikt mit Dorian verstanden, aber er war mir an sich egal. Ich habe ihn in diesen beiden Teilen, in denen er kaum etwas zu sagen hatte, nicht allzu sehr vermisst. Sarah J. Maas hat erneut bewiesen, dass sie eine Meisterin des Fantasy-Genres ist. Mit einer traumhaften Welt, jenseitigen Charakteren und einer fantasievollen Handlung hat sie mich erneut begeistert. Obwohl ich ihre Fähigkeiten als Geschichtenerzählerin kenne, überrascht sie mich immer wieder mit jedem Buch, das sie schreibt. Ich habe alles bekommen, was ich mir gewünscht habe, sogar die Dinge, von denen ich dachte, dass sie unmöglich wahr werden können. Vielen Dank, SJM, für dieses hervorragende Buch. Fazit: Ich bin traurig, wenn ich mir die wenigen verbleibenden Bücher der Saga ansehe. Diese Bücher haben ohne es zu merken, ein großes Loch in mein Herz gerissen. Ich kann mir nicht vorstellen, mich von ihnen zu verabschieden. Ich liebe und hasse sie gleichzeitig, Sarah J. Maas. Mein bisheriges Lieblingsbuch der Saga. Es war perfekt für mich. Ich habe gelacht, geweint und war von der Handlung gefesselt. Die Charaktere, Situationen und Todesfälle waren großartig. Alles in allem war es ein erstaunliches Buch. 5 von 5 Sternen!

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4

von Sarah J. Maas

4.8

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

3/5

Fazit: gute Geschichte mit Mary Sue Hauptcharakter.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt Aelin ist zurück um ihren Cousin zu befreien, Rache an ihrem alten Meister zu nehmen und die Magie zurückzubringen. Gut, dass sie die beste, stärkste und klügste Assassinin ist! Auch Training braucht sie keins, denn sonst hätte sie ja auch keine Zeit um den richtigen Haarconditioner zu kaufen. Fehler macht sie auch keine und da passt es ja ganz gut, dass sie einen starken Fae Krieger wie Rowan an ihrer Seite hat, den sie in ihren Nachtdessous um den Verstand bringen kann. Und neben all dem, gibt es ein Wiedersehen mit Manon, den Hexen und neuen, coolen Charakteren! Zum Cover Ich finde die Cover dieser Reihe einfach nur hässlich.. sorry… =( Immerhin ist dieses hier Violett. Das mag ich. Aber sie sprechen mich einfach gar nicht an. Dabei ist der Inhalt richtig cooles Fantasy… Zum Schreibstil Sarah J. Maas halt =) Wir haben hier keine Ich perspektive, aber wir folgen jedem Kapitel einem anderen der Hauptfiguren. Das gibt einen schönen Einblick in die Gedankenwelt der einzelnen Charaktere. Ich finde das super bei so grossen Geschichten. Da wir ja auch verschiedene Handlungsstränge haben, bekommen wir als Leser, so von allem etwas mit. Persönliche Meinung Nach Band drei war ich ja richtig in diesem Throne of Glass Fieber. Leider hat mit dem warten auf den vierten Band und des inzwischen erschienenen fünften Bandes auf Englisch die Neugierde etwas nachgelassen. Dazu beigetragen hat sicherlich auch der shitstorm über die Ereignisse in Band fünf.. meine Freundin Franci hat mir abgeraten diese Reihe weiterhin zu verfolgen, aber ich wollte natürlich wissen wie es weitergeht… Leider hatte ich soo grosse Mühe wieder in die Story zu finden. Ich mag Celaena/Aelin einfach NICHT! Nach über der Hälfte konnte ich mich damit abfinden und die Geschichte war/ist eigentlich richtig gut… und ich LIEBE die Stellen mit Manon! Fazit: gute Geschichte mit Mary Sue Hauptcharakter.
3/5

Fazit: gute Geschichte mit Mary Sue Hauptcharakter.

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zum Inhalt Aelin ist zurück um ihren Cousin zu befreien, Rache an ihrem alten Meister zu nehmen und die Magie zurückzubringen. Gut, dass sie die beste, stärkste und klügste Assassinin ist! Auch Training braucht sie keins, denn sonst hätte sie ja auch keine Zeit um den richtigen Haarconditioner zu kaufen. Fehler macht sie auch keine und da passt es ja ganz gut, dass sie einen starken Fae Krieger wie Rowan an ihrer Seite hat, den sie in ihren Nachtdessous um den Verstand bringen kann. Und neben all dem, gibt es ein Wiedersehen mit Manon, den Hexen und neuen, coolen Charakteren! Zum Cover Ich finde die Cover dieser Reihe einfach nur hässlich.. sorry… =( Immerhin ist dieses hier Violett. Das mag ich. Aber sie sprechen mich einfach gar nicht an. Dabei ist der Inhalt richtig cooles Fantasy… Zum Schreibstil Sarah J. Maas halt =) Wir haben hier keine Ich perspektive, aber wir folgen jedem Kapitel einem anderen der Hauptfiguren. Das gibt einen schönen Einblick in die Gedankenwelt der einzelnen Charaktere. Ich finde das super bei so grossen Geschichten. Da wir ja auch verschiedene Handlungsstränge haben, bekommen wir als Leser, so von allem etwas mit. Persönliche Meinung Nach Band drei war ich ja richtig in diesem Throne of Glass Fieber. Leider hat mit dem warten auf den vierten Band und des inzwischen erschienenen fünften Bandes auf Englisch die Neugierde etwas nachgelassen. Dazu beigetragen hat sicherlich auch der shitstorm über die Ereignisse in Band fünf.. meine Freundin Franci hat mir abgeraten diese Reihe weiterhin zu verfolgen, aber ich wollte natürlich wissen wie es weitergeht… Leider hatte ich soo grosse Mühe wieder in die Story zu finden. Ich mag Celaena/Aelin einfach NICHT! Nach über der Hälfte konnte ich mich damit abfinden und die Geschichte war/ist eigentlich richtig gut… und ich LIEBE die Stellen mit Manon! Fazit: gute Geschichte mit Mary Sue Hauptcharakter.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4

von Sarah J. Maas

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4
  • Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4
  • Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4
  • Königin der Finsternis / Throne of Glass Bd. 4