Nora Webster

Nora Webster

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.37.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Nora Webster

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 37.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 22.90
eBook

eBook

ab Fr. 20.90

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.08.2016

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21.8/15.2/3.2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.08.2016

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

21.8/15.2/3.2 cm

Gewicht

585 g

Auflage

5. Auflage

Übersetzer

  • Giovanni Bandini
  • Ditte Bandini

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-446-25063-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein unvergessliches Frauenportait

Bewertung am 21.01.2017

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Irland, Ende der sechziger Jahre: plötzlich und unerwartet stirbt Nora Websters Mann, und die Witwe muss fortan für sich und ihre vier Kinder sorgen und sich allein behaupten. In der kleinen provinziellen Stadt, in der sie lebt, ist das alles andere als einfach. Hier kennt jeder jeden, und Nora sieht sich konfrontiert mit den Erwartungen ihres Umfeldes und einer rigiden sozialen Kontrolle. Von ihrem Ringen um Selbstbestimmung und Anerkennung handelt der Roman, im dem nichts Spektakuläres oder Außergewöhnliches passiert. Im Gegenteil, es ist das scheinbar Bedeutungslose, die kleinen Geschehnisse des Alltags, aus denen die Wirklichkeit des Lebens entsteht. Noras innere Entwicklung wird genau und geduldig, ruhig und schlicht und doch packend und auf eine besondere Art spannend geschildert. Dadurch wird sie ungemein glaubwürdig und überzeugend, zumal auch Schattenseiten und Widersprüche ihrer Persönlichkeit nicht verschwiegen werden. Colm Toibin hat einen großartigen Roman geschrieben, der mich nachhaltig beeindruckt hat.

Ein unvergessliches Frauenportait

Bewertung am 21.01.2017
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Irland, Ende der sechziger Jahre: plötzlich und unerwartet stirbt Nora Websters Mann, und die Witwe muss fortan für sich und ihre vier Kinder sorgen und sich allein behaupten. In der kleinen provinziellen Stadt, in der sie lebt, ist das alles andere als einfach. Hier kennt jeder jeden, und Nora sieht sich konfrontiert mit den Erwartungen ihres Umfeldes und einer rigiden sozialen Kontrolle. Von ihrem Ringen um Selbstbestimmung und Anerkennung handelt der Roman, im dem nichts Spektakuläres oder Außergewöhnliches passiert. Im Gegenteil, es ist das scheinbar Bedeutungslose, die kleinen Geschehnisse des Alltags, aus denen die Wirklichkeit des Lebens entsteht. Noras innere Entwicklung wird genau und geduldig, ruhig und schlicht und doch packend und auf eine besondere Art spannend geschildert. Dadurch wird sie ungemein glaubwürdig und überzeugend, zumal auch Schattenseiten und Widersprüche ihrer Persönlichkeit nicht verschwiegen werden. Colm Toibin hat einen großartigen Roman geschrieben, der mich nachhaltig beeindruckt hat.

Unsere Kund*innen meinen

Nora Webster

von Colm Tóibín

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nora Webster