Letztendlich sind wir dem Universum egal

Roman

David Levithan

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.90
Fr. 15.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 15.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 9.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 25.90

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

Fr. 15.90

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Geschichte einer ungewöhnlichen ersten grossen Liebe – und ein phantastischer Roman, wie er realistischer nicht sein könnte

Jeden Morgen wacht A in einem anderen Körper auf, in einem anderen Leben. Nie weiss er vorher, wer er heute ist. A hat sich an dieses Leben gewöhnt und er hat Regeln aufgestellt: Lass dich niemals zu sehr darauf ein. Falle nicht auf. Hinterlasse keine Spuren.

Doch dann verliebt A sich unsterblich in Rhiannon. Mit ihr will er sein Leben verbringen, für sie ist er bereit, alles zu riskieren – aber kann sie jemanden lieben, dessen Schicksal es ist, jeden Tag ein anderer zu sein?

Wie wäre das, nur man selbst zu sein, ohne einem bestimmten Geschlecht oder einer bestimmten Familie anzugehören, ohne sich an irgendetwas orientieren zu können? Und wäre es möglich, sich in einen Menschen zu verlieben, der jeden Tag ein anderer ist? Könnte man tatsächlich jemanden lieben, der körperlich so gestaltlos, in seinem Innersten aber zugleich so beständig ist?

Eine emotionale Achterbahnfahrt beginnt, die den Leser in jede Kurve mitnimmt und atemlos bis ans Ende der Geschichte trägt. Christine Härle hr-online 20140523

Produktdetails

Verkaufsrang 8612
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 22.09.2016
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 416
Maße (L/B/H) 19.1/12.6/3.4 cm
Gewicht 365 g
Auflage 12. Auflage
Originaltitel Every Day
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-81156-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

22 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Die erste große, romantische Liebe in irrealem Ambiente!

Bewertung am 09.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeden Tag seit Geburt wacht A in einem anderen Körper als anderer Mensch, hier um die 16 Jahre alt, auf. Mal männlichen, mal weiblichen Geschlechts versucht er im Verlauf eines Tages keine Spuren im Leben dieser ihm stets unbekannten, jungen Person zu hinterlassen. Doch er verliebt sich in Rhiannon und will mit ihr zusammen leben. Nur wie ist diese Situation für Rhiannon, jemanden zu lieben, der täglich ein anderer äußerlich ist, jedoch in seinem Innersten Beständigkeit zeigt, keiner bestimmten Familie, keinem vertrauten steten Umfeld und keinem eindeutigem Geschlecht angehört. A gibt in seiner großen Liebe nicht so schnell auf und findet schließlich eine scheinbar romantische Lösung für Rhiannon. Insgesamt kommt das Ende etwas überraschend daher. Bei diesem täglichen Wechsel im Leben für A werden viele Probleme der jungen Leute aufgezeigt, dass dabei eine Konzentration auf das jeweils Äußere der Person mit zu vielen Vorurteilen behaftet ist. Stattdessen sollte mehr Augenmerk auf innere Werte gelegt werden.

Die erste große, romantische Liebe in irrealem Ambiente!

Bewertung am 09.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeden Tag seit Geburt wacht A in einem anderen Körper als anderer Mensch, hier um die 16 Jahre alt, auf. Mal männlichen, mal weiblichen Geschlechts versucht er im Verlauf eines Tages keine Spuren im Leben dieser ihm stets unbekannten, jungen Person zu hinterlassen. Doch er verliebt sich in Rhiannon und will mit ihr zusammen leben. Nur wie ist diese Situation für Rhiannon, jemanden zu lieben, der täglich ein anderer äußerlich ist, jedoch in seinem Innersten Beständigkeit zeigt, keiner bestimmten Familie, keinem vertrauten steten Umfeld und keinem eindeutigem Geschlecht angehört. A gibt in seiner großen Liebe nicht so schnell auf und findet schließlich eine scheinbar romantische Lösung für Rhiannon. Insgesamt kommt das Ende etwas überraschend daher. Bei diesem täglichen Wechsel im Leben für A werden viele Probleme der jungen Leute aufgezeigt, dass dabei eine Konzentration auf das jeweils Äußere der Person mit zu vielen Vorurteilen behaftet ist. Stattdessen sollte mehr Augenmerk auf innere Werte gelegt werden.

Ein wunderschönes berührendes Buch

Sarah Walter am 26.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erzählt von so viel mehr als nur eine Liebesgeschichte von zwei Liebenden, nein. Dieses Buch beschreibt das wir alle gleich sind und uns doch unterscheiden. Es geht um Selbstaufopferung und Verständnis für andere. Ich finde dieses Buch sollte jeder mal gelesen haben.

Ein wunderschönes berührendes Buch

Sarah Walter am 26.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch erzählt von so viel mehr als nur eine Liebesgeschichte von zwei Liebenden, nein. Dieses Buch beschreibt das wir alle gleich sind und uns doch unterscheiden. Es geht um Selbstaufopferung und Verständnis für andere. Ich finde dieses Buch sollte jeder mal gelesen haben.

Unsere Kund*innen meinen

Letztendlich sind wir dem Universum egal

von David Levithan

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jasmin Bürki

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jasmin Bürki

Orell Füssli Schaffhausen

Zum Portrait

5/5

Every Day ...

Bewertet: eBook (ePUB)

... heisst das Buch eig. auf Englisch und ja, das gefällt mir um Welten besser! (Je länger die Titel, desto kurioser die Anfragen ... Wer merkt sich schon einen ganzen Satz? :D) Aber sei es drum - ein Buch sollte nach dem Inhalt und weniger nach dem Titel beurteilt werden. Und "Every Day" ist supertoll, es stellt unzählige Fragen, auf die man nicht immer eine Antwort weiss - und A, der jeden Tag in einem anderen Körper aufwacht, sowieso nicht ... "Wenn man ins Universum starrt, ist sein Mittelpunkt nur Kälte. und Leere. Letztendlich sind wir dem Universum egal. Dem Universum und der Zeit. Deswegen dürfen wir einander nicht egal sein." Ein tolles Buch zum Nachdenken. (:
5/5

Every Day ...

Bewertet: eBook (ePUB)

... heisst das Buch eig. auf Englisch und ja, das gefällt mir um Welten besser! (Je länger die Titel, desto kurioser die Anfragen ... Wer merkt sich schon einen ganzen Satz? :D) Aber sei es drum - ein Buch sollte nach dem Inhalt und weniger nach dem Titel beurteilt werden. Und "Every Day" ist supertoll, es stellt unzählige Fragen, auf die man nicht immer eine Antwort weiss - und A, der jeden Tag in einem anderen Körper aufwacht, sowieso nicht ... "Wenn man ins Universum starrt, ist sein Mittelpunkt nur Kälte. und Leere. Letztendlich sind wir dem Universum egal. Dem Universum und der Zeit. Deswegen dürfen wir einander nicht egal sein." Ein tolles Buch zum Nachdenken. (:

Jasmin Bürki
  • Jasmin Bürki
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Letztendlich sind wir dem Universum egal

von David Levithan

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Letztendlich sind wir dem Universum egal