Im Frühling sterben

Roman

Ralf Rothmann

(29)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 14.90

Accordion öffnen
  • Im Frühling sterben

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 14.90

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

Fr. 28.90

Accordion öffnen
  • Im Frühling sterben

    Suhrkamp

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 28.90

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

Fr. 18.90

Accordion öffnen
  • Im Frühling sterben

    6 CD (2015)

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 18.90

    6 CD (2015)

Hörbuch-Download

Fr. 16.90

Accordion öffnen

Beschreibung


Im Frühling sterben ist die Geschichte von Walter Urban und Friedrich – »Fiete« – Caroli, zwei siebzehnjährigen Melkern aus Norddeutschland, die im Februar 1945 zwangsrekrutiert werden. Während man den einen als Fahrer in der Versorgungseinheit der Waffen-SS einsetzt, muss der andere, Fiete, an die Front. Er desertiert, wird gefasst und zum Tod verurteilt, und Walter, dessen zynischer Vorgesetzter nicht mit sich reden lässt, steht plötzlich mit dem Karabiner im Anschlag vor seinem besten Freund ...

In eindringlichen Bildern erzählt Ralf Rothmann vom letzten Kriegsfrühjahr in Ungarn, in dem die deutschen Offiziere ihren Männern Handgranaten in die Hacken werfen, damit sie noch angreifen, und die Soldaten in der Etappe verzweifelte Orgien im Angesicht des Todes feiern. Und wir erleben die ersten Wochen eines Friedens, in dem einer wie Walter nie mehr heimisch wird und noch auf dem Sterbebett stöhnt: »Die kommen doch immer näher, Mensch! Wenn ich bloss einen Ort für uns wüsste ...«

Produktdetails

Verkaufsrang 30393
Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 08.08.2016
Verlag Suhrkamp
Seitenzahl 233
Maße (H) 18.8/11.6/2 cm
Gewicht 233 g
Auflage 5. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46680-3

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
27
1
0
0
1

von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2021
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im Frühjahr 1944 werden die befreundeten Melker Walter und Friedrich vor eine Wahl gestellt, die keine ist: Entweder als Mitglied der Waffen-SS an der Front kämpfen oder aber als "Verräter" dem sicheren Tod entgegensehen. Als Versorgungsfahrer erlebt Walter ein Land, dessen Menschen zwischen Kriegsmüdigkeit und indoktriniertem G... Im Frühjahr 1944 werden die befreundeten Melker Walter und Friedrich vor eine Wahl gestellt, die keine ist: Entweder als Mitglied der Waffen-SS an der Front kämpfen oder aber als "Verräter" dem sicheren Tod entgegensehen. Als Versorgungsfahrer erlebt Walter ein Land, dessen Menschen zwischen Kriegsmüdigkeit und indoktriniertem Gehorsam changierend, einen Krieg führen, der längst verloren ist. Ralf Rothmann erzählt eine zutiefst bewegende Geschichte über die unlösbare Verstrickung von Täter und Opfer, an deren Ende sich die beiden Freunde, der eine als verurteilter Deserteur, der andere mit einer Waffe in der Hand, wiederbegegnen.

Schlecht!
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 18.07.2020

Eines der schlechtesten Bücher die ich je gelesen habe. Mir wird sogar schlecht allein wenn ich es lese. Mir wurde dieses Buch in der 13. Klasse aufgezwungen. Die Sprache des Autors gefällt mir überhaupt nicht. Ständig dreckige Ausdrücke. Nie wieder!

Harte Kost!
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am 14.05.2018

Hier wird dem Leser kein Detail eines grausamen Krieges erspart. Das Ende kennen wir, trotzdem dominiert enorme Spannung diesen Roman und liefert das Mantra: " ...nie wieder! .....nie wieder!...nie wieder!


  • artikelbild-0