• Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen

Inhaltsverzeichnis

EINLEITUNG
I. Die Bhagavadgita in ihrer ursprünglichen Gestalt, 8
II. Die Herkunft der Lehren der Bhagavadgita, 17
III. Die Lehren der Bhagavadgita, 33
IV. Das Alter der Bhagavadgita, 49

ÜBERSETZUNG
Erster Gesang, 58
Zweiter Gesang, 64
Dritter Gesang, 73
Vierter Gesang, 79
Fünfter Gesang, 85
Sechster Gesang, 89
Siebenter Gesang, 95
Achter Gesang, 99
Neunter Gesang, 103
Zehnter Gesang, 108
Elfter Gesang, 113
Zwölfter Gesang, 121
Dreizehnter Gesang, 124
Vierzehnter Gesang, 129
Fünfzehnter Gesang, 133
Sechzehnter Gesang, 136
Siebzehnter Gesang, 139
Achtzehnter Gesang, 143

ANHANG
Über die der Bhagavadgita ursprünglich nicht angehörigen Stellen, 153

Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.7.50

inkl. gesetzl. MwSt.

Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 7.50
eBook

eBook

ab Fr. 2.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Die 'Bhagavadgita' ist das meistverbreitete und einflussreichste Buch des Hinduismus und entstand vermutlich am Übergang vom 4. zum 3. vorchristlichen Jahrhundert. Das in 18 Gesänge unterteilte Lehrgedicht gehört ursprünglich zum monumentalen indischen Epos 'Mahabharata'. Im Zwiegespräch zwischen Arjuna und Krishna, einer Inkarnation des Gottes Vishnu, werden verschiedene Aspekte der hinduistischen Lehre erörtert. Wegen der zahlreichen Passagen, in denen Krishna den Menschen mögliche Wege zur Erlösung weist, wird die 'Bhagavadgita' auch als 'Lehrbuch des Yoga' bezeichnet.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.06.2016

Herausgeber

Richard Garbe

Verlag

Anaconda Verlag

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19.3/12.9/2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

30.06.2016

Herausgeber

Richard Garbe

Verlag

Anaconda Verlag

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

19.3/12.9/2 cm

Gewicht

221 g

Originaltitel

Bhagavadgita

Übersetzer

Richard Garbe

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7306-0416-8

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • Bhagavadgita - Der Gesang des Erhabenen
  • EINLEITUNG
    I. Die Bhagavadgita in ihrer ursprünglichen Gestalt, 8
    II. Die Herkunft der Lehren der Bhagavadgita, 17
    III. Die Lehren der Bhagavadgita, 33
    IV. Das Alter der Bhagavadgita, 49

    ÜBERSETZUNG
    Erster Gesang, 58
    Zweiter Gesang, 64
    Dritter Gesang, 73
    Vierter Gesang, 79
    Fünfter Gesang, 85
    Sechster Gesang, 89
    Siebenter Gesang, 95
    Achter Gesang, 99
    Neunter Gesang, 103
    Zehnter Gesang, 108
    Elfter Gesang, 113
    Zwölfter Gesang, 121
    Dreizehnter Gesang, 124
    Vierzehnter Gesang, 129
    Fünfzehnter Gesang, 133
    Sechzehnter Gesang, 136
    Siebzehnter Gesang, 139
    Achtzehnter Gesang, 143

    ANHANG
    Über die der Bhagavadgita ursprünglich nicht angehörigen Stellen, 153