• Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein

Formbewusstsein

Eine kleine Vernetzung der alltäglichen Dinge

Buch (Taschenbuch)

Fr.44.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

»Während wir uns an den abstrakten Sinnfragen abarbeiten, übersehen wir die überschaubare und gestaltbare Wirklichkeit.«

Was ist schon ein gesundes Frühstück gegenüber »one more thing«. Wie unwichtig scheint uns eine liebevolle Geste gegenüber dem Partner, der Nachbarin, dem Kollegen im Vergleich mit unseren bedeutenden Zielen? Wer Wert legt auf Kleidung wird schnell als »oberflächlich« abgetan und »wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen«. Die Fragen, die uns der Alltag stellt, scheinen uns alltäglich und »alltäglich« wird zum Synonym für »banal«.

Der Alltag aber ist die Zeit, in der wir unser Leben verbringen!

Die Form, die wir dem Alltag geben, entscheidet schlussendlich darüber, ob das nächste grosse Ding gelingt, was immer das für Sie ist. Und sie entscheidet darüber, ob das Leben gelingt.

Frank Berzbach beleuchtet die alltäglichen Dinge und vernetzt sie. Er gibt ihnen die grundlegende Bedeutung zurück und ordnet sie in grösseren Kontext. Ein Plädoyer für den bewussten Umgang mit sich selbst und anderen. Mit Medien, Nahrung und den Dingen.

Und eine Liebeserklärung an das Leben.

Details

Verkaufsrang

32088

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.07.2020

Verlag

Verlag Hermann Schmidt

Seitenzahl

192

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

32088

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

08.07.2020

Verlag

Verlag Hermann Schmidt

Seitenzahl

192

Maße (L/B/H)

21.1/13.6/1.7 cm

Gewicht

254 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-87439-872-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Genial

Bewertung aus Timelkam am 02.01.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Kein Satz ist unnötig, so viele Wissen steckt in jedem einzelnen. Jede Menge Aspekte werden mit einbezogen. Einfach nur genial. Ich werde es einigen Menschen schenken, die ich liebe. Hergeben werde ich es nämlich nicht mehr.

Genial

Bewertung aus Timelkam am 02.01.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Kein Satz ist unnötig, so viele Wissen steckt in jedem einzelnen. Jede Menge Aspekte werden mit einbezogen. Einfach nur genial. Ich werde es einigen Menschen schenken, die ich liebe. Hergeben werde ich es nämlich nicht mehr.

Den Alltag achtsam angehen

Sandra von Siebenthal aus Romanshorn am 16.07.2016

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Frank Berzbach richtet im vorliegenden Buch seinen Blick auf die alltäglichen Dinge, die uns umgeben. Obwohl wir täglich mit ihnen zu tun haben, nehmen wir sie selten bewusst wahr, sondern erledigen sie nebenbei, quasi formlos. Egal, ob es sich um Ernährung, Liebe oder Kleidung handelt, ob es den Umgang mit den Medien oder dem eigenen Besitz betrifft, wir haben die bewusste Steuerung unseres Verhaltens im Umgang damit oft verloren und agieren quasi fremdgesteuert (zwar selber agierend, aber nicht wahrnehmend, worauf gründend). Erst, wenn wir Achtsamkeit den Dingen und unserem Verhalten zu ihnen entwickeln, werden wir wieder Herr unseres Verhaltens, dann geben wir unserem Leben eine Form – und zwar die von uns gewünschte Form. "Wir sind dem Alltag nicht passiv ausgesetzt, sondern können aktiv formend in ihn eingreifen." Wir lernen durch das bewusste Tun, im Hier und Jetzt zu sein, in der Gegenwart zu leben und uns nicht in Vergangenheit oder Zukunft zu verlieren. Ein solches aktives Tun führt wiederum zu mehr Wohlgefühl und Gesundheit, es lässt uns wachsen, weckt unsere Kreativität. Formbewusstsein kann als Anknüpfung an Frank Berzbachs Buch Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen gesehen werden. Wieder geht es Berzbach darum, den Blick auf die Haltung im und zum Leben zu richten und eine Achtsamkeit zu entwickeln. Durch diese Achtsamkeit dem eigenen Tun gegenüber gewinnen die Dinge ihren Wert und ihre Form und prägen unser Denken, Fühlen und Handeln. Das bewusste Hinsehen und die Formgebung lassen uns zu agierenden Menschen werden im Gegensatz zu bloss ausführenden Marionetten, die von Gewohnheitsmustern gesteuert werden. Das Buch wirkt ab und an unstrukturiert und lose zusammengewürfelt, es reiht Geschichten, Einsichten und Anleitungen quasi formlos aneinander, die einzig durch das Thema des Kapitels, in welchem sie stehen, verbunden sind. Dem Anspruch einer durchdachten Philosophie wird das Buch so nicht gerecht, wobei es diesen Anspruch wohl auch nicht erfüllen sollte. Ab und an klingt ein moralisierender und leicht tadelnder Unterton an, der wenngleich sicher nicht ganz unberechtigt, so doch etwas bemühend ist. Diese Kritikpunkte – wenn sie denn solche sind – nur am Rande, der guten Ordnung halber. Das Buch ist inspirierend, weckt den Blick auf das eigene Verhalten, lässt einen dieses hinterfragen und dem eigenen Tun auf die Schliche kommen. Frank Berzbach gelingt es, in einer leicht lesbaren Sprache aufzuzeigen, wie man mit kleinen Veränderungen im eigenen Leben wieder Steuermann werden kann und grosse Wirkung erzielen. Die weiterführenden Literaturtipps im Hintergrund können zudem dazu dienen, den ersten Kritikpunkt auszumerzen, so dass jeder, der tiefer tauchen will in bestimmten Bereichen, weiss, wo er das tun kann. Fazit: Ein inspirierendes und motivierendes Buch, das den Leser mitnimmt auf eine Reise zu sich selber und ihm Wege aufzeigt, das Leben lebendiger zu gestalten. Sehr empfehlenswert.

Den Alltag achtsam angehen

Sandra von Siebenthal aus Romanshorn am 16.07.2016
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Frank Berzbach richtet im vorliegenden Buch seinen Blick auf die alltäglichen Dinge, die uns umgeben. Obwohl wir täglich mit ihnen zu tun haben, nehmen wir sie selten bewusst wahr, sondern erledigen sie nebenbei, quasi formlos. Egal, ob es sich um Ernährung, Liebe oder Kleidung handelt, ob es den Umgang mit den Medien oder dem eigenen Besitz betrifft, wir haben die bewusste Steuerung unseres Verhaltens im Umgang damit oft verloren und agieren quasi fremdgesteuert (zwar selber agierend, aber nicht wahrnehmend, worauf gründend). Erst, wenn wir Achtsamkeit den Dingen und unserem Verhalten zu ihnen entwickeln, werden wir wieder Herr unseres Verhaltens, dann geben wir unserem Leben eine Form – und zwar die von uns gewünschte Form. "Wir sind dem Alltag nicht passiv ausgesetzt, sondern können aktiv formend in ihn eingreifen." Wir lernen durch das bewusste Tun, im Hier und Jetzt zu sein, in der Gegenwart zu leben und uns nicht in Vergangenheit oder Zukunft zu verlieren. Ein solches aktives Tun führt wiederum zu mehr Wohlgefühl und Gesundheit, es lässt uns wachsen, weckt unsere Kreativität. Formbewusstsein kann als Anknüpfung an Frank Berzbachs Buch Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen gesehen werden. Wieder geht es Berzbach darum, den Blick auf die Haltung im und zum Leben zu richten und eine Achtsamkeit zu entwickeln. Durch diese Achtsamkeit dem eigenen Tun gegenüber gewinnen die Dinge ihren Wert und ihre Form und prägen unser Denken, Fühlen und Handeln. Das bewusste Hinsehen und die Formgebung lassen uns zu agierenden Menschen werden im Gegensatz zu bloss ausführenden Marionetten, die von Gewohnheitsmustern gesteuert werden. Das Buch wirkt ab und an unstrukturiert und lose zusammengewürfelt, es reiht Geschichten, Einsichten und Anleitungen quasi formlos aneinander, die einzig durch das Thema des Kapitels, in welchem sie stehen, verbunden sind. Dem Anspruch einer durchdachten Philosophie wird das Buch so nicht gerecht, wobei es diesen Anspruch wohl auch nicht erfüllen sollte. Ab und an klingt ein moralisierender und leicht tadelnder Unterton an, der wenngleich sicher nicht ganz unberechtigt, so doch etwas bemühend ist. Diese Kritikpunkte – wenn sie denn solche sind – nur am Rande, der guten Ordnung halber. Das Buch ist inspirierend, weckt den Blick auf das eigene Verhalten, lässt einen dieses hinterfragen und dem eigenen Tun auf die Schliche kommen. Frank Berzbach gelingt es, in einer leicht lesbaren Sprache aufzuzeigen, wie man mit kleinen Veränderungen im eigenen Leben wieder Steuermann werden kann und grosse Wirkung erzielen. Die weiterführenden Literaturtipps im Hintergrund können zudem dazu dienen, den ersten Kritikpunkt auszumerzen, so dass jeder, der tiefer tauchen will in bestimmten Bereichen, weiss, wo er das tun kann. Fazit: Ein inspirierendes und motivierendes Buch, das den Leser mitnimmt auf eine Reise zu sich selber und ihm Wege aufzeigt, das Leben lebendiger zu gestalten. Sehr empfehlenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Formbewusstsein

von Frank Berzbach

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein
  • Formbewusstsein