Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu

Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu

Sprüche eines Aufrechten

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.9.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 9.90
eBook

eBook

ab Fr. 9.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.02.2018

Herausgeber

Anna Schloss

Verlag

Marix Verlag ein Imprint von Verlagshaus Römerweg

Seitenzahl

160

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

22.02.2018

Herausgeber

Anna Schloss

Verlag

Marix Verlag ein Imprint von Verlagshaus Römerweg

Seitenzahl

160

Maße (L/B/H)

20.5/13.1/2 cm

Gewicht

278 g

Reihe

Klassiker der Weltliteratur

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7374-1076-2

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein grosser Beobachter des Kleinbürgertums

Bewertung am 06.08.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ungeschönt und treffend formuliert dieser grosse Dramatiker des 20. Jahrhunderts die Abgründe des Menschen und der Gesellschaft. Sein besonderes Augenmerk richtet er dabei auf die einfachen Leute der kleinbürgerlichen Gesellschaft. In diesem Buch lesen wir die Gedanken aus verschiedenen Werken. Mit kurzen Sätzen wie: ‘Aber es gibt nur eine wahrhafte Zensur: das Gewissen! Und das dürfen wir nie verlassen’ aus (Theoretisches, Briefe, Verse), bringt präzise auf den Punkt, worüber sich länger nachdenken lässt. Oder mit: ‘Wenn kein Charakter mehr geduldet wird, sondern nur der Gehorsam, geht die Wahrheit, und die Lüge kommt’ aus (Jugend ohne Gott) spricht er vor bald 100 Jahren an, was heute beängstigend den Denkmustern vieler gegenwärtiger Menschen ähnelt. Ödön von Horváth tritt ein für die Vernunft und Aufrichtigkeit. Dabei legt er mit einer grossartigen Beobachtungsgabe den Finger schmerzhaft in manche Wunde. Das erhellende Nachwort von Anna Schloss unterstreicht die Aussagen und Bedeutungen der Texte Horváths und zeichnet ein abgerundetes Bild dieses Freigeistes. Seine Texte sind zeitlos und auch heute noch sehr empfehlenswert.

Ein grosser Beobachter des Kleinbürgertums

Bewertung am 06.08.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ungeschönt und treffend formuliert dieser grosse Dramatiker des 20. Jahrhunderts die Abgründe des Menschen und der Gesellschaft. Sein besonderes Augenmerk richtet er dabei auf die einfachen Leute der kleinbürgerlichen Gesellschaft. In diesem Buch lesen wir die Gedanken aus verschiedenen Werken. Mit kurzen Sätzen wie: ‘Aber es gibt nur eine wahrhafte Zensur: das Gewissen! Und das dürfen wir nie verlassen’ aus (Theoretisches, Briefe, Verse), bringt präzise auf den Punkt, worüber sich länger nachdenken lässt. Oder mit: ‘Wenn kein Charakter mehr geduldet wird, sondern nur der Gehorsam, geht die Wahrheit, und die Lüge kommt’ aus (Jugend ohne Gott) spricht er vor bald 100 Jahren an, was heute beängstigend den Denkmustern vieler gegenwärtiger Menschen ähnelt. Ödön von Horváth tritt ein für die Vernunft und Aufrichtigkeit. Dabei legt er mit einer grossartigen Beobachtungsgabe den Finger schmerzhaft in manche Wunde. Das erhellende Nachwort von Anna Schloss unterstreicht die Aussagen und Bedeutungen der Texte Horváths und zeichnet ein abgerundetes Bild dieses Freigeistes. Seine Texte sind zeitlos und auch heute noch sehr empfehlenswert.

Unsere Kund*innen meinen

Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu

von Ödön von Horváth

4.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ich bin nämlich eigentlich ganz anders, aber ich komme nur so selten dazu