Vier Farben der Magie
Band 1
Weltenwanderer Band 1

Vier Farben der Magie

Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr.18.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Vier Farben der Magie

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 18.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.04.2017

Verlag

Fischer Tor

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

18.9/12.6/4.2 cm

Gewicht

416 g

Beschreibung

Rezension

eine überzeugend konstruierte Fantasie-Welt ("Hamburger Morgenpost")
Diese magische Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann gezogen. Ein Must Read für alle Fantasy-Fans! ("Buchsichten")
Lesen, lesen, lesen! - Mehr braucht man zu diesem grandiosen Trilogie-Auftakt nicht zu sagen! ("Samys Lesestübchen")
Die Charaktere und die interessante Handlung machen diese Geschichte zu einem absoluten Lesegenuss! FantasyliebhaberInnen zugreifen bitte! ("Papier und Tintenwelten")
V.E. Schwabs Werk überzeugt mit einem faszinierenden Weltenentwurf, vielseitigen Charakteren und einer fesselnden Handlung, die hoffentlich in den kommenden zwei Bänden ebenso beeindruckend [...] wird. ("Leser-Welt")
...meine Meinung zur Magie in diesem Buch bleibt dieselbe: Ich liebe sie. ("Tasmetu")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.04.2017

Verlag

Fischer Tor

Seitenzahl

496

Maße (L/B/H)

18.9/12.6/4.2 cm

Gewicht

416 g

Auflage

6. Auflage

Originaltitel

A Darker Shade of Magic

Übersetzer

Petra Huber

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-596-29632-3

Weitere Bände von Weltenwanderer

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

28 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

"Für Weltenwanderer und alle, die es werden wollen..."

Bewertung am 07.08.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Stadt London existiert 4-mal parallel nebeneinander. Doch kaum einer weiß davon. Nur Weltenwanderer wie Kell können in andere London reisen. Dabei schmuggelt er hin und her. Eines Tages ist dort allerdings ein Objekt mit dabei, welches droht, das Gleichgewicht der Welten auseinanderzureißen. Dies ist ein wirklich guter Auftakt, der es schafft, die neue Welt und das Magiesystem umfangreich und detailliert einzuführen. Zudem ist es sehr einzigartig und steckt voller neuartiger Ideen. Die verschiedenen London habe alle ihren ganz eigenen Charme und werden dabei sehr ästhetisch beschrieben. Die Charaktere sind überwiegend weder Gut noch Böse, was sie sehr interessant macht. Die Liebensgeschichte spielt sich wirklich nur am Rand ab und ist nur als netter Zusatz zu sehen. Das Hauptaugenmerk liegt wirklich auf der Geschichte. Der Schreibstil ist schon recht ausladend, aber noch im Rahmen, sodass man der Handlung noch folgen kann und nicht von den vielen Beschreibungen abgelenkt wird. Leider muss ich auch sagen, dass sie wirkliche Handlung für die Dicke des Buches dann doch recht dünn ist. Es wirkt eher wie eine Einführung in die Welt, als eine eigene volle Geschichte. Ich hoffe, dass in Band 2 und 3 mehr passiert. An einigen Stellen war es mir dann aber auch zu lang beschrieben. Trotz meiner Kritik hat mir das Buch gut gefallen und ich bin schon gespannt, mehr von der Welt zu sehen.

"Für Weltenwanderer und alle, die es werden wollen..."

Bewertung am 07.08.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Stadt London existiert 4-mal parallel nebeneinander. Doch kaum einer weiß davon. Nur Weltenwanderer wie Kell können in andere London reisen. Dabei schmuggelt er hin und her. Eines Tages ist dort allerdings ein Objekt mit dabei, welches droht, das Gleichgewicht der Welten auseinanderzureißen. Dies ist ein wirklich guter Auftakt, der es schafft, die neue Welt und das Magiesystem umfangreich und detailliert einzuführen. Zudem ist es sehr einzigartig und steckt voller neuartiger Ideen. Die verschiedenen London habe alle ihren ganz eigenen Charme und werden dabei sehr ästhetisch beschrieben. Die Charaktere sind überwiegend weder Gut noch Böse, was sie sehr interessant macht. Die Liebensgeschichte spielt sich wirklich nur am Rand ab und ist nur als netter Zusatz zu sehen. Das Hauptaugenmerk liegt wirklich auf der Geschichte. Der Schreibstil ist schon recht ausladend, aber noch im Rahmen, sodass man der Handlung noch folgen kann und nicht von den vielen Beschreibungen abgelenkt wird. Leider muss ich auch sagen, dass sie wirkliche Handlung für die Dicke des Buches dann doch recht dünn ist. Es wirkt eher wie eine Einführung in die Welt, als eine eigene volle Geschichte. Ich hoffe, dass in Band 2 und 3 mehr passiert. An einigen Stellen war es mir dann aber auch zu lang beschrieben. Trotz meiner Kritik hat mir das Buch gut gefallen und ich bin schon gespannt, mehr von der Welt zu sehen.

Bewertung am 30.05.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vier parallele Welten, die unterschiedlichlicher nicht sein könnten und doch eins gemein haben: eine Stadt namens London. Was die Welten jedoch unterscheidet ist Magie oder in manchen Fällen der Mangel eben dieser. Ein geniales Abenteuer auch für Fantasy Neulinge.

Bewertung am 30.05.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vier parallele Welten, die unterschiedlichlicher nicht sein könnten und doch eins gemein haben: eine Stadt namens London. Was die Welten jedoch unterscheidet ist Magie oder in manchen Fällen der Mangel eben dieser. Ein geniales Abenteuer auch für Fantasy Neulinge.

Unsere Kund*innen meinen

Vier Farben der Magie

von V. E. Schwab

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Linda K.

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Linda K.

Orell Füssli EKZ Rosenberg

Zum Portrait

4/5

Magische Parallelwelten

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vier Paralellwelten, vier Farben und Kell der mit Hilfe von Magie als Bote zwischen ihnen hin und her reist. Bis ihm eines Tages ein Gegenstand untergeschoben wird, der nicht aus seiner Welt entfernt werden hätte dürfen.. Düster, schnell und spannend mit vielschichtigen Figuren und spannenden Plottwists.
4/5

Magische Parallelwelten

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Vier Paralellwelten, vier Farben und Kell der mit Hilfe von Magie als Bote zwischen ihnen hin und her reist. Bis ihm eines Tages ein Gegenstand untergeschoben wird, der nicht aus seiner Welt entfernt werden hätte dürfen.. Düster, schnell und spannend mit vielschichtigen Figuren und spannenden Plottwists.

Linda K.
  • Linda K.
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

4/5

Fazit: ich bin leider etwas enttäuscht….

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

3.5 Sterne Persönliche Meinung Ich gebe zu, dass ich wahrscheinlich nur enttäuscht bin, weil meine Erwartungen RIESIG waren. Nein wirklich, ich hatte mir soo viel von diesem Buch erwartet, weil alle, wirklich alle die Reihe so in den Himmel gelobt haben. Ich habe das Buch auf Englisch gelesen, da mir der Schreibstil im ersten Kapitel besser gefallen hat, als im deutschen. Leider hatte ich hier wieder das gleiche Problem wie schon mit „This savage Song“ von der Autorin. Es ist nicht wirklich langweilig, aber es passiert irgendwie auch nicht soo viel und geht nur langsam voran und eine wirkliche Handlung.. oder eher eine wirklich originelle Handlung, hat es nicht. Kell und Lila lernen sich kennen und finden diesen schwarzen Stein und wollen den zurück ins schwarze London bringen umso grosses Unheil abzuhalten. Einziger weg dorthin? Durch die verschiedenen Londons zu reisen. Das klappt ganz einfach und am Schluss gibt es noch einen Showdown und das wars dann auch… worldbuilding? Nicht vorhanden, Charakter Entwicklung? Nicht vorhanden. Liebesgeschichte? Nicht vorhanden. Die Idee mit den vier London finde ich SUPER!! Leider wurde mir dann zu wenig erklärt und gezeigt. Das einzige was ich wirklich gemerkt habe, ist das in Kells London, dass nach Rosen durftet, englisch die Sprache der adeligen ist. Von Highfantasy erwarte ich hier einfach eine komplexere Welt oder zumindest mehr davon in der Geschichte. (sehr gutes Beispiel ist hier Nevernight von Jay Kristoff) Die Charaktere fand ich zwar sehr angenehm. Die starke Taschendiebin Lila, die ein bisschen Magie in sich trägt, der Antari Kell dessen Vergangenheit noch unbekannt ist und der durch die Welten reisen kann und einen extrem tollen Mantel hat und viele weitere Charaktere, die zwar allesamt etwas zu wenig vorkamen aber keineswegs flach waren. Ob es nun gut oder schlecht ist, dass es keine Liebesgeschichte gibt (bis jetzt) darüber lässt sich ja streiten. Dass die beiden sich aber mögen, das ist klar. Mich persönlich stört es aber, wenn man dieses knistern nicht so spürt. Auf jeden Fall werde ich weiterlesen und ich hoffe die Reihe kann mich doch noch überzeugen. Fazit: ich bin leider etwas enttäuscht….
4/5

Fazit: ich bin leider etwas enttäuscht….

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

3.5 Sterne Persönliche Meinung Ich gebe zu, dass ich wahrscheinlich nur enttäuscht bin, weil meine Erwartungen RIESIG waren. Nein wirklich, ich hatte mir soo viel von diesem Buch erwartet, weil alle, wirklich alle die Reihe so in den Himmel gelobt haben. Ich habe das Buch auf Englisch gelesen, da mir der Schreibstil im ersten Kapitel besser gefallen hat, als im deutschen. Leider hatte ich hier wieder das gleiche Problem wie schon mit „This savage Song“ von der Autorin. Es ist nicht wirklich langweilig, aber es passiert irgendwie auch nicht soo viel und geht nur langsam voran und eine wirkliche Handlung.. oder eher eine wirklich originelle Handlung, hat es nicht. Kell und Lila lernen sich kennen und finden diesen schwarzen Stein und wollen den zurück ins schwarze London bringen umso grosses Unheil abzuhalten. Einziger weg dorthin? Durch die verschiedenen Londons zu reisen. Das klappt ganz einfach und am Schluss gibt es noch einen Showdown und das wars dann auch… worldbuilding? Nicht vorhanden, Charakter Entwicklung? Nicht vorhanden. Liebesgeschichte? Nicht vorhanden. Die Idee mit den vier London finde ich SUPER!! Leider wurde mir dann zu wenig erklärt und gezeigt. Das einzige was ich wirklich gemerkt habe, ist das in Kells London, dass nach Rosen durftet, englisch die Sprache der adeligen ist. Von Highfantasy erwarte ich hier einfach eine komplexere Welt oder zumindest mehr davon in der Geschichte. (sehr gutes Beispiel ist hier Nevernight von Jay Kristoff) Die Charaktere fand ich zwar sehr angenehm. Die starke Taschendiebin Lila, die ein bisschen Magie in sich trägt, der Antari Kell dessen Vergangenheit noch unbekannt ist und der durch die Welten reisen kann und einen extrem tollen Mantel hat und viele weitere Charaktere, die zwar allesamt etwas zu wenig vorkamen aber keineswegs flach waren. Ob es nun gut oder schlecht ist, dass es keine Liebesgeschichte gibt (bis jetzt) darüber lässt sich ja streiten. Dass die beiden sich aber mögen, das ist klar. Mich persönlich stört es aber, wenn man dieses knistern nicht so spürt. Auf jeden Fall werde ich weiterlesen und ich hoffe die Reihe kann mich doch noch überzeugen. Fazit: ich bin leider etwas enttäuscht….

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Vier Farben der Magie

von V. E. Schwab

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Vier Farben der Magie