Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild
Kommissarin Isabelle Bonnet Band 4

Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild

Ein Provence-Krimi

Buch (Taschenbuch)

Fr.17.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 17.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Wer träumt nicht davon, in der Provence Urlaub zu machen und das französische savoir-vivre zu geniessen: Lavendel-Duft, ein gutes Glas Wein, wunderschöne Landschaften und das spezielle Flair von Südfankreich. Im vierten Band der Provence-Krimis von Pierre Martin ermittelt Madame le Commissaire wieder vor traumhafter Kulisse.

Auch Isabelle Bonnet, die das Kommissariat für besondere Angelegenheiten in dem Örtchen Fragolin in der Provence führt, steht kurz vor dem Urlaub. Doch es kommt anders: Isabelle begleitet Kunstsammler Rouven Mardinac zu einer Abendeinladung, bei der ein neu entdecktes Matisse-Gemälde stolz zur Schau gestellt wird. Das Bild des berühmten Malers ist jedoch offensichtlich eine Fälschung – und nicht nur das. Ein eilig herbei gerufener Sachverständiger macht mit Hilfe raffinierter Technik eine schockierende Entdeckung: Unter der Oberfläche des Bildes verbirgt sich ein verzweifelter Hilferuf!

Während ihrer Ermittlungen stossen Isabelle Bonnet und ihr liebenswert-verschrobener Assistent Apollinaire auf ein Dickicht von falschen Gutachten, undurchsichtigen Kunsthändlern und eine bisher unentdeckte Entführung. Von Urlaub in der Provence also keine Spur, denn Isabelle bekommt von ihrem Pariser Mentor ausserdem noch einen Sonderauftrag: Sie soll den rätselhaften Tod eines Politikers klären, der beim Joggen zusammengebrochen ist.

Ein atmosphärisch dichter Provence-Krimi, der in die schönsten Urlaubs-Gegenden Südfrankreichs führt – mit spannendem Showdown um eine Bande von Kunstfälschern!

Ein turbulenter Kunstkrimi – nicht nur für Liebhaber der Provence – der mit viel Charme und Witz erzählt wird. provence-info.de

Unterhaltsam mit Provence-Atmosphäre. Krimi-liebe.de

Weitere Provence-Krimis – nicht nur für den Urlaub:

Madame le Commissaire

Band 1 ... und der verschwundene Engländer

Band 2 ... und die späte Rache

Band 3 ... und der Tod des Polizeichefs

Band 4 ... und das geheimnisvolle Bild

Band 5 ... und die tote Nonne

Band 6 ... und der tote Liebhaber

Details

Verkaufsrang

617

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2017

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

19/12.4/2.5 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

617

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

02.05.2017

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

19/12.4/2.5 cm

Gewicht

274 g

Auflage

13. Auflage

Reihe

Ein Fall für Isabelle Bonnet 4

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-52032-1

Weitere Bände von Kommissarin Isabelle Bonnet

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

25 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild

Bewertung aus Wünnewil am 19.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer träumt nicht davon, in der Provence Urlaub zu machen und das französische savoir-vivre zu genießen: Lavendel-Duft, ein gutes Glas Wein, wunderschöne Landschaften und das spezielle Flair von Südfankreich. Im vierten Band der Provence-Krimis von Pierre Martin ermittelt Madame le Commissaire wieder vor traumhafter Kulisse. Auch Isabelle Bonnet, die das Kommissariat für besondere Angelegenheiten in dem Örtchen Fragolin in der Provence führt, steht kurz vor dem Urlaub. Doch es kommt anders: Isabelle begleitet Kunstsammler Rouven Mardinac zu einer Abendeinladung, bei der ein neu entdecktes Matisse-Gemälde stolz zur Schau gestellt wird. Das Bild des berühmten Malers ist jedoch offensichtlich eine Fälschung - und nicht nur das. Ein eilig herbei gerufener Sachverständiger macht mit Hilfe raffinierter Technik eine schockierende Entdeckung: Unter der Oberfläche des Bildes verbirgt sich ein verzweifelter Hilferuf! Dies ist der vierte Fall für Madame le Commissaire, obwohl ich keinen der Vorgänger gelesen habe, bin ich gut in die Geschichte reingekommen, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Leider ist das aber auch das einzig Positive, was ich zu diesem Buch sagen kann. Der Schreibstil beginnt zwar interessant und ruhig, wird aber ziemlich schnell äusserst mühsam. Die ständige indirekte Rede, obwohl die Personen einen Absatz vorher noch direkt miteinander gesprochen haben, gefällt mir überhaupt nicht. Es wird viel zu vieles viel zu oft wiederholt, beispielsweise wird wirklich ständig auf Apollinaires skurrile Art hingewiesen. Auch Isabelle wirkt im Verlaufe des Buches immer arroganter, alles gelingt beim ersten Versuch und dabei noch mit unglaublicher Leichtigkeit… Während ihr Privatleben und das Dilemma der zu vielen Verehrer beinahe toddiskutiert wird, plätschern die Fälle einfach so nebenher, es ist für mich zu keinem Zeitpunkt auch nur ein bisschen Spannung zu erkennen… Ich musste wirklich kämpfen, um das Buch fertig zu lesen. Das Ende sollte zwar eine Überraschung bieten, der Leser wird aber schon x Seiten vorher in diese Richtung gestossen, dass es dann doch keine Überraschung mehr war… Trotzdem fand ich nicht ganz alle Schlussfolgerungen von Isabelle schlüssig und nachvollziehbar… Leider kein Lesevergnügen für mich.

Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild

Bewertung aus Wünnewil am 19.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer träumt nicht davon, in der Provence Urlaub zu machen und das französische savoir-vivre zu genießen: Lavendel-Duft, ein gutes Glas Wein, wunderschöne Landschaften und das spezielle Flair von Südfankreich. Im vierten Band der Provence-Krimis von Pierre Martin ermittelt Madame le Commissaire wieder vor traumhafter Kulisse. Auch Isabelle Bonnet, die das Kommissariat für besondere Angelegenheiten in dem Örtchen Fragolin in der Provence führt, steht kurz vor dem Urlaub. Doch es kommt anders: Isabelle begleitet Kunstsammler Rouven Mardinac zu einer Abendeinladung, bei der ein neu entdecktes Matisse-Gemälde stolz zur Schau gestellt wird. Das Bild des berühmten Malers ist jedoch offensichtlich eine Fälschung - und nicht nur das. Ein eilig herbei gerufener Sachverständiger macht mit Hilfe raffinierter Technik eine schockierende Entdeckung: Unter der Oberfläche des Bildes verbirgt sich ein verzweifelter Hilferuf! Dies ist der vierte Fall für Madame le Commissaire, obwohl ich keinen der Vorgänger gelesen habe, bin ich gut in die Geschichte reingekommen, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Leider ist das aber auch das einzig Positive, was ich zu diesem Buch sagen kann. Der Schreibstil beginnt zwar interessant und ruhig, wird aber ziemlich schnell äusserst mühsam. Die ständige indirekte Rede, obwohl die Personen einen Absatz vorher noch direkt miteinander gesprochen haben, gefällt mir überhaupt nicht. Es wird viel zu vieles viel zu oft wiederholt, beispielsweise wird wirklich ständig auf Apollinaires skurrile Art hingewiesen. Auch Isabelle wirkt im Verlaufe des Buches immer arroganter, alles gelingt beim ersten Versuch und dabei noch mit unglaublicher Leichtigkeit… Während ihr Privatleben und das Dilemma der zu vielen Verehrer beinahe toddiskutiert wird, plätschern die Fälle einfach so nebenher, es ist für mich zu keinem Zeitpunkt auch nur ein bisschen Spannung zu erkennen… Ich musste wirklich kämpfen, um das Buch fertig zu lesen. Das Ende sollte zwar eine Überraschung bieten, der Leser wird aber schon x Seiten vorher in diese Richtung gestossen, dass es dann doch keine Überraschung mehr war… Trotzdem fand ich nicht ganz alle Schlussfolgerungen von Isabelle schlüssig und nachvollziehbar… Leider kein Lesevergnügen für mich.

Madame le Commissaire ist eine spannende Krimiserie

Bewertung aus Erlangen am 31.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist spannend und man möchte es am liebsten ohne Unterbrechung bis zum Ende lesen. Ungeduldig wartet man auf eine Fortsetzung.

Madame le Commissaire ist eine spannende Krimiserie

Bewertung aus Erlangen am 31.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch ist spannend und man möchte es am liebsten ohne Unterbrechung bis zum Ende lesen. Ungeduldig wartet man auf eine Fortsetzung.

Unsere Kund*innen meinen

Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild

von Pierre Martin

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Madame le Commissaire und das geheimnisvolle Bild