• Der schönste Grund, Briefe zu schreiben
  • Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

Roman

Buch (Taschenbuch)

Fr.14.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 11.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung


Ein Wohlfühlroman für alle Liebhaber von Briefen und Büchern und ein Liebesroman der ganz besonderen Art von der spanischen Autorin Ángeles Doñate.

Im kleinen spanischen Dorf Porvenir soll die Postfiliale geschlossen werden. Der Postbotin Sara wird ein Job in der Stadt angeboten – fern von ihrer Heimat und den Menschen, die sie liebt. Das aber kann Saras Nachbarin, die 80-jährige Rosa, keinesfalls zulassen: Briefe müssen her, also beginnt sie zu schreiben und bittet den Empfänger, dasselbe zu tun. Schon bald reicht eine Briefkette durch ganz Porvenir, enthüllt Schicksale und Leidenschaften – und füllt die Postfiliale.

Eine neue Chance für Sara - und eine neue Liebe?

"Ein wirklich wunderschöner Roman, der zum Nachdenken und Briefe schreiben einlädt." ("Spass am Buch (Blog)")
"Ein Buch, das mich tief bewegt hat und gleichzeitig leicht und fröhlich vom Leben schwärmt. Wunderbare Sommerlektüre, die Lust macht auf einen Urlaub im idyllischen Spanien." ("Amezaliwa (Blog)")

Ángeles Doñate ist Journalistin und Schriftstellerin. Sie ist eine grosse Tierfreundin und hat in dem Bereich auch schon einige Bücher veröffentlicht (z.B. "La Sonrisa de un Perro"). Als Coautorin hat sie ebenfalls Bücher über und für Kinder geschrieben (z.B. Dios explicado a mi hijo - Wie ich meinem Kind Gott erkläre).

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2017

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19/12.3/2.7 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.08.2017

Verlag

Knaur Taschenbuch

Seitenzahl

384

Maße (L/B/H)

19/12.3/2.7 cm

Gewicht

288 g

Auflage

4. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-426-51978-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Lesebegeisterte am 02.03.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr gefühlvoller und spannender Roman. Schön fand ich auch die vielen Zitate.

Lesebegeisterte am 02.03.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein sehr gefühlvoller und spannender Roman. Schön fand ich auch die vielen Zitate.

Schreiben Sie wieder Briefe, es kann Menschen retten ...

Mareike Kollenbrandt aus Titz am 30.07.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ist Briefeschreiben noch modern? Postbotin Sara kann diese Frage eindeutig mit Nein beantworten , als sie die Mitteilung erhält, dass das Postamt in ihrem kleinen Dorf geschlossen werden soll und sie selbst ins entfernte Madrid versetzt werden soll. Eine Hiobsbotschaft nicht nur für die alleinstehende Mutter. Doch irgendwer kommt auf die Idee eine Briefkette zu starten, die dem Postamt mehr Briefe und den Empfängern die Offenbarungen lang gehüteter Geheimnisse beschert. Was ausserdem noch an interessanten zwischenmenschlichen Situationen passiert, sei hier noch nicht verraten. Aber soviel steht fest: Man kann viel bewegen, wenn man sich auf die einfachen Dinge besinnt.

Schreiben Sie wieder Briefe, es kann Menschen retten ...

Mareike Kollenbrandt aus Titz am 30.07.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ist Briefeschreiben noch modern? Postbotin Sara kann diese Frage eindeutig mit Nein beantworten , als sie die Mitteilung erhält, dass das Postamt in ihrem kleinen Dorf geschlossen werden soll und sie selbst ins entfernte Madrid versetzt werden soll. Eine Hiobsbotschaft nicht nur für die alleinstehende Mutter. Doch irgendwer kommt auf die Idee eine Briefkette zu starten, die dem Postamt mehr Briefe und den Empfängern die Offenbarungen lang gehüteter Geheimnisse beschert. Was ausserdem noch an interessanten zwischenmenschlichen Situationen passiert, sei hier noch nicht verraten. Aber soviel steht fest: Man kann viel bewegen, wenn man sich auf die einfachen Dinge besinnt.

Unsere Kund*innen meinen

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

von Ángeles Doñate

4.6

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der schönste Grund, Briefe zu schreiben
  • Der schönste Grund, Briefe zu schreiben