• P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
Band 2

P.S. I still love you

Buch (Taschenbuch)

Fr.25.90

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

Fr. 18.90
Hörbuch

Hörbuch

Fr. 14.90

P.S. I still love you

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 19.90
eBook

eBook

ab Fr. 18.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 14.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

36081

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.01.2017

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

336

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

36081

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 13 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

30.01.2017

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

336

Maße (L/B/H)

21.6/13.6/3 cm

Gewicht

434 g

Auflage

7. Auflage

Übersetzer

Birgitt Kollmann

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-446-25480-0

Weitere Bände von Boys Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

20 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Etwas unspektakulärer als der erste Band, dennoch lesenswert!

ReadTweetie am 26.02.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

DIESE REZENSION ENTHÄLT SPOILER!!! Warum habe ich das Buch gelesen? – Nach dem Ende des ersten Teils wollte ich wissen, wie es weitergeht mit Lara Jean und Peter K.! Das Cover und der Titel sind gleich zu dem englischen Original. Wunderbar romantisch zeigt der Titel, dass es noch nicht zu Ende ist mit Lara Jean und Peter Kavinsky. Im zweiten Band der romantischen Geschichte von Jenny Han spielen meine Gedanken wieder verrückt: Lara Jean und Peter sind nun endlich zusammen, doch das Glück hält nur kurz, da Genevieve sich wieder einmischt. Dieses Mädchen kann ich absolut nicht leiden und sie tut mir auch nicht leid. Doch auch die beiden Turteltauben haben mich hier wieder mächtig aufgeregt. Sie sind einerseits so lieb zueinander, doch im nächsten Moment streiten sie sich schon wieder, weil sie einfach nicht vernünftig miteinander reden. Lara Jean spricht ihre Ängste nicht offen an und Peter hält sich in Bezug auf Genevieve geschlossen und das hat mich so unfassbar wütend gemacht! Schade ist auch, dass sie auch nicht weiter um ihre Beziehung kämpfen. Das hat mich an manchen Stellen echt in den Wahnsinn getrieben, manchmal auch den Tränen nahe gebracht. Ich hatte ein wenig Angst, dass die Geschichte nun den normalen Alltag eines Paares zeigt. Doch das ist hier nicht der Fall: Die beiden sind immer noch in der Anfangsphase ihrer Beziehung und langweilen den Leser damit überhaupt nicht, da es ja zwischenzeitlich zu großen Hindernissen kommt. Aber mir hat es irgendwie an Action gefehlt, was zum Teil daran lag, dass mir zu viele Kapitel im Seniorenheim gespielt haben. Ich habe zu wenige Szenen von Peter und Lara Jean bekommen. Dafür bekommt der Leser aber mehr Eindrücke zu einem neuen Charakter: John Ambrose McClaren. Es deutet nun vieles auf eine Dreiecks-Beziehung hin, doch davon ist nicht viel zu spüren, denn Lara Jean hängt noch zu sehr an Peter und das finde ich gut so, denn ich gehöre dem Fanclub Peter an. Doch es bringt frischen Wind in die Geschichte, da auch er einen Liebesbrief bekommen hat. Ich hatte ihn von Anfang an gern und war froh, dass er in der Zeit von der Trennung zwischen den beiden für Lara Jean da war. Wie auch im ersten Teil wird hier ausschließlich aus der Sicht von Lara Jean erzählt. Der Leser erfährt wieder ein paar Geschichten aus der Vergangenheit und erfreut sich an dem Brief an John McClaren. Lara Jean macht sich immer noch allerlei Gedanken und die bekommt der Leser glücklicherweise auch alle zu lesen. Diese Einsicht ist teils wunderbar zu lesen, teils aber auch sehr anstrengend, da sie sich ja wirklich um alles Gedanken macht. Fazit: Das Gefühlschaos ist hier nicht nur bei den Hauptcharakteren vorprogrammiert, sondern auch bei den Lesern! Ein wenig unspektakulärer als der erste Band geht es nun weiter und dafür gibt es von mir 4 von 5 Sternen!

Etwas unspektakulärer als der erste Band, dennoch lesenswert!

ReadTweetie am 26.02.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

DIESE REZENSION ENTHÄLT SPOILER!!! Warum habe ich das Buch gelesen? – Nach dem Ende des ersten Teils wollte ich wissen, wie es weitergeht mit Lara Jean und Peter K.! Das Cover und der Titel sind gleich zu dem englischen Original. Wunderbar romantisch zeigt der Titel, dass es noch nicht zu Ende ist mit Lara Jean und Peter Kavinsky. Im zweiten Band der romantischen Geschichte von Jenny Han spielen meine Gedanken wieder verrückt: Lara Jean und Peter sind nun endlich zusammen, doch das Glück hält nur kurz, da Genevieve sich wieder einmischt. Dieses Mädchen kann ich absolut nicht leiden und sie tut mir auch nicht leid. Doch auch die beiden Turteltauben haben mich hier wieder mächtig aufgeregt. Sie sind einerseits so lieb zueinander, doch im nächsten Moment streiten sie sich schon wieder, weil sie einfach nicht vernünftig miteinander reden. Lara Jean spricht ihre Ängste nicht offen an und Peter hält sich in Bezug auf Genevieve geschlossen und das hat mich so unfassbar wütend gemacht! Schade ist auch, dass sie auch nicht weiter um ihre Beziehung kämpfen. Das hat mich an manchen Stellen echt in den Wahnsinn getrieben, manchmal auch den Tränen nahe gebracht. Ich hatte ein wenig Angst, dass die Geschichte nun den normalen Alltag eines Paares zeigt. Doch das ist hier nicht der Fall: Die beiden sind immer noch in der Anfangsphase ihrer Beziehung und langweilen den Leser damit überhaupt nicht, da es ja zwischenzeitlich zu großen Hindernissen kommt. Aber mir hat es irgendwie an Action gefehlt, was zum Teil daran lag, dass mir zu viele Kapitel im Seniorenheim gespielt haben. Ich habe zu wenige Szenen von Peter und Lara Jean bekommen. Dafür bekommt der Leser aber mehr Eindrücke zu einem neuen Charakter: John Ambrose McClaren. Es deutet nun vieles auf eine Dreiecks-Beziehung hin, doch davon ist nicht viel zu spüren, denn Lara Jean hängt noch zu sehr an Peter und das finde ich gut so, denn ich gehöre dem Fanclub Peter an. Doch es bringt frischen Wind in die Geschichte, da auch er einen Liebesbrief bekommen hat. Ich hatte ihn von Anfang an gern und war froh, dass er in der Zeit von der Trennung zwischen den beiden für Lara Jean da war. Wie auch im ersten Teil wird hier ausschließlich aus der Sicht von Lara Jean erzählt. Der Leser erfährt wieder ein paar Geschichten aus der Vergangenheit und erfreut sich an dem Brief an John McClaren. Lara Jean macht sich immer noch allerlei Gedanken und die bekommt der Leser glücklicherweise auch alle zu lesen. Diese Einsicht ist teils wunderbar zu lesen, teils aber auch sehr anstrengend, da sie sich ja wirklich um alles Gedanken macht. Fazit: Das Gefühlschaos ist hier nicht nur bei den Hauptcharakteren vorprogrammiert, sondern auch bei den Lesern! Ein wenig unspektakulärer als der erste Band geht es nun weiter und dafür gibt es von mir 4 von 5 Sternen!

Eine gelungene Fortsetzung

Bewertung am 20.11.2018

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch vom zweiten Teil bin ich hellauf begeistert! Das Buch hat mich komplett in den Bann gezogen. Das Geschehen läuft nahtlos nach Band 1 weiter und fügt sich da perfekt an. Ich muss dazu sagen, dass mir der Charakter Lara Jean wirklich sympathisch ist. Sie hat Ecken und Kanten, ist sich aber trotzdem immer treu. Sie ist ein ganz normales Mädchen in einer ganz normalen Welt. Sie ist keine Freundin von unnötigen Dramen und genau das gefällt mir. Sie und Peter sind ein unglaublich schönes Paar und die Entwicklung der beiden hat mir sehr gut gefallen. Natürlich gibt es Höhen und Tiefen in ihrer Beziehung, aber das ist gut so, denn es soll ja auch spannend bleiben. Peter Kavinsky ist wirklich ein Typ zum Träumen und ich wünsche mir sehnlichst meinen eigenen Peter herbei. Er und Lara Jean ergänzen sich gut und es macht einfach Spaß von ihnen zu lesen und zu sehen, wie sie sich gegenseitig immer besser kennen lernen. Da beide auch einen Hang zum Sarkasmus haben und humorvoll sind, mochte ich die Dialoge der beiden. Aber auch die Dialoge mit den anderen Charakteren waren witzig und interessant. Kitty ist wirklich ein besonderes Kind und hat mich mal wieder des Öfteren schmunzeln lassen. Band 2 hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und das Lesen verging wie im Flug. Das Buch ist eine unfassbar schöne und süße Liebesgeschichte, die nicht zu kitschig ist oder langweilig wirkt, sondern schon von sich aus einfach gut ist. Ich freue mich schon auf Band 3!

Eine gelungene Fortsetzung

Bewertung am 20.11.2018
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auch vom zweiten Teil bin ich hellauf begeistert! Das Buch hat mich komplett in den Bann gezogen. Das Geschehen läuft nahtlos nach Band 1 weiter und fügt sich da perfekt an. Ich muss dazu sagen, dass mir der Charakter Lara Jean wirklich sympathisch ist. Sie hat Ecken und Kanten, ist sich aber trotzdem immer treu. Sie ist ein ganz normales Mädchen in einer ganz normalen Welt. Sie ist keine Freundin von unnötigen Dramen und genau das gefällt mir. Sie und Peter sind ein unglaublich schönes Paar und die Entwicklung der beiden hat mir sehr gut gefallen. Natürlich gibt es Höhen und Tiefen in ihrer Beziehung, aber das ist gut so, denn es soll ja auch spannend bleiben. Peter Kavinsky ist wirklich ein Typ zum Träumen und ich wünsche mir sehnlichst meinen eigenen Peter herbei. Er und Lara Jean ergänzen sich gut und es macht einfach Spaß von ihnen zu lesen und zu sehen, wie sie sich gegenseitig immer besser kennen lernen. Da beide auch einen Hang zum Sarkasmus haben und humorvoll sind, mochte ich die Dialoge der beiden. Aber auch die Dialoge mit den anderen Charakteren waren witzig und interessant. Kitty ist wirklich ein besonderes Kind und hat mich mal wieder des Öfteren schmunzeln lassen. Band 2 hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und das Lesen verging wie im Flug. Das Buch ist eine unfassbar schöne und süße Liebesgeschichte, die nicht zu kitschig ist oder langweilig wirkt, sondern schon von sich aus einfach gut ist. Ich freue mich schon auf Band 3!

Unsere Kund*innen meinen

P.S. I still love you

von Jenny Han

4.5

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler

Orell Füssli Basel

Zum Portrait

4/5

Fazit: Süsse, Kitschige und romantische Fortsetzung! Seufz!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Persönliche Meinung Nach Band eins musste Band zwei sofort her, weil ich einfach wissen wollte, wie es mit Lara Jean und Peter weitergeht. Leider fängt es schon mit einem echten Dämpfer an, denn ein Video von ihnen wurde auf Instagram gepostet. Ich persönlich fand dieses Video jetzt nicht so schlimm, kann aber verstehen, dass man mit 16 (und unschuldig) schon Probleme damit hat. Besonders wenn es dann alle sehen. Was mir besonders gut gefallen hat, war wie Peter sich darum gekümmert hat. Ich mag Peter ja sowieso sehr. Unglaublich interessant fand ich auch die Tatsache, dass Lara Jean von allen Lehrern darauf angesprochen wird und man sich um sie sorgt, während es für Peter als Jungen kein Tabuthema zu sein scheint. Mädchen dürfen heute einfach immer noch weniger, das ist schon erschreckend. Nun gut, es gibt Höhen und Tiefen und besonders die Tiefen haben mich genervt... ich will doch einfach ein Happy End! «Menschen kommen und gehen. Für eine Zeit sind sie deine Welt, sind sie alles. Und dann, eines Tages, sind sie es nicht mehr.» Auf John habe ich relativ lange warten müssen, aber John interessierte mich auch nicht die Bohne. Ich konnte zwar verstehen wieso Lara Jean ihn mochte aber... uhm... ich fand sie zwischendurch leicht doppelmoralisch. Gen konnte ich das ganze Buch über nicht ausstehen und ich wäre ja wohl sowas von pissig, wenn ich an Lara Jeans stelle wäre. Die olle Kuh hat Peter einfach immer noch so um den Finger gewickelt. Grääässslliich! Auch wenn ich Peter bis zu einem gewissen Punkt verstehen kann.. aber nein, nein, nein! «“Peter?“ „Ja?“ „Ich will, dass wir uns nie gegenseitig das Herz brechen.“ Peter lacht leise; dann legt er eine Hand an meine Wange. „Hast du vor, mir das Herz zu brechen, Covey??“» Auch Kitty war wieder mit von der Partie und ich liebe jeden ihrer Auftritte! Auch die Nachbarin bekommt eine grössere Rolle, aber dafür muss Josh einbüssen. Das war so der einzige wirkliche Punkt, den ich nicht ganz okay oder realistisch fand. Er kommt einfach nicht mehr vor. Also doch, so zwei dreimal. Auch wenn die akzeptiert haben, dass es halt jetzt so ist, besonders nach dem Video Skandal hätte ich erwartet, dass der vor der Türe steht, „streit“ hin oder her. Nachdem sie die ganzen Jahre so dicke waren. Nope, das konnte ich nicht abkaufen. «Als Chris‘ Wagen rückwärts aus der Einfahrt rollt, fragt John: “Wer ist deine Freundin?“ Mein Magen sackt eine Etage tiefer. „Covey.“ Peter sieht John überrascht an. „Wusstest du das nicht? Komisch.“ Jetzt sehen sie mich beide an. Peter ist verwirrt, aber John hat es inzwischen gerafft. Was immer „es“ bedeutet. Ich hätte es ihm sagen müssen. Warum habe ich’s nicht?» Fazit: Süsse, Kitschige und romantische Fortsetzung! Seufz!
4/5

Fazit: Süsse, Kitschige und romantische Fortsetzung! Seufz!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Persönliche Meinung Nach Band eins musste Band zwei sofort her, weil ich einfach wissen wollte, wie es mit Lara Jean und Peter weitergeht. Leider fängt es schon mit einem echten Dämpfer an, denn ein Video von ihnen wurde auf Instagram gepostet. Ich persönlich fand dieses Video jetzt nicht so schlimm, kann aber verstehen, dass man mit 16 (und unschuldig) schon Probleme damit hat. Besonders wenn es dann alle sehen. Was mir besonders gut gefallen hat, war wie Peter sich darum gekümmert hat. Ich mag Peter ja sowieso sehr. Unglaublich interessant fand ich auch die Tatsache, dass Lara Jean von allen Lehrern darauf angesprochen wird und man sich um sie sorgt, während es für Peter als Jungen kein Tabuthema zu sein scheint. Mädchen dürfen heute einfach immer noch weniger, das ist schon erschreckend. Nun gut, es gibt Höhen und Tiefen und besonders die Tiefen haben mich genervt... ich will doch einfach ein Happy End! «Menschen kommen und gehen. Für eine Zeit sind sie deine Welt, sind sie alles. Und dann, eines Tages, sind sie es nicht mehr.» Auf John habe ich relativ lange warten müssen, aber John interessierte mich auch nicht die Bohne. Ich konnte zwar verstehen wieso Lara Jean ihn mochte aber... uhm... ich fand sie zwischendurch leicht doppelmoralisch. Gen konnte ich das ganze Buch über nicht ausstehen und ich wäre ja wohl sowas von pissig, wenn ich an Lara Jeans stelle wäre. Die olle Kuh hat Peter einfach immer noch so um den Finger gewickelt. Grääässslliich! Auch wenn ich Peter bis zu einem gewissen Punkt verstehen kann.. aber nein, nein, nein! «“Peter?“ „Ja?“ „Ich will, dass wir uns nie gegenseitig das Herz brechen.“ Peter lacht leise; dann legt er eine Hand an meine Wange. „Hast du vor, mir das Herz zu brechen, Covey??“» Auch Kitty war wieder mit von der Partie und ich liebe jeden ihrer Auftritte! Auch die Nachbarin bekommt eine grössere Rolle, aber dafür muss Josh einbüssen. Das war so der einzige wirkliche Punkt, den ich nicht ganz okay oder realistisch fand. Er kommt einfach nicht mehr vor. Also doch, so zwei dreimal. Auch wenn die akzeptiert haben, dass es halt jetzt so ist, besonders nach dem Video Skandal hätte ich erwartet, dass der vor der Türe steht, „streit“ hin oder her. Nachdem sie die ganzen Jahre so dicke waren. Nope, das konnte ich nicht abkaufen. «Als Chris‘ Wagen rückwärts aus der Einfahrt rollt, fragt John: “Wer ist deine Freundin?“ Mein Magen sackt eine Etage tiefer. „Covey.“ Peter sieht John überrascht an. „Wusstest du das nicht? Komisch.“ Jetzt sehen sie mich beide an. Peter ist verwirrt, aber John hat es inzwischen gerafft. Was immer „es“ bedeutet. Ich hätte es ihm sagen müssen. Warum habe ich’s nicht?» Fazit: Süsse, Kitschige und romantische Fortsetzung! Seufz!

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Geraldine Chantal Daphne Dettwiler
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

P.S. I still love you

von Jenny Han

0 Rezensionen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you
  • P.S. I still love you