Das Teufelshaus

Das Teufelshaus

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.35.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Teufelshaus

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 35.90
Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 23.90
eBook

eBook

ab Fr. 4.95

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.01.2017

Illustrator

Marion Böttcher

Verlag

Tredition

Seitenzahl

456

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

23.01.2017

Illustrator

Marion Böttcher

Verlag

Tredition

Seitenzahl

456

Maße (L/B/H)

19.6/12.5/3.6 cm

Gewicht

566 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7345-5534-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Horror Pur !!

Bewertung aus Nittendorf am 24.02.2017

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine vierköpfige Familie , Mickey und Susan und die Kinder - Janina und Dustin , eine sehr glückliche Familie wo die Eltern lieben sich noch so stark wie im Flirtwochen und die Kinder wachsen mit großen Gefühl von Geborgenheit. Die Idylle endet an der Tag , wann die ganze Familie zum frisch gekauften Haus Seeblick fährt . Mickey hat das Ferienhaus sehr günstig bei Ebay ersteigert und ist sehr stolz auf sich , doch seine Frau Susan merkt von Anfang an das mit das haus stimmt etwas nicht und die schöne Umgebung mit die dichten Wäldern und malerischen See täuscht nur, ihre Unruhe wächst wenn Mickey verändert sich , sie hat Angst von ihm . Susan hört merkwürdige Geräusche , sieht schreckliche Bilder  und fühlt sich ständig beobachtet, doch wenn sie probiert mit ihren Mann reden, er zeigt ihr kalte Schulter und probiert sie beruhigen. In der letzte Nacht in diesen Haus kommt sehr starke Gewitter welche bringt das Haus zum beben und lässt der Dämon raus, am Morgen am Leben bleibt nur Vater und Tochter. Nach 15 Jahren Gefängnis Mickey kehrt zurück zu dem Haus, er muss nochmal mit der Dämon kämpfen und für Susan mit Dustin für ewige Ruhe sorgen... Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenem - Jetzt und in der Vergangenheit , ich als Leser bekomme ganz genaues Beschreibung was war von 15 Jahren passiert und gleichzeitig bin ich gut informiert was passiert jetzt. Der Autor , über die Ereignissen , schreibt sehr gruselig und Horror mäßig , ganze Zeit die Gefahr und die böse , welche lauert hier im dunklen , ist sehr gut spürbar , zusammen mit die ständig wachsenden Spannung ist das Buch kaum aus der Hand weg zu legen. Die Beschreibungen von das Haus und die Umgebung sind bildhaft und das Ende ist filmreif. Die Szenen aus der Familien Alltag sind plastisch, realistich und gleichzeitig mit dunkle Atmosphäre vernebelt. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, hier ist große Spannung, schnelle tempo, grusselige Stimmung, die Paar langatmige Momente kaschiert  die geladene mit "Nervenkitzeln " Atmosphäre und der flüssige Schreibstil.

Horror Pur !!

Bewertung aus Nittendorf am 24.02.2017
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Eine vierköpfige Familie , Mickey und Susan und die Kinder - Janina und Dustin , eine sehr glückliche Familie wo die Eltern lieben sich noch so stark wie im Flirtwochen und die Kinder wachsen mit großen Gefühl von Geborgenheit. Die Idylle endet an der Tag , wann die ganze Familie zum frisch gekauften Haus Seeblick fährt . Mickey hat das Ferienhaus sehr günstig bei Ebay ersteigert und ist sehr stolz auf sich , doch seine Frau Susan merkt von Anfang an das mit das haus stimmt etwas nicht und die schöne Umgebung mit die dichten Wäldern und malerischen See täuscht nur, ihre Unruhe wächst wenn Mickey verändert sich , sie hat Angst von ihm . Susan hört merkwürdige Geräusche , sieht schreckliche Bilder  und fühlt sich ständig beobachtet, doch wenn sie probiert mit ihren Mann reden, er zeigt ihr kalte Schulter und probiert sie beruhigen. In der letzte Nacht in diesen Haus kommt sehr starke Gewitter welche bringt das Haus zum beben und lässt der Dämon raus, am Morgen am Leben bleibt nur Vater und Tochter. Nach 15 Jahren Gefängnis Mickey kehrt zurück zu dem Haus, er muss nochmal mit der Dämon kämpfen und für Susan mit Dustin für ewige Ruhe sorgen... Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenem - Jetzt und in der Vergangenheit , ich als Leser bekomme ganz genaues Beschreibung was war von 15 Jahren passiert und gleichzeitig bin ich gut informiert was passiert jetzt. Der Autor , über die Ereignissen , schreibt sehr gruselig und Horror mäßig , ganze Zeit die Gefahr und die böse , welche lauert hier im dunklen , ist sehr gut spürbar , zusammen mit die ständig wachsenden Spannung ist das Buch kaum aus der Hand weg zu legen. Die Beschreibungen von das Haus und die Umgebung sind bildhaft und das Ende ist filmreif. Die Szenen aus der Familien Alltag sind plastisch, realistich und gleichzeitig mit dunkle Atmosphäre vernebelt. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen, hier ist große Spannung, schnelle tempo, grusselige Stimmung, die Paar langatmige Momente kaschiert  die geladene mit "Nervenkitzeln " Atmosphäre und der flüssige Schreibstil.

Unsere Kund*innen meinen

Das Teufelshaus

von Stefan Friedmann

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Teufelshaus