Gewalt, Zurichtung, Befreiung?

Individuelle »Ausnahmezustände« im 20. Jahrhundert

Veröffentlichungen des zeitgeschichtlichen Arbeitskreises Niedersachsen Band 32

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
Fr. 22.00
Fr. 22.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

Fr. 31.90

Accordion öffnen
  • Gewalt, Zurichtung, Befreiung?

    Wallstein Verlag

    Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen

    Fr. 31.90

    Wallstein Verlag

eBook (PDF)

Fr. 22.00

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Konstitution des modernen Subjekts in der »Ausnahme«: über Normierungsprozesse sowie das Zusammenspiel von Emanzipation und Einpassung.

Nicht nur in staatsrechtlich-polizeilichen Zusammenhängen kommt es zu »Ausnahmezuständen«. Auch Individuen sind in Industriegesellschaften des 20. Jahrhunderts im »Ausnahmezustand«. Sie hungern und werden gequält, sie werden krank, sie testen ihre Grenzen und berauschen sich. Die Beiträgerinnen und Beiträger des Bandes richten den Blick auf Situationen, in denen der Mensch mehr oder weniger offen in seiner körperlichen und seelischen Unversehrtheit bedroht ist, oder aber die eigenen Leistungs- und Leidensgrenzen zu seiner Ermächtigung, Optimierung oder Befreiung zu verschieben sucht.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 27.02.2017
Herausgeber Hannah Ahlheim
Verlag Wallstein Verlag
Seitenzahl 204 (Printausgabe)
Dateigröße 1055 KB
Sprache Deutsch
EAN 9783835340534

Weitere Bände von Veröffentlichungen des zeitgeschichtlichen Arbeitskreises Niedersachsen

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Gewalt, Zurichtung, Befreiung?