Veilchens Rausch
Band 4

Veilchens Rausch

Ein Fall für Valerie Mauser. Alpenkrimi

eBook

Fr.9.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Veilchens Rausch

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 14.90
eBook

eBook

ab Fr. 9.00

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

50408

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

14.09.2017

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

50408

Erscheinungsdatum

14.09.2017

Verlag

Haymon Verlag

Seitenzahl

320 (Printausgabe)

Dateigröße

9003 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783709938010

Weitere Bände von Veilchen-Krimi

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

15 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Veilchen´s 4. Fall

Maria135 aus Fürth am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Auf der Umbrüggler Alm im Urlaubsparadies Tirol wird eines Morgens eine Leiche gefunden, deren Kopf in die Erde eingegraben ist. Er stellt sich heraus, dass die Tote auf der Alm als Kellnerin bei einem Event des Immobilienkonzerns Tyrovalue tätig war und dort, einen heftigen Streit mit dem Landeshauptmann hatte, welcher dann als Hauptverdächtiger ins Visier genommen wurde. Valerie Mauser wird als Ermittlerin hinzugezogen. Und wer Valerie Mauser kennt, weiss, dass sie ihre eigene Vorgehensweise hat, einen Fall aufzuklären, und sich vor keiner Gefahr scheut. Da ich bisher nur den ersten Teil gelesen hatte, hat mir dann doch am Anfang der Geschichte so ein bisschen der bisherige Verlauf im Werdegang Valerie Mausers gefehlt. Aber nichts desto trotz ist die Geschichte in sich abgeschlossen. Die Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich finden den Schreibstil sehr flüssig, spannend und mit witzigen Aspekten gespickt (vor allem die Souffleuse hat es mir angetan), dass beim Lesen überhaupt keine Langeweile aufkommt und man rasant die Geschichte weiterlesen möchte. Man wird als Leser immer auf eine falsche Fährte geführt, so dass mit dem Ende gar nicht gerechnet hat. Herr Fischler hat es wieder geschafft, einen spannenden, kurzweiligen Krimi mit Einbeziehung ernster Themen wie Geldgier, Korruption und Machtgehabe.

Veilchen´s 4. Fall

Maria135 aus Fürth am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Auf der Umbrüggler Alm im Urlaubsparadies Tirol wird eines Morgens eine Leiche gefunden, deren Kopf in die Erde eingegraben ist. Er stellt sich heraus, dass die Tote auf der Alm als Kellnerin bei einem Event des Immobilienkonzerns Tyrovalue tätig war und dort, einen heftigen Streit mit dem Landeshauptmann hatte, welcher dann als Hauptverdächtiger ins Visier genommen wurde. Valerie Mauser wird als Ermittlerin hinzugezogen. Und wer Valerie Mauser kennt, weiss, dass sie ihre eigene Vorgehensweise hat, einen Fall aufzuklären, und sich vor keiner Gefahr scheut. Da ich bisher nur den ersten Teil gelesen hatte, hat mir dann doch am Anfang der Geschichte so ein bisschen der bisherige Verlauf im Werdegang Valerie Mausers gefehlt. Aber nichts desto trotz ist die Geschichte in sich abgeschlossen. Die Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen. Ich finden den Schreibstil sehr flüssig, spannend und mit witzigen Aspekten gespickt (vor allem die Souffleuse hat es mir angetan), dass beim Lesen überhaupt keine Langeweile aufkommt und man rasant die Geschichte weiterlesen möchte. Man wird als Leser immer auf eine falsche Fährte geführt, so dass mit dem Ende gar nicht gerechnet hat. Herr Fischler hat es wieder geschafft, einen spannenden, kurzweiligen Krimi mit Einbeziehung ernster Themen wie Geldgier, Korruption und Machtgehabe.

Freudenschuss ein Mörder?

Lerchie am 03.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Auf der Umbrüggler Alm war eine Tote gefunden worden… Und Veilchens Vorgesetzter beorderte sie sofort dorthin… Eigentlich hätte Veilchen an diesem Vormittag einen Termin bei Polizeipsychologen gehabt. Doch weil sie diese Sache auf der Alm brennend interessierte, würde sie den Termin einfach verschieben… Auf der Umbrüggler Alm hatte die Firma TYROVALUE ein Fest gefeiert. Und die Tote hatte dort bedient… Dann war es zu Turbulenzen gekommen, weil Victoria Schwarz den Anlegern, die zu diesem Fest eingeladen waren, einiges klarmachen wollte… Der Landeshauptmann Freudenschuss hatte sie nach draußen gezerrt… Und das sollte ihm nicht gut bekommen… Doch Veilchen glaubte nicht an dessen Schuld und ermittelte weiter, was dem Generalstaatanwalt gar nicht passte… Und er hatte triftige Gründe dafür – aus seiner Sicht… Wer war die Tote auf der Alm? Warum musste zusätzlich auch noch Veilchen an den Tatort kommen? Ihr Vorgesetzter wusste doch von dem unabdingbaren Termin? Konnte sie den wirklich einfach verschieben? Würde sie da nicht in Schwierigkeiten geraten? Was war die TYROVALUE für eine Firma? Und was hatte die Tote damit zu tun? Was wollte Victoria Schwarz den Anlegern klarmachen? Warum hatte Freudenschuss, sie nach draußen gezerrt? Bekam er deshalb Probleme? Wieso glaubte Veilchen nicht an dessen Schuld? Wieso hatte der Generalsstaatsanwalt etwas dagegen, dass Veilchen auch noch in anderer Richtung ermittelte? Welche Gründe hatte er? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch. Meine Meinung Dies ist der vierte Band über die Ermittlungen von Valerie Mauser genannt Veilchen. Leider kenne ich den unmittelbaren Vorgänger nicht, weshalb ich auch nicht auf dem neuesten Stand bezüglich Veilchens Privat- und auch Berufsleben war. Aber trotzdem bin ich gut in die Geschichte hineingekommen. Auch konnte ich mich gut in Veilchen hineinversetzen. Dass es ihr nicht passte, dass sich die ganzen Ermittlungen auf Freudenschuss konzentrieren sollten, kann ich sehr gut verstehen, auch wenn sie auf diesen nicht immer gut zu sprechen war. Und es wirklich viele Indizien gab, die auf ihn als Täter hinwiesen. Ich fand das Buch von Anfang an spannend. Es gab auch immer wieder kleine lustige Einlagen, die den Kriminalfall zwar auflockerten aber nicht von ihm ablenkten. Ich musste auf jeden Fall des Öfteren schmunzeln, was mir aber sehr gut gefiel. Dass sie manchmal ausflippt, macht sie erst recht liebenswert. Dass Veilchen am Ende noch in Lebensgefahr gerät, ist fast selbstverständlich. Alles in Allem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und es bekommt von mir eine Lese-/Kaufempfehlung, sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

Freudenschuss ein Mörder?

Lerchie am 03.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Auf der Umbrüggler Alm war eine Tote gefunden worden… Und Veilchens Vorgesetzter beorderte sie sofort dorthin… Eigentlich hätte Veilchen an diesem Vormittag einen Termin bei Polizeipsychologen gehabt. Doch weil sie diese Sache auf der Alm brennend interessierte, würde sie den Termin einfach verschieben… Auf der Umbrüggler Alm hatte die Firma TYROVALUE ein Fest gefeiert. Und die Tote hatte dort bedient… Dann war es zu Turbulenzen gekommen, weil Victoria Schwarz den Anlegern, die zu diesem Fest eingeladen waren, einiges klarmachen wollte… Der Landeshauptmann Freudenschuss hatte sie nach draußen gezerrt… Und das sollte ihm nicht gut bekommen… Doch Veilchen glaubte nicht an dessen Schuld und ermittelte weiter, was dem Generalstaatanwalt gar nicht passte… Und er hatte triftige Gründe dafür – aus seiner Sicht… Wer war die Tote auf der Alm? Warum musste zusätzlich auch noch Veilchen an den Tatort kommen? Ihr Vorgesetzter wusste doch von dem unabdingbaren Termin? Konnte sie den wirklich einfach verschieben? Würde sie da nicht in Schwierigkeiten geraten? Was war die TYROVALUE für eine Firma? Und was hatte die Tote damit zu tun? Was wollte Victoria Schwarz den Anlegern klarmachen? Warum hatte Freudenschuss, sie nach draußen gezerrt? Bekam er deshalb Probleme? Wieso glaubte Veilchen nicht an dessen Schuld? Wieso hatte der Generalsstaatsanwalt etwas dagegen, dass Veilchen auch noch in anderer Richtung ermittelte? Welche Gründe hatte er? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch. Meine Meinung Dies ist der vierte Band über die Ermittlungen von Valerie Mauser genannt Veilchen. Leider kenne ich den unmittelbaren Vorgänger nicht, weshalb ich auch nicht auf dem neuesten Stand bezüglich Veilchens Privat- und auch Berufsleben war. Aber trotzdem bin ich gut in die Geschichte hineingekommen. Auch konnte ich mich gut in Veilchen hineinversetzen. Dass es ihr nicht passte, dass sich die ganzen Ermittlungen auf Freudenschuss konzentrieren sollten, kann ich sehr gut verstehen, auch wenn sie auf diesen nicht immer gut zu sprechen war. Und es wirklich viele Indizien gab, die auf ihn als Täter hinwiesen. Ich fand das Buch von Anfang an spannend. Es gab auch immer wieder kleine lustige Einlagen, die den Kriminalfall zwar auflockerten aber nicht von ihm ablenkten. Ich musste auf jeden Fall des Öfteren schmunzeln, was mir aber sehr gut gefiel. Dass sie manchmal ausflippt, macht sie erst recht liebenswert. Dass Veilchen am Ende noch in Lebensgefahr gerät, ist fast selbstverständlich. Alles in Allem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen und es bekommt von mir eine Lese-/Kaufempfehlung, sowie vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

Unsere Kund*innen meinen

Veilchens Rausch

von Joe Fischler

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Veilchens Rausch