FederLeicht 1. Wie fallender Schnee
FederLeicht Band 1

FederLeicht 1. Wie fallender Schnee

Erstes Buch

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.22.90

inkl. gesetzl. MwSt.
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Die neue Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf! Normalerweise erlebt Eliza Abenteuer höchstens mit ihrer Freundin Sky und einer Tüte Chips vor dem Fernseher. Doch dann stolpert sie im Wald durch ein Portal und nun ist ausgerechnet sie auserwählt, eine magische Schneekugel für die Elfen zurückzuholen. Die Elfen findet Eliza allerdings alles andere als zauberhaft; sie sind eingebildet und bockig (vor allem einer). Aber da ihre Welt nun schon einmal auf den Kopf gestellt wurde, lässt Eliza sich nicht unterkriegen. Schon gar nicht von einem Elf. Nach den Erfolgsreihen BookLess und GötterFunke der Auftakt zur dritten spannenden Saga von Marah Woolf.

Marah Woolf erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans 2011 einen grossen Traum. Die Arbeit an der MondLichtSaga wurde Ende 2012 abgeschlossen. Seitdem haben die Werke der Autorin sich in den Ausgabeformen Hardcover, Quality-Paperback, Paperback, Taschenbuch und Ebook sowie Hörbuch-Ausgaben über 2 Million Mal verkauft.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.04.2018

Illustrator

Carolin Liepins

Verlag

Oetinger

Seitenzahl

310

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

14 - 99 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.04.2018

Illustrator

Carolin Liepins

Verlag

Oetinger

Seitenzahl

310

Maße (L/B/H)

20.8/14.2/3.4 cm

Gewicht

470 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-8415-0528-6

Weitere Bände von FederLeicht

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Fantasy mit Wohlfühlcharakter

_letztes.kapitel _ aus Koblenz am 23.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Von der Autorin habe ich bereits viele Bücher gesehen und auch wenn einige davon schon länger auf meiner Wunschliste stehen, so ist dieses doch tatsächlich mein erstes Buch von ihr. Das Setting fand ich sehr malerisch, sehr märchenhaft. Das Land der Elfen wurde genauso von der Autorin dargestellt, wie ich es mir immer vorgestellt habe. Ich hätte mich noch ewig in dieser Welt verlieren können. Auch bei der realen Welt konnte mein Herz vor Freude hüpfen, denn Schottland zählt für mich zu einem der wunderschönsten Flecken auf unserer Erde. Bei den Charakteren fehlte mir leider deutlich die Tiefe, alles was man von ihnen erfuhr, war meiner Meinung nach nur oberflächlich. Eliza gerade war in meinen Augen viel zu naiv, ohne groß nachzufragen folgte sie den Elfen, war bereit, sich auf sie einzulassen, auch wenn sie kaum Informationen bekommen hatte. Cassian war sehr eingebildet, dennoch konnte er bei mir Pluspunkte durch seine Beeinträchtigung, welche er sich aber mit keiner Spur anmerken ließ, sammeln. Ich muss aber gestehen, dass mir dies lange Zeit gar nicht so wirklich bewusst geworden war, die Autorin konnte durch die magisch verstrickte Geschichte dieses gut verschleiern, sodass es mich auch nicht sehr gestört hat. Die Handlung war einfach, ohne großen Spannungsbogen, aber dennoch hat sie mir wirklich sehr gut gefallen. Denn hier gab es einen ganz großen Wohlfühlcharakter für mich. Normalerweise brauche ich in einem Fantasy Buch Spannung, prickelnde Vorfreude, das brauchte ich hier nicht. Mit ihrer wahrlich federleichten Art konnte mich die Geschichte verzaubern. Als begeisterte Darstellerin im Theater konnten gerade diese Szenen mich erfreuen. Es hat einfach alles gepasst, das Setting, die Charaktere, die leichte Handlung, sodass ich eine komplett neue Erfahrung machen konnte. Ein Wohlfühlbuch im Gerne Fantasy habe ich tatsächlich noch nie entdeckt, umso gespannter bin ich auf die nachfolgenden Bände dieser Reihe. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen, das Wortbuilding war gut, sodass ich einen guten Lesefluss aufbauen konnte und mich in der Geschichte wohlfühlen konnte. Mein Fazit: Dieses Buch war mein erstes Buch von der Autorin und direkt eine so große Überraschung für mich. Das Setting fand ich unglaublich magisch, sehr gelungen. Hier hat die Erschafferin es geschafft, das Land der Elfen genauso zu erschaffen, wie ich es mir selber immer vorgestellt habe. Verspielt, voller Schönheit. Dazu kam eine Handlung, welche zwar sehr leicht und ohne großen Spannungsbogen war, in derer ich mich aber trotzdem sehr Wohlgefühlt habe. Dieses Buch hatte für mich einfach nur Wohlfühlcharakter, etwas, was ich in diesem Gerne noch nie gehabt habe, brauchte ich hier doch immer Spannung und prickelnde Vorfreude. Doch hier konnte ich mich einfach vollkommen verlieren, es war ein perfektes Zusammenspiel vom Setting, Handlung, den Charakteren. Bei diesen hat mir leider etwas die Tiefe gefehlt und gerade Eliza war wirklich sehr naiv. Cassian, mit einer Beeinträchtigung, welche ich auch so bisher bei keinem Charakter hatte, war ganz klar der von sich eingenommene Elf. Dennoch störte mich die fehlende Tiefe nicht allzu sehr, durch die magisch verstrickte Geschichte schaffte die Autorin es, dies gut zu verstecken, ohne den Tiefgang auszukommen. Ich persönlich bin sehr gespannt auf die nächsten Bände und hoffe sehr, dass auch diese wieder einen tollen Wohlfühlcharakter für mich haben werden.

Fantasy mit Wohlfühlcharakter

_letztes.kapitel _ aus Koblenz am 23.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Von der Autorin habe ich bereits viele Bücher gesehen und auch wenn einige davon schon länger auf meiner Wunschliste stehen, so ist dieses doch tatsächlich mein erstes Buch von ihr. Das Setting fand ich sehr malerisch, sehr märchenhaft. Das Land der Elfen wurde genauso von der Autorin dargestellt, wie ich es mir immer vorgestellt habe. Ich hätte mich noch ewig in dieser Welt verlieren können. Auch bei der realen Welt konnte mein Herz vor Freude hüpfen, denn Schottland zählt für mich zu einem der wunderschönsten Flecken auf unserer Erde. Bei den Charakteren fehlte mir leider deutlich die Tiefe, alles was man von ihnen erfuhr, war meiner Meinung nach nur oberflächlich. Eliza gerade war in meinen Augen viel zu naiv, ohne groß nachzufragen folgte sie den Elfen, war bereit, sich auf sie einzulassen, auch wenn sie kaum Informationen bekommen hatte. Cassian war sehr eingebildet, dennoch konnte er bei mir Pluspunkte durch seine Beeinträchtigung, welche er sich aber mit keiner Spur anmerken ließ, sammeln. Ich muss aber gestehen, dass mir dies lange Zeit gar nicht so wirklich bewusst geworden war, die Autorin konnte durch die magisch verstrickte Geschichte dieses gut verschleiern, sodass es mich auch nicht sehr gestört hat. Die Handlung war einfach, ohne großen Spannungsbogen, aber dennoch hat sie mir wirklich sehr gut gefallen. Denn hier gab es einen ganz großen Wohlfühlcharakter für mich. Normalerweise brauche ich in einem Fantasy Buch Spannung, prickelnde Vorfreude, das brauchte ich hier nicht. Mit ihrer wahrlich federleichten Art konnte mich die Geschichte verzaubern. Als begeisterte Darstellerin im Theater konnten gerade diese Szenen mich erfreuen. Es hat einfach alles gepasst, das Setting, die Charaktere, die leichte Handlung, sodass ich eine komplett neue Erfahrung machen konnte. Ein Wohlfühlbuch im Gerne Fantasy habe ich tatsächlich noch nie entdeckt, umso gespannter bin ich auf die nachfolgenden Bände dieser Reihe. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gefallen, das Wortbuilding war gut, sodass ich einen guten Lesefluss aufbauen konnte und mich in der Geschichte wohlfühlen konnte. Mein Fazit: Dieses Buch war mein erstes Buch von der Autorin und direkt eine so große Überraschung für mich. Das Setting fand ich unglaublich magisch, sehr gelungen. Hier hat die Erschafferin es geschafft, das Land der Elfen genauso zu erschaffen, wie ich es mir selber immer vorgestellt habe. Verspielt, voller Schönheit. Dazu kam eine Handlung, welche zwar sehr leicht und ohne großen Spannungsbogen war, in derer ich mich aber trotzdem sehr Wohlgefühlt habe. Dieses Buch hatte für mich einfach nur Wohlfühlcharakter, etwas, was ich in diesem Gerne noch nie gehabt habe, brauchte ich hier doch immer Spannung und prickelnde Vorfreude. Doch hier konnte ich mich einfach vollkommen verlieren, es war ein perfektes Zusammenspiel vom Setting, Handlung, den Charakteren. Bei diesen hat mir leider etwas die Tiefe gefehlt und gerade Eliza war wirklich sehr naiv. Cassian, mit einer Beeinträchtigung, welche ich auch so bisher bei keinem Charakter hatte, war ganz klar der von sich eingenommene Elf. Dennoch störte mich die fehlende Tiefe nicht allzu sehr, durch die magisch verstrickte Geschichte schaffte die Autorin es, dies gut zu verstecken, ohne den Tiefgang auszukommen. Ich persönlich bin sehr gespannt auf die nächsten Bände und hoffe sehr, dass auch diese wieder einen tollen Wohlfühlcharakter für mich haben werden.

schwierige Anfänge...

Katha am 05.01.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Empfinde die Geschichte rund um die Protagonistin eigentlich als spannend, bin jedoch erst bei Kapitel 7 und musste feststellen, dass mir das Hintergrundwissen über einige Personen fehlt, da ich die Vorreiterversion "Mondlichtsaga" nicht gelesen habe, ob diese Infomartionen noch aufgedeckt werden? Darauf bin ich gespannt, denn es ist schade, sich auf ein Buch zu freuen und dann erkennen zu müssen, dass man nichts versteht, weil man die Story zu einem anderen Nebencharakter nicht gelesen hat...

schwierige Anfänge...

Katha am 05.01.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Empfinde die Geschichte rund um die Protagonistin eigentlich als spannend, bin jedoch erst bei Kapitel 7 und musste feststellen, dass mir das Hintergrundwissen über einige Personen fehlt, da ich die Vorreiterversion "Mondlichtsaga" nicht gelesen habe, ob diese Infomartionen noch aufgedeckt werden? Darauf bin ich gespannt, denn es ist schade, sich auf ein Buch zu freuen und dann erkennen zu müssen, dass man nichts versteht, weil man die Story zu einem anderen Nebencharakter nicht gelesen hat...

Unsere Kund*innen meinen

FederLeicht 1. Wie fallender Schnee

von Marah Woolf

4.4

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • FederLeicht 1. Wie fallender Schnee