Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen

Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen

Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendung

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.160.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

32826

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.01.2018

Verlag

AT Verlag

Seitenzahl

944

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

32826

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.01.2018

Verlag

AT Verlag

Seitenzahl

944

Maße (L/B/H)

27.1/20.7/5.5 cm

Gewicht

3075 g

Auflage

17. korr. und akt. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-03800-995-5

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Nicht ganz überzeugend

Karlheinz aus Frankfurt am 18.01.2018

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei diesem Buch handelt es sich um die 14. Auflage des Buches (Erstauflage 1998) mit einem Vorwort von Dr. Phil. Dr. h. c. Mult. Albert Hofmann mit dem Hinweis auf die Aktualität der Enzyklopädie. Sicherlich sind die Themen noch immer aktuell, trotzdem hätte mir ein aktuelle(re)s Vorwort schon zugesagt. Danach folgt das Vorwort des Autors, welches behandelt wie er zu diesem Thema kam und steht. Es geht dann weiter mit einer ausführlichen Einleitung die komplett die Einzelheiten der Kategorien bei den Pflanzen erläutert. Das macht er recht ausführlich und gut erklärend, was einem bei den jeweiligen Pflanzen und Kräuter dann zugute kommt. Weiter geht es nun mit den einzelnen Pflanzen und deren Eigenschaften, aufgeteilt in Familie, Formen und Unterarten, Synonyme, volkstümliche Namen, Geschichtliches, Verbreitung, Anbau, Aussehen, Droge, Zubereitung und Dosierung, rituelle Anwendung, Artefakte, medizinische Anwendung, Inhaltsstoffe, Wirkung, Marktformen und Vorschriften und Literatur. Die Aufteilung ist alphabetisch, allerdings mit den lateinischen Bezeichnungen, dadurch muss ich die Suche über das Stichwörterverzeichnis vornehmen. Mir ging es unter anderem um die natürliche Heilwirkung von Pflanzen und da kommt die Enzyklopädie ein wenig zu kurz. De Beschreibung ist manchmal ein wenig einfach gehalten, passt aber dennoch zum Thema. Es gibt viele Fotos, Illustrationen und Zeichnungen, welche das Ganze ein wenig auflockern und farbenfroh machen. Fazit: Mit fast 1000 Seiten umfangreich und recht detailliert. Am Ende eine Enzyklopädie die ein wenig aufwendig ist und darin auf Anhieb etwas zu finden fällt mir schwer. Somit sind es im Gesamtergebnis gute drei Sterne.

Nicht ganz überzeugend

Karlheinz aus Frankfurt am 18.01.2018
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Bei diesem Buch handelt es sich um die 14. Auflage des Buches (Erstauflage 1998) mit einem Vorwort von Dr. Phil. Dr. h. c. Mult. Albert Hofmann mit dem Hinweis auf die Aktualität der Enzyklopädie. Sicherlich sind die Themen noch immer aktuell, trotzdem hätte mir ein aktuelle(re)s Vorwort schon zugesagt. Danach folgt das Vorwort des Autors, welches behandelt wie er zu diesem Thema kam und steht. Es geht dann weiter mit einer ausführlichen Einleitung die komplett die Einzelheiten der Kategorien bei den Pflanzen erläutert. Das macht er recht ausführlich und gut erklärend, was einem bei den jeweiligen Pflanzen und Kräuter dann zugute kommt. Weiter geht es nun mit den einzelnen Pflanzen und deren Eigenschaften, aufgeteilt in Familie, Formen und Unterarten, Synonyme, volkstümliche Namen, Geschichtliches, Verbreitung, Anbau, Aussehen, Droge, Zubereitung und Dosierung, rituelle Anwendung, Artefakte, medizinische Anwendung, Inhaltsstoffe, Wirkung, Marktformen und Vorschriften und Literatur. Die Aufteilung ist alphabetisch, allerdings mit den lateinischen Bezeichnungen, dadurch muss ich die Suche über das Stichwörterverzeichnis vornehmen. Mir ging es unter anderem um die natürliche Heilwirkung von Pflanzen und da kommt die Enzyklopädie ein wenig zu kurz. De Beschreibung ist manchmal ein wenig einfach gehalten, passt aber dennoch zum Thema. Es gibt viele Fotos, Illustrationen und Zeichnungen, welche das Ganze ein wenig auflockern und farbenfroh machen. Fazit: Mit fast 1000 Seiten umfangreich und recht detailliert. Am Ende eine Enzyklopädie die ein wenig aufwendig ist und darin auf Anhieb etwas zu finden fällt mir schwer. Somit sind es im Gesamtergebnis gute drei Sterne.

Unsere Kund*innen meinen

Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen

von Christian Rätsch

3.0

0 Bewertungen filtern

  • Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen