Mia 11: Mia und der Jette-Jammer
Band 11
Mia Band 11

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

eBook

Fr.9.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

Ebenfalls verfügbar als:

eBook

eBook

ab Fr. 9.00
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 12.90

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Altersempfehlung

10 - 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.03.2018

Illustrator

Dagmar Henze

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Altersempfehlung

10 - 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

21.03.2018

Illustrator

Dagmar Henze

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

240 (Printausgabe)

Dateigröße

2348 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783646922547

Weitere Bände von Mia

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein fluffig, leichtes, spannendes und sommerliches Mia Buch

Immer mal wieder... am 23.04.2018

Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung (Leseratteanni, 14 Jahre): Zum Cover: Das Cover ist toll! Ich liebe ALLE Mia Cover und dieses ist mal wieder total gelungen. Es ist wunderschön hellblau und ich mag die Blasen rund um Mia mit den Bildern. Natürlich hat Mia ihre Schmetterlingshaarspange und Mia ohne Schmettelingshaarspange gibt es einfach nicht! Der Titel passt perfekt und hört sich typisch Mia an. Ich finde die Kapitel Überschriften machen neugierig weiter zu lesen. Ich schreibe ja auch gerne Geschichten und stelle sie auf Wattpad, aber ich finde nie so coole Titel für meine Kapitel. Zum Inhalt: Einen Jette- Jammer gibt es definitiv! Das Buch beginnt einfach mal wieder super lustig, sodass man gar nicht mehr aufhören will zu lesen. Ich habe gemerkt, wie sehr ich Mia und ihre Freundinnen vermisst habe, denn es dauert immer bis zu einem Jahr, bis endlich wieder ein neuer Mia Band erscheint. Dieses Mal war ich besonders gespannt, weil Jette ja umziehen soll und das wollte ich einfach nicht wahrhaben, denn ein Mia Buch ohne Jette ist einfach kein Mia Buch! Susanne Fülschers Schreibstil ist und bleibt einzigartig! Ihr fallen einfach die lustigsten Wort-Kreationen und Kapitelüberschriften ein! Sie schreibt humorvoll und ich fühle, mit wie viel Herz Susanne Fülscher ihre Bücher schreibt. Es kommen Wörter vor wie „gackern“, „Quasselsabbelnachmittag“ und natürlich Mias Lieblingswort: „Mega-giga-irre“. Das Buch ist echt spannend und ich fühle mich so als säße ich nicht in meinem Bett und lese, sondern laufe ich die ganze Zeit an Mias Seite und verfolge ihre Abenteuer. Bei Mia geht es immer hoch her und nie wird es langweilig. Das Buch ist lebendig und sorgt dafür, dass wenn ich Mia lese, ich ab und zu los gacker, weil es so lustig ist! Hier ist einer der vielen Zitate, bei dem ich immer losprusten muss, sobald ich sie lese. "Spinnst du?" faucht Jette, als hätte ich ihr vorgeschlagen nackt und mit einem blinkenden Gummifrosch auf dem Kopf über die Osterstraße zu laufen. Da konnte ich mich gar nicht mehr einkriegen vor lachen! Es gibt so viele lustige und coole Zitate, die ich hier noch hinschreiben könnte, aber dann kann ich auch das ganze Buch abschreiben, also lest selbst! Die Mia Reihe ist etwas ganz besonderes und ich hoffe es kommen noch viiiele weitere! Als Jette nach Sylt umzieht trauern Mia und ihre zwei Freundinnen Alina und Leonie, doch so schnell geben sie nicht auf! Heimlich wollen sie nach Sylt fahren und Jette besuchen! Ein aufregendes Abenteuer beginnt und Mia tut alles, um doch noch ein Happy End zu zaubern! Ich habe schon echt viel Panik gekriegt, als ich gelesen habe, dass Jette nach Sylt umzieht. NEIN! Dachte ich mir. Ich meine, wie soll es denn dann in den weiteren Bänden weitergehen? Kommt Jette, dann nur noch ein paar Mal am Telefon vor oder wie? Das Buch zeigt wie nah Mia und Jette zueinander stehen! Sie sind so eng verbunden und können sich alles anvertrauen. Es gibt einen Satz den Mia Tagebuch, der mich sehr berührt hat: „Wir hätten doch Handys und könnten damit kommunizieren. Frau Joost hat wirklich „kommunizieren“ gesagt. Toller Vorschlag, nur kann ich Jette dabei leider nicht über die Glanzhaare fahren oder eine Lakritzschnecke von ihr abstauben, von ihren sabschigen Igittigitt-Küssen ganz zu schweigen.“ Wie das Buch ausgeht, verrate ich natürlich nicht! Aber ich fand, alles war super gelöst und ich bin sehr zufrieden mit dem Ende! Fazit: Ein fluffig, leichtes, spannendes und sommerliches Mia Buch, das für Unterhaltung sorgt und zeigt wie wichtig Freundschaft ist! 5 Blumen bzw. Sterne

Ein fluffig, leichtes, spannendes und sommerliches Mia Buch

Immer mal wieder... am 23.04.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung (Leseratteanni, 14 Jahre): Zum Cover: Das Cover ist toll! Ich liebe ALLE Mia Cover und dieses ist mal wieder total gelungen. Es ist wunderschön hellblau und ich mag die Blasen rund um Mia mit den Bildern. Natürlich hat Mia ihre Schmetterlingshaarspange und Mia ohne Schmettelingshaarspange gibt es einfach nicht! Der Titel passt perfekt und hört sich typisch Mia an. Ich finde die Kapitel Überschriften machen neugierig weiter zu lesen. Ich schreibe ja auch gerne Geschichten und stelle sie auf Wattpad, aber ich finde nie so coole Titel für meine Kapitel. Zum Inhalt: Einen Jette- Jammer gibt es definitiv! Das Buch beginnt einfach mal wieder super lustig, sodass man gar nicht mehr aufhören will zu lesen. Ich habe gemerkt, wie sehr ich Mia und ihre Freundinnen vermisst habe, denn es dauert immer bis zu einem Jahr, bis endlich wieder ein neuer Mia Band erscheint. Dieses Mal war ich besonders gespannt, weil Jette ja umziehen soll und das wollte ich einfach nicht wahrhaben, denn ein Mia Buch ohne Jette ist einfach kein Mia Buch! Susanne Fülschers Schreibstil ist und bleibt einzigartig! Ihr fallen einfach die lustigsten Wort-Kreationen und Kapitelüberschriften ein! Sie schreibt humorvoll und ich fühle, mit wie viel Herz Susanne Fülscher ihre Bücher schreibt. Es kommen Wörter vor wie „gackern“, „Quasselsabbelnachmittag“ und natürlich Mias Lieblingswort: „Mega-giga-irre“. Das Buch ist echt spannend und ich fühle mich so als säße ich nicht in meinem Bett und lese, sondern laufe ich die ganze Zeit an Mias Seite und verfolge ihre Abenteuer. Bei Mia geht es immer hoch her und nie wird es langweilig. Das Buch ist lebendig und sorgt dafür, dass wenn ich Mia lese, ich ab und zu los gacker, weil es so lustig ist! Hier ist einer der vielen Zitate, bei dem ich immer losprusten muss, sobald ich sie lese. "Spinnst du?" faucht Jette, als hätte ich ihr vorgeschlagen nackt und mit einem blinkenden Gummifrosch auf dem Kopf über die Osterstraße zu laufen. Da konnte ich mich gar nicht mehr einkriegen vor lachen! Es gibt so viele lustige und coole Zitate, die ich hier noch hinschreiben könnte, aber dann kann ich auch das ganze Buch abschreiben, also lest selbst! Die Mia Reihe ist etwas ganz besonderes und ich hoffe es kommen noch viiiele weitere! Als Jette nach Sylt umzieht trauern Mia und ihre zwei Freundinnen Alina und Leonie, doch so schnell geben sie nicht auf! Heimlich wollen sie nach Sylt fahren und Jette besuchen! Ein aufregendes Abenteuer beginnt und Mia tut alles, um doch noch ein Happy End zu zaubern! Ich habe schon echt viel Panik gekriegt, als ich gelesen habe, dass Jette nach Sylt umzieht. NEIN! Dachte ich mir. Ich meine, wie soll es denn dann in den weiteren Bänden weitergehen? Kommt Jette, dann nur noch ein paar Mal am Telefon vor oder wie? Das Buch zeigt wie nah Mia und Jette zueinander stehen! Sie sind so eng verbunden und können sich alles anvertrauen. Es gibt einen Satz den Mia Tagebuch, der mich sehr berührt hat: „Wir hätten doch Handys und könnten damit kommunizieren. Frau Joost hat wirklich „kommunizieren“ gesagt. Toller Vorschlag, nur kann ich Jette dabei leider nicht über die Glanzhaare fahren oder eine Lakritzschnecke von ihr abstauben, von ihren sabschigen Igittigitt-Küssen ganz zu schweigen.“ Wie das Buch ausgeht, verrate ich natürlich nicht! Aber ich fand, alles war super gelöst und ich bin sehr zufrieden mit dem Ende! Fazit: Ein fluffig, leichtes, spannendes und sommerliches Mia Buch, das für Unterhaltung sorgt und zeigt wie wichtig Freundschaft ist! 5 Blumen bzw. Sterne

Ein supertruper Hörspaß!

CorniHolmes am 03.05.2018

Bewertet: Hörbuch (CD)

Die Mia-Reihe von Susanne Fülscher mag ich unheimlich gerne. Auf die bin ich damals sogar durch die Hörbücher gestoßen, da diese von Anne Moll gelesen werden, meine absolute Lieblingshörbuchsprecherin. Ich lausche ihrer Stimme einfach wahnsinnig gerne, daher sind die Mia Hörbücher auch immer ein absolutes Muss für mich. Sobald der 11. Band als Hörbuch bei mir eintraf, habe ich voller Vorfreude mit dem Hören begonnen. Mia, Jette, Alina und Leonie sind die allerbesten Freundinnen und wollen dies auch für immer bleiben. Vor allem Mia und Jette sind unzertrennlich und die wohl allerallerbesten Freundinnen, die es auf der Welt gibt. Die Mädchen sind daher mehr als entsetzt, als Jettes Mutter ihnen eröffnet, dass sie vorhat nach Sylt zu ziehen, um dort die Apotheke einer Freundin zu übernehmen. Und Jette soll mit! Aber das geht doch nicht. Jette auf Sylt, weit weg von Hamburg und ihren Freundinnen? Die Mädchen sind untröstlich. Die letzte gemeinsame Zeit genießen die vier daher auch in vollen Zügen. Leider vergeht diese viel zu schnell und ehe es sich die Mädchen versehen, ist er auch schon da, der Abschied von Jette. Alle Versuche, Jettes Mutter doch noch umzustimmen, sind gescheitert, daher heißt es nun wohl Augen zu und durch. Schon nach wenigen Tagen ist die Sehnsucht nach der Freundin kaum noch auszuhalten. Nein, so geht das einfach nicht, Mia, Leonie und Alina müssen Jette unbedingt wiedersehen! Wenn diese nicht hier bei ihnen in Hamburg sein kann, dann müssen sie eben zu ihr nach Sylt fahren. Die Mädchen tüfteln daher einen gi-ga genialen Plan aus, der sie, hoffentlich ohne Komplikationen, zu ihrer Freundin Jette bringen wird… Ach ja, was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden hier komplett erfüllt. Ich kannte die Geschichte ja schon, da ich vor einigen Wochen bereits das Buch gelesen habe. Wer jetzt denkt, das ist doch langweilig, so kurz darauf dann das Hörbuch zu hören, wo man die Story doch schon kennt, dem kann ich versichern, dass bei mir überhaupt keine Langweile aufkam und ich einen supertruper Hörspaß hatte! Es gibt so Reihen, da reicht es einfach nicht, nur die Bücher zu besitzen. Buchreihen, die ich wirklich über alles liebe und die mit tollen Sprechern als Hörbücher umgesetzt wurden, die muss ich einfach in beiden Varianten besitzen, sowohl zum Lesen als auch zum Hören. Mia ist auf jeden Fall so eine Reihe. Wie oben bereits erwähnt, bin ich durch die Hörbücher auf Mia gestoßen. Anne Moll habe ich schon immer gerne gehört, ihre Stimme und ihre Art zu lesen ist wirklich großartig. Und da Mädchengschichten zu meinen liebsten Genres gehören, konnten die Mia Hörbücher mich damals sofort ansprechen. Da ich vom ersten Hörbuch an hellauf begeistert von dieser Reihe war, habe ich mir so nach und nach auch die Bücher zugelegt, sodass ich jetzt nach Lust und Laune entweder zu den Büchern oder zu den Hörbüchern greifen kann, wann immer mir mal wieder nach Mia ist. Aber zurück zum 11. Band. Dieser ist, wie die zehn Bände davor, gi-ga mega irre toll. Unsere Protagonistin Mia ist mir schon längst so richtig ans Herz gewachsen. Zusammen mit ihren Eltern und ihren drei Geschwistern lebt sie in Hamburg, eine Stadt, die ich sehr gut kenne, da ich selbst aus der Ecke komme. Als großer Hamburg Fan freut es mich daher natürlich ganz besonders, dass die Mia-Geschichten in dieser schönen Stadt spielen. Dieser Band jedoch verschlägt uns auch nach Sylt. Mias beste Freundin Jette wird nämlich tatsächlich mit ihrer Mutter wegziehen, was für Mia, Jette, Leonie und Alina natürlich der reinste Horror ist. Die vier Mädchen sind eine richtig schöne Clique, die ich ja immer sehr für ihre wunderbare Freundschaft und ihren Zusammenhalt bewundere. Diese zu trennen ist wirklich undenkbar, daher habe ich auch zutiefst mit den Mädels mitgelitten, als feststand, dass Jette tatsächlich fortan auf Sylt leben wird. Der 11. Mia Band ist teilweise schon etwas traurig. Die Autorin beschreibt die Gefühle der Mädchen und deren Trauer erstklassig, sodass man sich in die vier wunderbar hineinversetzen kann. Auch mir ist dies ohne Probleme gelungen, obwohl ich mittlerweile gut doppelt so alt bin wie Mia und ihre Freundinnen. In meinen Augen ist man für die Mia-Reihe nie zu alt, daher kann ich diese nicht nur Mädchen ab etwas 10 Jahren empfehlen, sondern auch deutlich älteren Leserinnen bzw. Hörerinnen. Mir persönlich sind hier sogar die Hörbücher lieber. Diese werden einfach so klasse von Anne Moll gelesen, ich kann gar nicht sagen, wie oft die Mia Hörbücher nun schon gehört habe. Bei mir laufen sie, wenn ich gerade mal wieder so richtig in Mia Stimmung bin, wirklich rauf und runter. Auch der 11. Band wird in der nächsten Zeit noch oft bei mir gehört werden. Was natürlich zum einen an der Story liegt, da ich den 11. Band sehr gelungen finde. So langsam passt er auch perfekt zur Jahreszeit, da hier eine richtig gute Sommerlaune und ein tolles Urlaubsfeeling aufkommt. Zum anderen aber trägt natürlich auch die Sprecherin Anne Moll sehr dazu bei, dass mein CD-Player dieses schöne Hörbuch noch eine ganze Weile abspielen wird. Anne Moll hat eine bemerkenswert wandelbare Stimme und eine wundervolle Art zu lesen. Ich glaube, mit ihr könnte ich mir wirklich alles anhören, selbst wenn sie ein Telefonbuch vorlesen würde, hätte ich Spaß beim Zuhören. ;) Fazit: Mein Hörerlebnis war hier wirklich perfekt: Eine witzig-freche und herrlich liebenswerte Story, eine grandiose Sprecherin und dann auch noch Musik zwischendurch, sodass das Lauschen der zwei CDs hier wirklich die reinste Freude ist. Ich hoffe sehr, dass auch der 12. Band, der nächstes Jahr erscheinen wird, wieder so schön als Hörbuch umgesetzt wird. Von mir erhält „Mia und der Jette-Jammer“ volle 5 von 5 Sternen!

Ein supertruper Hörspaß!

CorniHolmes am 03.05.2018
Bewertet: Hörbuch (CD)

Die Mia-Reihe von Susanne Fülscher mag ich unheimlich gerne. Auf die bin ich damals sogar durch die Hörbücher gestoßen, da diese von Anne Moll gelesen werden, meine absolute Lieblingshörbuchsprecherin. Ich lausche ihrer Stimme einfach wahnsinnig gerne, daher sind die Mia Hörbücher auch immer ein absolutes Muss für mich. Sobald der 11. Band als Hörbuch bei mir eintraf, habe ich voller Vorfreude mit dem Hören begonnen. Mia, Jette, Alina und Leonie sind die allerbesten Freundinnen und wollen dies auch für immer bleiben. Vor allem Mia und Jette sind unzertrennlich und die wohl allerallerbesten Freundinnen, die es auf der Welt gibt. Die Mädchen sind daher mehr als entsetzt, als Jettes Mutter ihnen eröffnet, dass sie vorhat nach Sylt zu ziehen, um dort die Apotheke einer Freundin zu übernehmen. Und Jette soll mit! Aber das geht doch nicht. Jette auf Sylt, weit weg von Hamburg und ihren Freundinnen? Die Mädchen sind untröstlich. Die letzte gemeinsame Zeit genießen die vier daher auch in vollen Zügen. Leider vergeht diese viel zu schnell und ehe es sich die Mädchen versehen, ist er auch schon da, der Abschied von Jette. Alle Versuche, Jettes Mutter doch noch umzustimmen, sind gescheitert, daher heißt es nun wohl Augen zu und durch. Schon nach wenigen Tagen ist die Sehnsucht nach der Freundin kaum noch auszuhalten. Nein, so geht das einfach nicht, Mia, Leonie und Alina müssen Jette unbedingt wiedersehen! Wenn diese nicht hier bei ihnen in Hamburg sein kann, dann müssen sie eben zu ihr nach Sylt fahren. Die Mädchen tüfteln daher einen gi-ga genialen Plan aus, der sie, hoffentlich ohne Komplikationen, zu ihrer Freundin Jette bringen wird… Ach ja, was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden hier komplett erfüllt. Ich kannte die Geschichte ja schon, da ich vor einigen Wochen bereits das Buch gelesen habe. Wer jetzt denkt, das ist doch langweilig, so kurz darauf dann das Hörbuch zu hören, wo man die Story doch schon kennt, dem kann ich versichern, dass bei mir überhaupt keine Langweile aufkam und ich einen supertruper Hörspaß hatte! Es gibt so Reihen, da reicht es einfach nicht, nur die Bücher zu besitzen. Buchreihen, die ich wirklich über alles liebe und die mit tollen Sprechern als Hörbücher umgesetzt wurden, die muss ich einfach in beiden Varianten besitzen, sowohl zum Lesen als auch zum Hören. Mia ist auf jeden Fall so eine Reihe. Wie oben bereits erwähnt, bin ich durch die Hörbücher auf Mia gestoßen. Anne Moll habe ich schon immer gerne gehört, ihre Stimme und ihre Art zu lesen ist wirklich großartig. Und da Mädchengschichten zu meinen liebsten Genres gehören, konnten die Mia Hörbücher mich damals sofort ansprechen. Da ich vom ersten Hörbuch an hellauf begeistert von dieser Reihe war, habe ich mir so nach und nach auch die Bücher zugelegt, sodass ich jetzt nach Lust und Laune entweder zu den Büchern oder zu den Hörbüchern greifen kann, wann immer mir mal wieder nach Mia ist. Aber zurück zum 11. Band. Dieser ist, wie die zehn Bände davor, gi-ga mega irre toll. Unsere Protagonistin Mia ist mir schon längst so richtig ans Herz gewachsen. Zusammen mit ihren Eltern und ihren drei Geschwistern lebt sie in Hamburg, eine Stadt, die ich sehr gut kenne, da ich selbst aus der Ecke komme. Als großer Hamburg Fan freut es mich daher natürlich ganz besonders, dass die Mia-Geschichten in dieser schönen Stadt spielen. Dieser Band jedoch verschlägt uns auch nach Sylt. Mias beste Freundin Jette wird nämlich tatsächlich mit ihrer Mutter wegziehen, was für Mia, Jette, Leonie und Alina natürlich der reinste Horror ist. Die vier Mädchen sind eine richtig schöne Clique, die ich ja immer sehr für ihre wunderbare Freundschaft und ihren Zusammenhalt bewundere. Diese zu trennen ist wirklich undenkbar, daher habe ich auch zutiefst mit den Mädels mitgelitten, als feststand, dass Jette tatsächlich fortan auf Sylt leben wird. Der 11. Mia Band ist teilweise schon etwas traurig. Die Autorin beschreibt die Gefühle der Mädchen und deren Trauer erstklassig, sodass man sich in die vier wunderbar hineinversetzen kann. Auch mir ist dies ohne Probleme gelungen, obwohl ich mittlerweile gut doppelt so alt bin wie Mia und ihre Freundinnen. In meinen Augen ist man für die Mia-Reihe nie zu alt, daher kann ich diese nicht nur Mädchen ab etwas 10 Jahren empfehlen, sondern auch deutlich älteren Leserinnen bzw. Hörerinnen. Mir persönlich sind hier sogar die Hörbücher lieber. Diese werden einfach so klasse von Anne Moll gelesen, ich kann gar nicht sagen, wie oft die Mia Hörbücher nun schon gehört habe. Bei mir laufen sie, wenn ich gerade mal wieder so richtig in Mia Stimmung bin, wirklich rauf und runter. Auch der 11. Band wird in der nächsten Zeit noch oft bei mir gehört werden. Was natürlich zum einen an der Story liegt, da ich den 11. Band sehr gelungen finde. So langsam passt er auch perfekt zur Jahreszeit, da hier eine richtig gute Sommerlaune und ein tolles Urlaubsfeeling aufkommt. Zum anderen aber trägt natürlich auch die Sprecherin Anne Moll sehr dazu bei, dass mein CD-Player dieses schöne Hörbuch noch eine ganze Weile abspielen wird. Anne Moll hat eine bemerkenswert wandelbare Stimme und eine wundervolle Art zu lesen. Ich glaube, mit ihr könnte ich mir wirklich alles anhören, selbst wenn sie ein Telefonbuch vorlesen würde, hätte ich Spaß beim Zuhören. ;) Fazit: Mein Hörerlebnis war hier wirklich perfekt: Eine witzig-freche und herrlich liebenswerte Story, eine grandiose Sprecherin und dann auch noch Musik zwischendurch, sodass das Lauschen der zwei CDs hier wirklich die reinste Freude ist. Ich hoffe sehr, dass auch der 12. Band, der nächstes Jahr erscheinen wird, wieder so schön als Hörbuch umgesetzt wird. Von mir erhält „Mia und der Jette-Jammer“ volle 5 von 5 Sternen!

Unsere Kund*innen meinen

Mia 11: Mia und der Jette-Jammer

von Susanne Fülscher

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mia 11: Mia und der Jette-Jammer