• Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später

Das Leben ist zu kurz für später

Stell dir vor, du hast nur noch ein Jahr - ein Selbstversuch, der dein Leben verbessern wird

Buch (Taschenbuch)

Fr. 26.90 inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 26.90

eBook

ab Fr. 14.90

Hörbuch (CD)

Fr. 19.90

Hörbuch-Download

Fr. 15.90

  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Einen Tag nach ihrem Todestag wacht Alexandra Reinwarth morgens auf – und ist glücklicher als je zuvor. Und nichts ist mehr so, wie es einmal war.

Aber von vorne: Es gibt Momente, in denen einem klar wird, dass es so nicht weitergehen kann, dass sich das Leben ändern muss. In einem genau solchen Moment entschliesst sich Alexandra Reinwarth zu einem spannenden Selbstversuch: Sie wird so leben, als wäre es ihr letztes Jahr. Und dieses Experiment ändert alles: Wie aus Sorgen, Stress und Anspannung ein Leben ohne Wenn und Aber mit völlig neuen Prioritäten und überraschenden Zielen wurde, erzählt sie in ihrer unnachahmlich humorvollen Art und zeigt, was passiert, wenn man wirklich im Jetzt lebt!

Was ein Spontankauf am Flughafen war, entwickelte sich zum inspirierendsten und mich am nachhaltigsten verändernden Buch, das ich je gelesen habe. (Anna Hiltrop, Model)

Details

Verkaufsrang

1168

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.05.2018

Verlag

Mvg

Seitenzahl

240

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1168

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

14.05.2018

Verlag

Mvg

Seitenzahl

240

Maße (L/B/H)

20.8/13.8/2.2 cm

Gewicht

306 g

Auflage

11.Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-86882-916-7

Das meinen unsere Kund*innen

4.1

16 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Es gibt Besseres zu diesem Thema

Bewertung aus Hummeltal am 04.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es gibt immer wieder Momente, die uns dazu bringen, über unser Leben nachzudenken. Die Autorin erlebt so einen Moment und entschließt sich zu einem Selbstexperiment. Ich fand die Idee großartig und ging mit entsprechender Vorfreude an das Buch. Leider hielt diese nicht sehr lange an. Ich habe noch kein anderes Buch der Autorin gelesen und fand die teilweise recht derbe Ausdrucksweise wenig ansprechend. Was mich jedoch mehr störte, war die doch sehr selbstgerechte Darstellung der eigenen Person. Offensichtlich sind alle Freunde im Umkreise irgendwie lebensunfähig oder verhaltensauffällig, nur die Autorin selber hat den Durchblick und grenzt schon fast an Perfektion. So be- und verurteilt sie häufig den Lebensstil und die Entscheidungen anderer Personen. Auch halte ich die Ansätze Großteils für nicht umsetzbar, bzw. nicht empfehlenswert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der beste Freund meines Mannes endlich über seine tiefen Selbstzweifel äußert, nur weil ich ihm das A-Wort an den Kopf werfe oder, dass es hilfreich ist, in großer Runde mit jemanden über ein verletzendes Thema zu reden. Offenheit und Ehrlichkeit gehört unbedingt in eine Freundschaft. Unhöfliches Verhalten und Respektlosigkeit sicher nicht. Einfach mal den Job zu kündigen klappt nur, weil der Ehemann bereits seinen Traumjob gefunden hat und natürlich alles finanziert. Der Hammer war dann für mich die Aussage, dass man als Paar doch in getrennten Wohnungen leben soll, damit jeder seinen Freiraum hat. Sollte das kleine Kind dadurch Schaden erleiden, dass die Eltern getrennt leben, können man das ja wieder rückgängig machen. Super Ansatz, erst ein Trauma entstehen zu lassen, dass man dann ja wieder heilen kann. Das war der Moment, als ich das Buch abgesprochen habe. Denn wenn ich nur noch ein Jahr zu leben hätte, würde ich andere Bücher lesen.

Es gibt Besseres zu diesem Thema

Bewertung aus Hummeltal am 04.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Es gibt immer wieder Momente, die uns dazu bringen, über unser Leben nachzudenken. Die Autorin erlebt so einen Moment und entschließt sich zu einem Selbstexperiment. Ich fand die Idee großartig und ging mit entsprechender Vorfreude an das Buch. Leider hielt diese nicht sehr lange an. Ich habe noch kein anderes Buch der Autorin gelesen und fand die teilweise recht derbe Ausdrucksweise wenig ansprechend. Was mich jedoch mehr störte, war die doch sehr selbstgerechte Darstellung der eigenen Person. Offensichtlich sind alle Freunde im Umkreise irgendwie lebensunfähig oder verhaltensauffällig, nur die Autorin selber hat den Durchblick und grenzt schon fast an Perfektion. So be- und verurteilt sie häufig den Lebensstil und die Entscheidungen anderer Personen. Auch halte ich die Ansätze Großteils für nicht umsetzbar, bzw. nicht empfehlenswert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich der beste Freund meines Mannes endlich über seine tiefen Selbstzweifel äußert, nur weil ich ihm das A-Wort an den Kopf werfe oder, dass es hilfreich ist, in großer Runde mit jemanden über ein verletzendes Thema zu reden. Offenheit und Ehrlichkeit gehört unbedingt in eine Freundschaft. Unhöfliches Verhalten und Respektlosigkeit sicher nicht. Einfach mal den Job zu kündigen klappt nur, weil der Ehemann bereits seinen Traumjob gefunden hat und natürlich alles finanziert. Der Hammer war dann für mich die Aussage, dass man als Paar doch in getrennten Wohnungen leben soll, damit jeder seinen Freiraum hat. Sollte das kleine Kind dadurch Schaden erleiden, dass die Eltern getrennt leben, können man das ja wieder rückgängig machen. Super Ansatz, erst ein Trauma entstehen zu lassen, dass man dann ja wieder heilen kann. Das war der Moment, als ich das Buch abgesprochen habe. Denn wenn ich nur noch ein Jahr zu leben hätte, würde ich andere Bücher lesen.

Wunderschön

Bewertung am 27.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch muss man gelesen haben. Es liest sich so schön, es entspannt und ich hatte sofort Bilder im Kopf. Und das beste - es ist sehr hilfreich und lehrreich. Definitiv eine dicke Empfehlung.

Wunderschön

Bewertung am 27.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Dieses Buch muss man gelesen haben. Es liest sich so schön, es entspannt und ich hatte sofort Bilder im Kopf. Und das beste - es ist sehr hilfreich und lehrreich. Definitiv eine dicke Empfehlung.

Unsere Kund*innen meinen

Das Leben ist zu kurz für später

von Alexandra Reinwarth

4.1

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später
  • Das Leben ist zu kurz für später