• Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
Band 4
Mäc Mief Band 4

Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss

Buch (Gebundene Ausgabe)

Fr.13.90

inkl. gesetzl. MwSt.
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

Fr. 13.90

Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab Fr. 13.90
Hörbuch

Hörbuch

ab Fr. 12.90
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Gruselspuk für Mäc Mief-Fans: Da kräuselt sich die Schafwolle!
Mäc Mief hat doch glatt den schlimmsten Tag des Jahres vergessen: den Tag der Schafschur! Sogar sein Lieblingsmensch Finn kann ihm da nicht helfen. Ihm bleibt nur eins – er muss sich verstecken! Mäc Miefs Flucht wird zu einem haarsträubenden Abenteuer: Als plötzlich ein Gewitter aufkommt und er in einem alten Schloss Unterschlupf sucht, spukt es dort gewaltig ...

Carola Becker studierte erst einmal Wirtschaftswissenschaften. Währenddessen verschlug es sie für einige Monate nach Kanada. Anschliessend arbeitete sie sowohl für riesengrosse als auch für klitzekleine Unternehmen. Als Mutter von drei Kindern fütterte sie diese regelmässig mit spontanen Fantasiegeschichten. Mit ihrer Familie sowie Schildkröte Lisa, die sie seit über 40 Jahren begleitet, wohnt sie in Hannover und schreibt Geschichten für Kinder..
Ina Krabbe wurde 1967 in Bremen geboren. Sie studierte Geschichte, Philosophie, BWL und Architektur, arbeitete in Buchladen und Werbeagentur und machte dann das, was sie schon immer am besten konnte: Zeichnen und Schreiben. Mit Frau, drei Kindern und drei Hühnern lebt, werkelt und schreibt sie in einem Dörfchen in der Nähe von Bremen.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

7 - 9 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.02.2018

Illustrator

Ina Krabbe

Verlag

Südpol Verlag GmbH

Seitenzahl

92

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

7 - 9 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

28.02.2018

Illustrator

Ina Krabbe

Verlag

Südpol Verlag GmbH

Seitenzahl

92

Maße (L/B/H)

15.3/21.5/1.6 cm

Gewicht

278 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-943086-55-3

Weitere Bände von Mäc Mief

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannendes, witziges und kurzweiliges Abenteuer mit kindgerechtem Gruselfaktor und liebenswerten Charakteren. Wunderschöne sw Illustrationen.

Fernweh_nach_Zamonien aus Zamonien am 02.07.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Das Schaf Mäc Mief ist furchtbar aufgeregt. Da hat der Tag so idyllisch begonnen und dann das: sämtliche Bauern reisen an zur jährlichen Schafschur! Es gibt nichts beängstigenderes als den Schotten Eddingbörk und seine surrende Schermaschine. Kurzerhand reißt Mäc Mief aus. Gemeinsam mit dem Hütehund Bonnie wird das Herumstromern zu einem wahren Abenteuer. Ein überraschend aufziehendes Gewitter zwingt die beiden dazu, Unterschlupf in einem verlassenen Schloss zu suchen. Im Dunkel des Unwetters ertönen urplötzlich seltsame Geräusche. Die sonderbaren und gruseligen Klänge gehen Bonnie und Mäc Mief durch Mark und Bein. Wo sind die beiden nur hineingeraten? Altersempfehlung: ab 5 Jahre (zum Vorlesen) oder für geübte Erstleser, denn Schrift und Absätze sind groß, die Kapitel kurz und der Schreibstil altersgerecht. Das Buch ist bei Antolin gelistet für alle, die dort beim Quiz Lesepunkte sammeln. Covergestaltung und Illustrationen: Ein uraltes Schloss, Vollmond und flatternde Fledermäuse. Ein gelungenes Grusel-Cover. Während das Schaf Mäc Mief etwas ängstlich zum Spukschloss blickt, wirken Finn und der Hütehund Bonnie fröhlich und entspannt. Auch auf der Rückseite des Buches schlottert das Schaf vor Angst. Ob das an den neugierig dreinblickenden Augen liegt, die aus der Ritterrüstung hervorlinsen? Das Schottenmuster auf dem Buchrücken und im Titel bei den Worten "Mäc Mief" ist ein toller Hingucker. Zudem das Erkennungszeichen dieser Buchreihe. Die schwarz-weiß Illustrationen erstrecken sich meist über eine halbe und spiegeln das Gelesene wider. Besonders gelungen sind die Gewitter-Szenen bzw. die im Schloss, bei denen die Seiten grau bis schwarz und die Schrift weiß gehalten sind. Die Gestaltung der Tiere gefällt ebenfalls sehr gut: Mäc Miefs Mimik ist einfach nur herrlich und sorgt immer wieder für Lacher, egal ob ängstlich hochgezogene Brauen oder zur Zickzacklinie verzogener Mund. Mein Eindruck: Dies ist der vierte Band der Mäc-Mief-Reihe. Zum besseren Verständnis ist es aber nicht erforderlich, zunächst die vorherigen Bücher zu lesen. Wir sind beispielsweise problemlos mit dem fünften Band gestartet. Für Leser ohne Vorkenntnisse werden zuallererst die Charaktere mithilfe einer doppelseitigen Illustration vorgestellt. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen. Das Abenteuer wird aus Mäc Miefs Perspektive erzählt. So kommt besonders zur Geltung, welche großen Sorgen und Ängste sich das Schaf wegen der bevorstehenden Schur macht. Man kann sehr gut nachvollziehen, warum es sich verstecken möchte. Die Wendung bei Einsatz des Gewitters zum Spukabenteuer und die Steigerung der Spannung ist gelungen. Man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Wer verursacht diese Geräusche? Was war das für ein Luftzug? Wer ruft ständig "HUIH"? Trotz der gespenstischen Atmosphäre bleibt es bei kindgerechtem Gegrusel mit viel Humor und Wortwitz. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und illustriert. Unser Liebling ist neben Mäc Mief der freundliche und mutige Hütehund Bonnie. Irgendjemand muss ja einen kühlen Kopf bewahren, wenn das ängstliche Schaf aus dem Schlottern nicht mehr herauskommt. Das Abenteuer ist spannend und kurzweilig geschrieben mit viel Wortwitz und Humor und dennoch für (geübte) Erstleser zum Selbstlesen gut geeignet. Für uns die zweite Begegnung mit dem witzigen Schaf und wir sind gespannt auf die anderen Abenteuer von Mäc Mief! Fazit: Ein rundum gelungenes Abenteuer voller Humor und Wortwitz, unterhaltsam und spannend zugleich, mit mutigen und ängstlichen Tieren und kindgerechter Grusel-Atmosphäre. Die wunderschönen schwarz-weiß Illustrationen lassen das Gelesene und die Charaktere lebendig werden. Eine spannende und witzige Kinderbuchreihe, die wir allen empfehlen, die gerne lustige Gruselabenteuer lesen. ... Rezensiertes Buch: „Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss" aus dem Jahr 2018

Spannendes, witziges und kurzweiliges Abenteuer mit kindgerechtem Gruselfaktor und liebenswerten Charakteren. Wunderschöne sw Illustrationen.

Fernweh_nach_Zamonien aus Zamonien am 02.07.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Das Schaf Mäc Mief ist furchtbar aufgeregt. Da hat der Tag so idyllisch begonnen und dann das: sämtliche Bauern reisen an zur jährlichen Schafschur! Es gibt nichts beängstigenderes als den Schotten Eddingbörk und seine surrende Schermaschine. Kurzerhand reißt Mäc Mief aus. Gemeinsam mit dem Hütehund Bonnie wird das Herumstromern zu einem wahren Abenteuer. Ein überraschend aufziehendes Gewitter zwingt die beiden dazu, Unterschlupf in einem verlassenen Schloss zu suchen. Im Dunkel des Unwetters ertönen urplötzlich seltsame Geräusche. Die sonderbaren und gruseligen Klänge gehen Bonnie und Mäc Mief durch Mark und Bein. Wo sind die beiden nur hineingeraten? Altersempfehlung: ab 5 Jahre (zum Vorlesen) oder für geübte Erstleser, denn Schrift und Absätze sind groß, die Kapitel kurz und der Schreibstil altersgerecht. Das Buch ist bei Antolin gelistet für alle, die dort beim Quiz Lesepunkte sammeln. Covergestaltung und Illustrationen: Ein uraltes Schloss, Vollmond und flatternde Fledermäuse. Ein gelungenes Grusel-Cover. Während das Schaf Mäc Mief etwas ängstlich zum Spukschloss blickt, wirken Finn und der Hütehund Bonnie fröhlich und entspannt. Auch auf der Rückseite des Buches schlottert das Schaf vor Angst. Ob das an den neugierig dreinblickenden Augen liegt, die aus der Ritterrüstung hervorlinsen? Das Schottenmuster auf dem Buchrücken und im Titel bei den Worten "Mäc Mief" ist ein toller Hingucker. Zudem das Erkennungszeichen dieser Buchreihe. Die schwarz-weiß Illustrationen erstrecken sich meist über eine halbe und spiegeln das Gelesene wider. Besonders gelungen sind die Gewitter-Szenen bzw. die im Schloss, bei denen die Seiten grau bis schwarz und die Schrift weiß gehalten sind. Die Gestaltung der Tiere gefällt ebenfalls sehr gut: Mäc Miefs Mimik ist einfach nur herrlich und sorgt immer wieder für Lacher, egal ob ängstlich hochgezogene Brauen oder zur Zickzacklinie verzogener Mund. Mein Eindruck: Dies ist der vierte Band der Mäc-Mief-Reihe. Zum besseren Verständnis ist es aber nicht erforderlich, zunächst die vorherigen Bücher zu lesen. Wir sind beispielsweise problemlos mit dem fünften Band gestartet. Für Leser ohne Vorkenntnisse werden zuallererst die Charaktere mithilfe einer doppelseitigen Illustration vorgestellt. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen. Das Abenteuer wird aus Mäc Miefs Perspektive erzählt. So kommt besonders zur Geltung, welche großen Sorgen und Ängste sich das Schaf wegen der bevorstehenden Schur macht. Man kann sehr gut nachvollziehen, warum es sich verstecken möchte. Die Wendung bei Einsatz des Gewitters zum Spukabenteuer und die Steigerung der Spannung ist gelungen. Man möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Wer verursacht diese Geräusche? Was war das für ein Luftzug? Wer ruft ständig "HUIH"? Trotz der gespenstischen Atmosphäre bleibt es bei kindgerechtem Gegrusel mit viel Humor und Wortwitz. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und illustriert. Unser Liebling ist neben Mäc Mief der freundliche und mutige Hütehund Bonnie. Irgendjemand muss ja einen kühlen Kopf bewahren, wenn das ängstliche Schaf aus dem Schlottern nicht mehr herauskommt. Das Abenteuer ist spannend und kurzweilig geschrieben mit viel Wortwitz und Humor und dennoch für (geübte) Erstleser zum Selbstlesen gut geeignet. Für uns die zweite Begegnung mit dem witzigen Schaf und wir sind gespannt auf die anderen Abenteuer von Mäc Mief! Fazit: Ein rundum gelungenes Abenteuer voller Humor und Wortwitz, unterhaltsam und spannend zugleich, mit mutigen und ängstlichen Tieren und kindgerechter Grusel-Atmosphäre. Die wunderschönen schwarz-weiß Illustrationen lassen das Gelesene und die Charaktere lebendig werden. Eine spannende und witzige Kinderbuchreihe, die wir allen empfehlen, die gerne lustige Gruselabenteuer lesen. ... Rezensiertes Buch: „Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss" aus dem Jahr 2018

Lustiger Gruselspass

Bewertung am 06.12.2018

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Oh, oh. Es hätte so ein schöner Tag werden können und jetzt das... Miefi hat eine heiden Angst vorm Schafscherer und einer misslungenen Frisur, so dass er kurzerhand die Beinchen in die Hand nimmt und abhaut. Wie wir es von McMief gewohnt sind, stolpert er direkt ins nächste Abenteuer! Gut dass ihm Bonni wie immer zur Seite steht. Diesmal wird es wieder spannend und sogar ein bisschen gruselig, unterstützt durch tolle Illustrationen und düstere Farben ist man gleich mittendrin. Trotzdem kommt auch der Spass nicht zu kurz, wir haben uns nicht nur gegruselt sondern auch sehr viel gelacht. Carola Becker ist wieder ein tolles Buch gelungen! Klare Kaufempfehlung nicht nur für Schaf- und Schottlandliebhaber! Als Vorlesebuch oder für geübte Erstleser wärmstens zu empfehlen.

Lustiger Gruselspass

Bewertung am 06.12.2018
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Oh, oh. Es hätte so ein schöner Tag werden können und jetzt das... Miefi hat eine heiden Angst vorm Schafscherer und einer misslungenen Frisur, so dass er kurzerhand die Beinchen in die Hand nimmt und abhaut. Wie wir es von McMief gewohnt sind, stolpert er direkt ins nächste Abenteuer! Gut dass ihm Bonni wie immer zur Seite steht. Diesmal wird es wieder spannend und sogar ein bisschen gruselig, unterstützt durch tolle Illustrationen und düstere Farben ist man gleich mittendrin. Trotzdem kommt auch der Spass nicht zu kurz, wir haben uns nicht nur gegruselt sondern auch sehr viel gelacht. Carola Becker ist wieder ein tolles Buch gelungen! Klare Kaufempfehlung nicht nur für Schaf- und Schottlandliebhaber! Als Vorlesebuch oder für geübte Erstleser wärmstens zu empfehlen.

Unsere Kund*innen meinen

Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss

von Carola Becker

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss
  • Mäc Mief und das Gruselgewusel im Spukschloss