Warrior & Peace
Band 2
Warrior & Peace Band 2

Warrior & Peace

Göttlicher Zorn

Buch (Taschenbuch)

Fr.25.90

inkl. gesetzl. MwSt.

Warrior & Peace

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab Fr. 25.90
eBook

eBook

ab Fr. 10.00
  • Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 Einkaufswert Mehr erfahren

    Schweiz & Liechtenstein:

    Versandkostenfrei ab Fr. 30.00
    Versandkosten bis Fr. 30.00: Fr. 3.50

    Andere Lieferländer

    Fr. 18.00 unabhängig vom Warenwert

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.10.2018

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

488

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Altersempfehlung

ab 16 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

31.10.2018

Verlag

Drachenmond Verlag GmbH

Seitenzahl

488

Maße (L/B/H)

21.1/14.6/4 cm

Gewicht

562 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-95991-462-8

Weitere Bände von Warrior & Peace

  • Warrior & Peace
    Warrior & Peace Stella A. Tack
    Band 1

    Warrior & Peace

    von Stella A. Tack

    Buch

    Fr. 23.90

    (41)

  • Warrior & Peace
    Warrior & Peace Stella A. Tack
    Band 2

    Warrior & Peace

    von Stella A. Tack

    Buch

    Fr. 25.90

    (19)

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

19 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Wie ein Tag am Strand

Bewertung am 16.10.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach dem dramatischen Ende von Warrior & Peace, göttliches Blut war ich gespannt wie es weiter geht. So kaufte ich mir das Buch und fing schnellstmöglich an zu lesen. Die Protagonisten sind so lebendig beschrieben, dass sie wie ein eigenes Leben entwickelt haben, fern der Zeilen dieses Buches. Ganz besonders gefällt mir die etwas speziellere Beziehung zwischen Warrior, Peace und Virus. Die Handlungen sind äusserst unvorhersehbar, dass ich jede Seite oftmals ein weiteres Mal lesen musste, um das Geschehene zu begreifen. Ich liebe die Protagonisten. Jeder besitzt seine Stärken und Schwächen. Es ist sehr übersichtlich dargestellt, wer wer ist und wer wessen Arbeit zu erledigen hat. Ausgesprochen gut gefiel mir auch der Bezug zur Realität. Es ist nicht einfach in einem Buch, in dem es hauptsächlich um die Götterwelt geht einen Bezug zu der Menschenwelt herzustellen. Doch die verschiedenen Erwähnungen und Handlungsorte darin- auf der Erde- erzeugten einen erstaunlich guten Realitätsbezug. In diesem Buch werden wichtige Themen angesprochen. Zum Beispiel wird gezeigt, was die Folgen einer Autokratie sein können. Da sah man deutlich, dass die Herrscher auf ihr Volk eingehen müssen. Anstatt über ihnen zu stehen, soll das Volk auf der gleichen Ebenen wie die Regierung stehen, um eine gutes miteinander Leben zu ermöglichen. Ohne eine gute Regierungsform kann eine ganze Gesellschaft schnell ins Wanken geraten. Ausser Rand und Band können schreckliche Dinge passieren und unvorstellbaren Dinge zu Grunde gehen. Der Schreibstill ist locker, flockig geschrieben. Während des Lesens müsste ich oftmals laut auflachen, lachen bis einem die Freudentränen kamen. Dieses buch besitzt ganz viel Humor, sodass es wirklich der Retter eines grauenhaften Regentages sein kann. Einen Sternabzug gibt es von mir, denn das Ende hat mir nicht sonderlich gut gefallen. Nach all dem, was Warrior und ihre Begleiter erlebt haben, war dieses Ende der Reise nicht würdig. Man hätte meiner Meinung nach, noch viel mehr rausholen können. Der Abschluss erschein mir, als wäre ich mitten in einem Film auf den Pauseknopf gekommen. Sehnlichst wartet man darauf, dass es weiter geht, doch da ist nichts. Nur leere. Das Buch ist zu Ende. Keine Fortsetzung wird folgen...

Wie ein Tag am Strand

Bewertung am 16.10.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nach dem dramatischen Ende von Warrior & Peace, göttliches Blut war ich gespannt wie es weiter geht. So kaufte ich mir das Buch und fing schnellstmöglich an zu lesen. Die Protagonisten sind so lebendig beschrieben, dass sie wie ein eigenes Leben entwickelt haben, fern der Zeilen dieses Buches. Ganz besonders gefällt mir die etwas speziellere Beziehung zwischen Warrior, Peace und Virus. Die Handlungen sind äusserst unvorhersehbar, dass ich jede Seite oftmals ein weiteres Mal lesen musste, um das Geschehene zu begreifen. Ich liebe die Protagonisten. Jeder besitzt seine Stärken und Schwächen. Es ist sehr übersichtlich dargestellt, wer wer ist und wer wessen Arbeit zu erledigen hat. Ausgesprochen gut gefiel mir auch der Bezug zur Realität. Es ist nicht einfach in einem Buch, in dem es hauptsächlich um die Götterwelt geht einen Bezug zu der Menschenwelt herzustellen. Doch die verschiedenen Erwähnungen und Handlungsorte darin- auf der Erde- erzeugten einen erstaunlich guten Realitätsbezug. In diesem Buch werden wichtige Themen angesprochen. Zum Beispiel wird gezeigt, was die Folgen einer Autokratie sein können. Da sah man deutlich, dass die Herrscher auf ihr Volk eingehen müssen. Anstatt über ihnen zu stehen, soll das Volk auf der gleichen Ebenen wie die Regierung stehen, um eine gutes miteinander Leben zu ermöglichen. Ohne eine gute Regierungsform kann eine ganze Gesellschaft schnell ins Wanken geraten. Ausser Rand und Band können schreckliche Dinge passieren und unvorstellbaren Dinge zu Grunde gehen. Der Schreibstill ist locker, flockig geschrieben. Während des Lesens müsste ich oftmals laut auflachen, lachen bis einem die Freudentränen kamen. Dieses buch besitzt ganz viel Humor, sodass es wirklich der Retter eines grauenhaften Regentages sein kann. Einen Sternabzug gibt es von mir, denn das Ende hat mir nicht sonderlich gut gefallen. Nach all dem, was Warrior und ihre Begleiter erlebt haben, war dieses Ende der Reise nicht würdig. Man hätte meiner Meinung nach, noch viel mehr rausholen können. Der Abschluss erschein mir, als wäre ich mitten in einem Film auf den Pauseknopf gekommen. Sehnlichst wartet man darauf, dass es weiter geht, doch da ist nichts. Nur leere. Das Buch ist zu Ende. Keine Fortsetzung wird folgen...

Leider nicht besser als Band eins

Bewertung am 22.07.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der wieder etwas enttäuschende zweite Band der »Warrior & Peace«-Dilogie, in dem der Plan der jungen Götter gescheitert ist und sie anders versuchen müssen, ihre Vorfahren zu stürzen, während Warrior noch mit dem Verlust ihres Bruders zu kämpfen hat und deswegen ihre Beziehung zu Peace aufs Spiel setzt. Leider treten auch in diesem Teil wieder genau die selben Probleme auf wie im ersten; zu viel unverhältnismäßiger Humor, durch den keine Handlung wirklich ernst genommen werden kann, und auch die Story weiß lange nicht so recht, wo sie hin will. Man hatte echt so viel wegkürzen können, was schade ist, da die Idee eigentlich so vielversprechend ist. Dennoch passiert die meiste Zeit planlos alles mögliche und der Finale Showdown wird in ca. 80 Seiten abgehandelt. Das hätte man echt alles besser ausreifen können, wenn man sich mehr auf das Hauptziel der Geschichte kontrolliert hätte. Die Charaktere sind dabei wieder ganz in Ordnung und auch der Schreibstil, der weiterhin aus Warriors Sicht erzählt, liest sich relativ einfach. Insgesamt würde ich die Reihe aber leider nicht empfehlen; trotz einiger Lacher ist sie einfach etwas langatmig und zu viele Ideen wurden unter einen Hut gequetscht. Schade,  da ich die Bücher der Autorin ansonsten eigentlich sehr mag. 

Leider nicht besser als Band eins

Bewertung am 22.07.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der wieder etwas enttäuschende zweite Band der »Warrior & Peace«-Dilogie, in dem der Plan der jungen Götter gescheitert ist und sie anders versuchen müssen, ihre Vorfahren zu stürzen, während Warrior noch mit dem Verlust ihres Bruders zu kämpfen hat und deswegen ihre Beziehung zu Peace aufs Spiel setzt. Leider treten auch in diesem Teil wieder genau die selben Probleme auf wie im ersten; zu viel unverhältnismäßiger Humor, durch den keine Handlung wirklich ernst genommen werden kann, und auch die Story weiß lange nicht so recht, wo sie hin will. Man hatte echt so viel wegkürzen können, was schade ist, da die Idee eigentlich so vielversprechend ist. Dennoch passiert die meiste Zeit planlos alles mögliche und der Finale Showdown wird in ca. 80 Seiten abgehandelt. Das hätte man echt alles besser ausreifen können, wenn man sich mehr auf das Hauptziel der Geschichte kontrolliert hätte. Die Charaktere sind dabei wieder ganz in Ordnung und auch der Schreibstil, der weiterhin aus Warriors Sicht erzählt, liest sich relativ einfach. Insgesamt würde ich die Reihe aber leider nicht empfehlen; trotz einiger Lacher ist sie einfach etwas langatmig und zu viele Ideen wurden unter einen Hut gequetscht. Schade,  da ich die Bücher der Autorin ansonsten eigentlich sehr mag. 

Unsere Kund*innen meinen

Warrior & Peace

von Stella A. Tack

4.2

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Warrior & Peace